Episode 719

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
718 Akuma no kairoEpisodenliste — 720 Hi to mizu no misuterītsuā (Aso hen)
Chronologie des Streits um das Platinticket
Episode 719.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 221
Japan
Episodennummer Episode 719
Titel プラチナチケット騒動記
Titel in Rōmaji Purachina chiketto sōdōki
Übersetzter Titel Chronologie des Streits um das Platinticket
Erstausstrahlung 23. November 2013
(Quote: 10,8 %)
Opening & Ending Opening 37 & Ending 46
Next Hint Kuscheltier

Purachina chiketto sōdōki ist die 719. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Chronologie des Streits um das Platinticket.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Sonoko zeigt Ran die Konzertkarten

Als Ran mit Sonoko in ein Café geht und Sonoko ihr zwei Karten von dem bereits ausverkauften Konzert der Black Roses in Tokio zeigt, schreit plötzlich Haruka Kona auf, dessen Karten gestohlen wurden. Sofort verdächtigt sie Sonoko , woraufhin Sonoko drei Stunden mit der Polizei reden muss, um das Missverständnis zu klären. Am nächsten Tag erzählt Sonoko Ran und Conan im Café von ihrem Gespräch. Plötzlich erscheint Haruka und zeigt allen auf ihrem Handy ein Angebot einer Internetseite bei dem es sich um zwei Konzertkarten handelt. Der Anbieter nennt sich dabei "coffee rumba" und muss nach Haruka eine Person sein, die in einem Café arbeitet. Deshalb möchte sie mit den Angestellten sprechen, die gestern gearbeitet hat. Neben der Aushilfe Kaori Kosuda und dem Besitzer Jiro Kirima kommt auch die Angestellte Masako Moka in Frage. Da Masako heute noch nicht zur Arbeit erschienen ist und auch nicht ans Telefon geht, gerät sie immer mehr unter Verdacht.

Conan untersucht Masakos Leiche

Schließlich besuchen Conan, Ran, Sonoko und die beiden Angestellten Masakos Wohnung. Doch dort finden sie Masuko tot auf. Ran ruft sofort die Polizei an und Conan erkennt die offene Handtasche, die neben Masako liegt. Zudem entdeckt er die Internetanzeige auf dem Laptop. Damit ist klar, dass Masako die Diebin war. Kurz darauf erscheint Kommissar Megure und nimmt die Ermittlungen auf. Auch Herr Kirima taucht auf und stellt sich Kommissar Megure vor. Schnell steht fest, dass Masako gestern abend zu Hause war und die Konzertkarten ins Internet stellte. Inspektorin Sato hat von dem Nachbar Ten Uruma erfahren, dass Masako zwischen 22:20 Uhr und 23:00 Uhr Wäsche wusch.

Der Inhalt der Waschmaschine
Conan kontrolliert den Wasseranschluss

Später erzählt Masakos Vermieterin Rin Manda der Polizei, dass Masako immer unzuverlässig war und ihre Miete nie pünktlich zahlte aufgrund von Geldproblemen. Conan glaubt, dass Masako während der laufenden Waschmaschine einkaufen ging und danach zu Hause vom Täter getötet wurde. Anschließend nahm der Täter die Konzertkarten und floh. Die Person wusste somit wie wertvoll die Konzertkarten sind. Conan erklärt zudem, dass Herr Kirima eine Affäre mit Masako hatte. Dies bestätigt der Café-Besitzer und erwähnt einen Zweitschlüssel der Wohnung zu besitzen. Masako hielt diese Beziehung vor ihrem Freund geheim. Als Herr Uruma schließlich erzählt, dass die Waschmaschine kurz aufhörte Geräusche zu machen, überprüft Conan den Inhalt der Waschmaschine und entdeckt etwas darin. Des Weiteren funktioniert der Wasseranschluss der Waschmaschine nicht, als Conan diesen aufdreht.

Conan weiß nun wer der Täter ist. Deshalb betäubt Conan Sonoko mit seinen Narkosechronometer, um den Fall zu lösen. Sofort stellt er klar, dass der Mord zwischen 22:20 Uhr und 23:00 Uhr geschah. Der Täter drehte das Wasser ab und ließ das Wasser in der Waschmaschine ablaufen, um an die Konzertkarten zu gelangen. Es war nicht Masako, die die Konzertkarten stahl, sondern Kaori. Diese hatte die Konzertkarten in ihre Schürze gelegt, allerdings verwechselte Masako ihre Schürze mit Kaoris und nahm somit auch die Konzertkarten mit. Da Masako die Schürze wusch, musste Kaori, als sie zu Masako ging, das Wasser aus der Waschmaschine ablassen, um an die Konzertkarten zu kommen. Dies geschah während Masako einkaufen ging, doch Masako kam wieder nach Hause und wurde von Kaori umgebracht.

Kaori tauschte die Schürzen wieder
Sato entdeckt den roten Filzstift

Anschließend verbreitete Kaori Chaos, um es wie ein Raubmord aussehen zu lassen. Dann tauschte sie die Schürze wieder aus und floh. Als Conan die Schürze überprüfen lässt, erkennt der Kommissar einen rosa gefärbten Zettel in der Schürze. Dieser wurde von dem roten Filzstift, der in der Hose aus der Waschmaschine war beim Waschen verfärbt. Somit ist bewiesen, dass Masako die Schürze von Kaori mit nach Hause nahm. Schließlich gesteht Kaori ihre Tat, zeigt die Konzertkarten vor und erzählt, dass sie die Konzertkarten für sich und ihren Freund gekauft hatte. Doch dieser nahm die Karten und gab sie einem Arbeitskollegen. Dabei handelte es sich um Haruka, mit der er Kaori betrogen hatte. Als Kaori dann die Karten wieder zurückholen wollte, erklärt Masako ihr, dass sie nur von ihrem Freund ausgenutzt wird. Aus Wut stieß Kaori Masako zu Boden und brachte sie ungewollt um. Schließlich ließ sie alles wie einen Raubmord aussehen, um nicht unter Verdacht zu geraten. Auf dem Heimweg erkennen Sonoko, Ran und Conan schließlich Haruka, wie sie mit ihrem Freund Schluss macht.


Hint für Episode 720:
Kuscheltier


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 719 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Café