Episode 733

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
732 Genba no rinjin wa motokare (Kōhen)Episodenliste — 734 Jodi no tsuioku to ohanami no wana
Eine Hochzeitsfeier und zwei Schüsse
Episode 733.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 226
Japan
Episodennummer Episode 733
Titel 披露宴と二つの銃声
Titel in Rōmaji Hirōen to futatsu no jūsei
Übersetzter Titel Eine Hochzeitsfeier und zwei Schüsse
Erstausstrahlung 22. März 2014
(Quote: 9,2 %)
Opening & Ending Opening 37 & Ending 47
Next Hint 5 Yen Münze

Hirōen to futatsu no jūsei ist die 733. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Eine Hochzeitsfeier und zwei Schüsse.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Gäste der Hochzeitsfeier

Conan, Ran und Sonoko sind zur Hochzeit von Masaru Hatakeyama eingeladen. Dieser heiratet seine Freundin Miho Ito. Allerdings hat sich das Paar schon am gestrigen Tag im Rathaus getraut. Davon wusste auch Masarus Mutter Yoko Hatakeyama nichts. Währenddessen streiten sich Kenshiro Hatekayama, der Onkel von Masaru, und Masarus Cousine Arisa Hatakeyama, weil Arisa sehr viel trinkt. Als der Bruder der Braut Yoshifumi Ito neuen Wein holen will, wird er von Masarus Schwager Tatsuya Ishihara aufgehalten, der sich während der gesamten Feier nicht ausruhen konnte und daher sehr erschöpft ist. Zudem ist Masarus Schwester Rikako Ishihara nicht einverstanden, dass Miho nun ein Mitglied der Familie Hatakeyama wird. Als Conan auf die Toilette gehen will, begegnet er Yoshifumi und erfährt von ihm, dass er der Verwalter der Villa ist, nachdem seine Eltern bei einen Autounfall gestorben sind. Damals war er noch als Landwirt tätig. Etwas später stellt sich das junge Ehepaar Conan, Ran und Sonoko vor. Weil Miho erschöpft aussieht, bittet Masaru Yoshifumi Miho in das Hotel zu fahren.

Masaru Hatakeyama liegt tot auf dem Parkplatz
Die Tatwaffe liegt vor dem Hotel

Am späten Abend wird Masaru erschossen auf dem Parkplatz aufgefunden. Als ein weiterer Schuss aus dem Hotel zu hören ist, macht sich Conan sofort mit seinen Solarskateboard auf den Weg dorthin. Dort kann er Miho nur noch tot auffinden, die ebenfalls erschossen wurde. Kurz darauf erscheinen Kommissar Megure, Inspektor Takagi und Inspektor Chiba am Tatort. Kurz darauf wird die Tatwaffe vor dem Hotel aufgefunden. Neben der Waffe liegen außerdem noch Bambussprossen. Währenddessen bespricht sich Masarus Familie wie es mit Masarus Firma weitergehen soll. Yoshifumi erklärt ihnen, dass Masaru die Erbverhältnisse teilweise auf die Familie von Miho übertragen hat. Anschließend erklärt Kommissar Megure, dass die genutzten Pistolenkugeln identisch sind und zur Waffe passen. Somit kann es zunächst nur einen Täter geben.

Conan entdeckt die Abdrücke

Weiterhin erzählt Kommissar Megure von weiteren Untersuchungsergebnissen. So hat Yoshifumi hohe Schulden und hätte ein Motiv das Ehepaar umzubringen. Anschließend berichtet Inspektor Chiba von den Auswertungen der Überwachungskamera des Hotels. Es hat sich jedoch niemand dem Blumenbeet des Hotels genährt. Aus diesem Grund muss die Pistole aus dem ersten Stock gefallen sein. Als sich Conan in der Nähe des Hotels umsieht, erkennt er vier Abdrücke im Rasen. Vom Hausmeister des Hotels erfährt er, dass dieser um 22:45 Uhr einen Anruf erhalten hat, weil die Glühbirne in einer der Laternen ausgefallen ist. Nachdem er dann die Glühbirne austauschte, ist ihm eine Gestalt aufgefallen. Als Conan dann etwas beim Hotel auffällt und von einem Polizisten vor umherlaufenden Wildtieren gewarnt wird, kann er den Fall aufklären.

Yoshifumi tötete Miho
Hotel und Villa sind durch einen Fluss getrennt

Er betäubt dafür Sonoko in der Villa und stellt klar, dass Miho zuerst umgebracht wurde. Sie wurde kurz nachdem sie das Hotel erreicht hat von Yoshifumi umgebracht. Da er hohe Schulden hat, dachte er, dass er von Miho Geld bekommen könnte. Er sorgte dafür, dass Miho bei der Feier viel trank, sodass er sie nach Hause fahren musste. In ihrem Zimmer nahm er ein Kissen als Schalldämpfer und tötete sie.

Danach rief er mit Mihos Handy Masaru an und tötete ihn ebenfalls. Er nahm dann die Waffe und katapultierte sie mit einem Bambuszweig über den Fluss ins Blumenbeet. So dachte jeder, dass Miho erst nach Masaru umgebracht wurde und das Erbe wäre auf Mihos Familie übergegangen. Yoshifumi wurde aber vom Hausmeister gesehen, wie er aus dem Zimmer gerannt kam. Den endgültigen Beweis trägt Inspektor Chiba kurz darauf herein. Dabei handelt es sich um eine Vorrichtung mit der man Feuerwerkskörper abschießen kann, um Wildtiere zu verjagen. Diese wurde in der Scheune neben der Villa gefunden und wurde von Yoshifumi genutzt, um einen Schuss abzufeuern, der ähnlich wie bei einer Pistole ist. Damit wollte sich Yoshifumi ein Alibi verschaffen. Schließlich gesteht Yoshifumi seine Tat und wird verhaftet. Ein Tag später geht Conan mit Ran und Sonoko nach Hause. Dabei bemängeln Ran und Sonoko ihr Gewicht, da sie während der Hochzeitsfeier mehrere Kilo zugenommen haben.


Hint für Episode 734:
5 Yen Münze


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 733 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Villa der Familie Hatekeyama
  • Hotel