Episode 468

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
467 Warenai yukidaruma (Kōhen)Episodenliste — 469 Kaitō Kiddo to yon meiga (Zenpen)
Der rätselhafte Fall am Teich
Episode 468.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 155
Japan
Episodennummer Episode 468
Titel 池のほとりの怪事件
Titel in Rōmaji Ike no hotori no kaijiken
Übersetzter Titel Der rätselhafte Fall am Teich
Erstausstrahlung 12. März 2007
(Quote: 10,0 %)
Opening & Ending Opening 19 & Ending 26
Next Hint Vorschaubild

Ike no hotori no kaijiken ist die 468. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Der rätselhafte Fall am Teich.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys sind auf dem Weg zum Beika Zentralpark. Unterwegs kommen Sie am Haus des Herrn Furukoji vorbei und treffen dort auf Inspektor Takagi. In der Nacht zuvor ist bei Herrn Furukoji eingebrochen worden und der Täter hat insgesamt drei Millionen Yen gestohlen. Genta merkt jedoch an, dass die Polizei diesen Fall mit Sicherheit auch ohne die Hilfe der Detective Boys lösen kann und die Kinder eilen schließlich weiter zum Park.

Der Teich des Parks.

Am Teich des Parks haben sich bereist mehrere Schaulustige eingefunden. Sie beobachten die Angestellten der Viertelverwaltung Beika, die nach einer entlaufenen Schnappschildkröte suchen. Mitsuhiko schlägt vor, dass die Detective Boys den Besitzer der Schildkröte ausfindig machen sollten. Conan bemerkt dabei eine junge Frau, die das Geschehen am Teich aus sicherer Entfernung beobachtet. Er schließt sofort darauf, dass diese die Besitzerin ist. Sie gesteht, dass sie ihre Schnappschildkröte ausgesetzt hat, da sich ihr neuer Freund vor dem Tier fürchtete. Daraufhin verabschiedet sich Haibara von der Gruppe.

Es dauert nicht lange, als ein weiterer angeblicher Besitzer der Schnappschildkröte am Teich auftaucht. Der junge Herr Nihonmatsu habe einen Moment lang nicht aufgepasst, als ihm das Tier entwischt sei. Conan stellt Nihonmatsu daraufhin die junge Kimata vor. Der junge Mann gibt zu, gelogen zu haben und erzählt Kimata und den Detective Boys, warum er dies tat. Er möchte einen Fehler aus seiner Kindheit wieder gut machen, als er seine eigene Schildkröte ausgesetzt hatte und bittet Kimata, sich zukünftig um deren Schnappschildkröte kümmern zu dürfen. Frau Kimata bedankt sich und verabschiedet sich anschließend von allen.

Frau Kimata versteckt sich hinter dem Baum.

Nihonmatsu und die Detective Boys gehen zurück an den Teich. Dort stellen die Angestellten der Viertelverwaltung fest, dass sich insgesamt vier Schnappschildkröten im Teich befinden. Nihonmatsu erklärt sich bereit, alle vier Schildkröten aufzunehmen, da sich diese gewiss bereits aneinander gewöhnt haben. Mitsuhiko ist gerührt von der Fürsorge Nihonmatsus. Dann erzählt dieser jedoch etwas Merkwürdiges. Obwohl er behauptet hat, bereits als Kind eine Schildkröte aufgezogen zu haben, weiß er nicht, dass deren Panzer mit dem Alter nicht heller, sondern dunkler werden. Conan vermutet daraufhin, dass der junge Mann die ganze Zeit gelogen hat. Als er seinen Freunden von seinen Überlegungen erzählt, sind diese enttäuscht. Besonders Mitsuhiko, der den Mann noch kurz zuvor für sein großes Herz bewundert hat. Mitsuhiko nimmt sich daraufhin vor, den Fall zu lösen. Er lässt die anderen im Park zurück und läuft zu dem Appartementhaus, in dem Nihonmatsu wohnt. Conan folgt ihm, bittet zuvor jedoch Ayumi und Genta, Nihonmatsu zu beobachten.

Vor dem Appartementhaus treffen Conan und Mitsuhiko auf eine Nachbarin von Nihonmatsu. Sie erzählt den beiden, dass der junge Mann ziemlich viele Schulden haben muss. Mitsuhiko vermutet, dass Nihonmatsu die Schildkröten verkaufen will, um das Geld zusammen zu bekommen. Doch Conan glaubt das nicht. Eine Schnappschildkröte bringt bei weitem nicht genügend Geld, um eine größere Menge Schulden abzahlen zu können. Derweil macht sich Nihonmatsu auf in eine Tierhandlung, um eine geeignete Transportbox für die vier Schildkröten zu kaufen. Ayumi und Genta verfolgen ihn und auch Conan und Mitsuhiko stoßen im Tiergeschäft zu ihnen. Dem Verhalten des jungen Mannes nach, ist sich Conan mittlerweile sicher, dass dieser eigentlich nur eine bestimmte von den vier Schildkröten haben möchte. Aber da er nicht weiß, welche es ist, hat der junge Mann beschlossen, erst einmal alle vier aufzunehmen. Anschließend verfolgen die Detective Boys den jungen Mann bis zu dessen Wohnhaus. Sie beobachten ihn bei einem Gespräch mit zwei Männern, die bereits ungeduldig vor der Eingangstür auf Nihonmatsu gewartet haben. Der versichert ihnen, dass er die eine Millionen Yen bereits zusammen hat, diese aber aufgrund einer gewissen Situation gerade nicht zur Hand hat. Er will ihnen das Geld aber in Kürze zurückzahlen. Die beiden Schuldeneintreiber geben Nihonmatsu ein letztes Mal Zahlungsaufschub.

Im Park liegt eine verbrannte Maske.

Mitsuhiko, Ayumi und Conan gehen wieder zurück zum Teich. Dort wird gerade die dritte Schnappschildkröte gefangen. Genta, der erst noch einer alten Dame geholfen hatte, deren Sachen in einem öffentlichen Schließfach nahe dem Park zu verstauen, kommt wenig später nach. Da bemerkt Conan eine leicht verbrannte Maske und ein paar Handschuhe in einem Gebüsch in ihrer Nähe. Die Detective Boys erinnern sich an die Erläuterungen von Inspektor Takagi zu dem nächtlichen Drei-Millionen-Yen-Räuber. Conan vermutet, dass dies die Sachen des Diebes sind. Ayumi läuft sofort los, um den Inspektor zu informieren. Die drei Jungen rekonstruieren die möglichen Vorfälle der vergangenen Nacht und Conan vermutet eine Verbindung zwischen dem Einbruch und dem Schnappschildkröten-Fall um den jungen Nihonmatsu. Anschließend erzählen sie dem Inspektor von ihren bisherigen Ermittlungen und Takagi vermutet, dass demnach Nihonmatsu ihr Täter sein muss. Unklar bleibt für Conan jedoch, warum der junge Mann seine Schulden erst abzahlen kann, nachdem er die Schildkröten bekommen hat.

Auch die letzte Schildkröte wird gefangen. Conan beobachtet aus einem Augenwinkel eine Mutter mit ihrem kleinen Sohn, die die bereits gefangenen Schnappschildkröten bestaunen. Plötzlich kommt Conan eine Idee. Er bittet daraufhin Inspektor Takagi, die vier Schildkröten untersuchen zu lassen. In einer Tierarztpraxis werden alle Tiere geröntgt und Conans Verdacht bestätigt sich. Sie können nun beweisen, dass Nihonmatsu der Drei-Millionen-Yen-Dieb ist und stellen diesem eine kleine Falle.

Als der junge Nihonmatsu die Schildkröten bei der Stadtverwaltung abholen will, behauptet der Angestellte, die Tiere könnten nicht sofort herausgegeben werden. Zunächst seien einige Formalitäten zu erledigen. Nach ungefähr einer Woche wäre alles abgeschlossen und Nihonmatsu könne die Tiere dann abholen. Der junge Mann ist etwas enttäuscht, dass er noch eine ganze Woche warten muss. Anschließend läuft er schnell zu den Schließfächern nahe des Parks, um dort eines der Fächer zu verlängern. Der Inspektor und die Detective Boys haben auf genau diese Reaktion gewartet. Sie stellen Nihonmatsu und konfrontieren ihn mit ihren Ermittlungen. Als die Polizei dann das Schließfach öffnet, für das Nihonmatsu erneut Geld einwerfen wollte, finden sie darin eine Tasche mit den gestohlenen drei Millionen Yen. Der junge Mann gesteht daraufhin seine Tat. Er hatte das Geld gestohlen, da er seine Schulden nicht mehr zurückzahlen konnte. Auf der Flucht wäre er beinahe mit einem patrouillierenden Polizisten zusammengelaufen und musste daher schnell seine Beute und die Maske loswerden. Dies geschah zufällig nahe der Schließfächer und so schloss Nihonmatsu die Tasche mit dem Geld ein.

Das Geld befindet sich im Schließfach.

Er vergaß jedoch Maske und Handschuhe, daher versteckte er sich im Park und wollte beides dort schnell verbrennen. Dabei wurde er von einer der ausgesetzten Schnappschildkröten überrascht, ließ seinen Schlüssel für das Schließfach fallen, den die Schildkröte dann hinunterschluckte. Ohne den Schlüssel kam er nicht mehr an seine Beute. Da es sich bei dem Inhalt der eingeschlossenen Tasche jedoch um Diebesgut handelt, konnte er andererseits auch nicht einfach den Schließdienst bitten, ihm das Fach zu öffnen. Die Mitarbeiter hätten natürlich den Inhalt der Tasche überprüft, um sicher zu gehen, dass Nihonmatsu wirklich der Besitzer des Schließfachinhaltes ist. dann hätten sie ihn sicher als den Drei-Millionen-Yen-Räuber erkannt. Der Fall ist gelöst und die beiden Polizisten wollen Nihonmatsu gerade abführen, als dieser versucht zu fliehen. Während Inspektor Takagi und sein Kollege ihm nacheilen, bläst Conan einen Ball mit seinem Fußballgürtel auf, aktiviert seine Powerkickboots und bringt den Flüchtigen mit einem gezielten Schuss zu Fall. Daraufhin verhaftet der Inspektor Nihonmatsu und bringt ihn zum Polizeiwagen.


Hint für Episode 469:
Vorschaubild

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 468 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Beika Zentralpark