Episode 455

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
454 Hikkurikaetta ketsumatsu (Zenpen)Episodenliste — 456 Ore ga aishita mystery
Ein umgedrehtes Ende (Teil 2)
Episode 455.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 52: Kapitel 538, 539 & 540
Fall Fall 155
Japan
Episodennummer Episode 455
Titel ひっくり返った結末(後編)
Titel in Rōmaji Hikkurikaetta ketsumatsu (Kōhen)
Übersetzter Titel Ein umgedrehtes Ende (Teil 2)
Erstausstrahlung 6. November 2006
Opening & Ending Opening 18 & Ending 25
Next Hint Ingwer zum Sushi

Hikkurikaetta ketsumatsu (Kōhen) ist die 455. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel soviel wie Ein umgedrehtes Ende (Teil 2).

Einleitung[Bearbeiten]

Der Autor Toshihisa Manda erschlug den Ghostwriter seiner Romane, Kohei Haramoto. Nach der Tat stahl er dessen selbst verfassten Roman, eine Detektivgeschichte, um sie unter seinem Namen zu veröffentlichen. Conan hatte währenddessen mit Ai, Ayumi, Genta und Mitsuhiko im Park Baseball gespielt, als Genta einen Ball in das Haus eines Nachbarn schlug. Um sich für den Schaden zu entschuldigen, gingen sie hinein, jedoch fanden sie nur noch die Leiche.

Handlung[Bearbeiten]

Inspektor Megure ist mit Takagi vor Ort, um den Vorfall aufzuklären. Megure fasst die Informationen über die Entdeckung der Leiche zusammen, als Conan sie mit seinen ersten Hinweisen verblüfft. So ist er sich sicher, dass sich Opfer und Täter kannten. Wenn eine fremde Person ins Arbeitszimmer gekommen wäre, dann hätte Haramoto das sofort bemerkt. Diese Person hätte ihn dann nicht von hinten erschlagen können. Daraus schließt Conan, dass Haramoto den Täter eingeladen hat, in dessen Zimmer zu kommen.

Megure befragt daraufhin Manda nach dessen Alibi. Dieser erklärt, dass er die ganze Zeit in seinem Hotelzimmer war. Da Herr Shimaki einige Meter weiter auf ihn gewartet hat, kann er bezeugen, dass er das Zimmer nicht verlassen hat. Takagi fragt Manda nach einem möglichen Motiv des Täters, doch er hat darauf keine Antwort. Die beiden haben nur über Berufliches gesprochen. Haramoto habe ihm oft beim Schreiben unterstützt, weshalb seine Werke auch auf Haramotos PC seien. Er erklärt zudem, dass Manda vorher selbst in diesem Haus wohnte. Doch es wurde ihm und seiner Familie zu klein, weshalb er es Haramoto überließ. Er selbst zog in ein größeres Haus, welches gegenüber von seinem ersten Haus liegt. Mittlerweile sind seine Kinder ausgezogen und seine Frau ist vor einigen Jahren gestorben.

Conan macht Takagi und Megure auf die Schublade aufmerksam. Die Scherben und Blutflecken deuten an, dass etwas aus der Lade entnommen worden ist. Genta und Ai zeigen zudem auf die umgedrehten Gegenstände, die sich Megure zunächst nicht erklären kann. In diesem Moment kommt die Haushälterin Haramotos ins Zimmer. Frau Ichimura räumt einmal in der Woche dessen Haus auf. Sie erklärt sich die umgeworfenen Gegenstände mit einem Streich. Schon früher habe Haramoto Gegenstände im Haus verteilt oder sonst wie aufgebaut, um sie zu ärgern. Sie habe alles immer wieder korrekt hingestellt. Conan widerspricht ihrer Theorie, da alles scheinbar sehr eilig umgestellt wurde. Haramoto hätte jedoch keinen Grund zur Eile gehabt, da er noch viel Zeit hatte bis zu ihrer Ankunft. Jedoch sind einige Bücher nicht korrekt ins Regal gestellt worden und bei einem Modellauto ist beim Umdrehen sogar ein Spiegel abgebrochen.

Manda und seine Katze

Shimaki deutet an, dass er in die Redaktion muss. Auch Manda möchte nach Hause gehen. Zuvor bittet er Shimaki, später erneut zu ihm zu kommen, um über den neuen Detektivroman zu sprechen. Megure wundert sich, da er Manda ebenfalls nur als Verfasser von historischen Romanen kennt. Ichimura erklärt, dass Haramoto ebenfalls Detektivromane liebte und selbst einen verfasst hat, um damit sein Debüt zu geben. Doch ehe sie weiter über dieses Thema sprechen kann, unterbricht Manda sie und fragt nach Neuheiten in Haramotos Sammlung. Dieser habe davon gesprochen, dass er etwas Spezielles ordentlich in die Reihe bekommen hat. Doch Ichimura weiß nicht, was Manda meint. In letzter Zeit habe sie für ihn nur Weckanrufe und Zahnarzttermine gemacht.

Conan ist sich nun sicher, wer der Täter ist. Er sagt zu Ai, Ayumi, Genta und Mitsuhiko, dass der Täter nicht den Beweis verstecken wollte, sondern hoffte, dass der Beweis auf diese Weise verschwindet. Die anderen sehen den Unterschied nicht in den beiden Formulierungen. Conan erläutert es den anderen, da er auch ihre Hilfe zur Aufklärung des Falls braucht.

Die Kinder betrachten die Autos

Als Shimaki dann geht, möchte Manda ihm direkt folgen. Conan bittet ihn jedoch vorher, schnell den Detektivroman zu vollenden, da er ihn gerne bald lesen möchte. Als Manda geht, weiht er die anderen in seinen Plan ein. Als Megure, Takagi und Ichimura überlegen, was sie als Nächstes tun, schnappen sie das Gespräch der Kinder auf. Sie reden über das kaputte Modellauto. Zudem seien überall Katzenhaare. Sie fragen sich, warum Manda überhaupt seine Katze mit an den Tatort brachte.

Am Abend sitzt Manda bei sich zu Hause und liest den Roman von Haramoto. Jedoch fehlt der Schluss. Als Shimaki zu Besuch kommt, erzählt Manda von dem Roman, dabei erwähnt er einzelne Details wie den Namen eines Hauptcharakters und Ähnliches. In dem Moment klingelt es erneut an der Tür. Megure und Takagi wissen jetzt, dass Manda der Täter ist.

Zur gleichen Zeit laufen Conan, Ai, Ayumi, Mitsuhiko und Genta durch die Stadt, auf dem Weg nach Hause. Dabei erklärt Conan den anderen, wie der Mord ablief. Manda schlich sich aus dem Hotel, ging zu Haramoto und erschlug ihn. Jedoch ist ihm wohl in dieser Zeit die Katze entlaufen. Da sie jedoch überall Haare hinterlassen hat, musste er diese irgendwie verstecken. Er drehte sämtliche Gegenstände um. Wenn die Haushälterin beim Aufräumen alle Sachen wieder richtig hingestellt hätte, wären die Katzenhaare heruntergefallen und niemand hätte sie bemerkt, bzw. sie hätten von überall herkommen können. Daher brachte er auch die Katze an den Tatort. Die Katzenhaare hätte man mit dem zufälligen Besuch von Manda und seiner Katze erklären können. Damit die Katze überall herumlaufen konnte, durften die Kinder sie auch nicht streicheln.

Shimaki wird verwanzt

Megure und Takagi konfrontieren Manda mit ihren Ergebnissen, doch dieser streitet alles ab. Zudem gäbe es keine Beweise. Doch Megure weiß, dass Manda den Roman gestohlen hat. Durch eine Wanze an Shimakis Kragen bekamen sie mit, wie Manda die Details aus der Geschichte erzählte. Manda erläutert, dass Haramoto seine kompletten Werke habe, da er ihn immer unterstützt hat. Jedoch hat Megure noch eine letzte Frage. Er hat den Detektivroman auf Haramotos PC gelesen und würde nun gerne das Ende wissen, bzw. wie die Figur in der Geschichte den Fall löst. Darauf hat Manda keine Antwort und gibt die Tat zu. Er hat die CD mit dem Manuskript aus der Schublade gestohlen. Die CD zeigte zum einen sicherlich noch Spuren von der Tat, zum anderen hatte Manda kaum Zeit, sich ein passendes Ende einfallen zu lassen, da er selbst erst gerade den Roman gelesen hat.

Manda erklärt, dass mit dem Verlust seiner Frau er auch den Willen zu schreiben verlor. Am Anfang habe Haramoto nur ein wenig geholfen, doch es wurde mehr und mehr. Eines Tages bot er ihm an, die komplette Arbeit zu übernehmen. Manda fühlte sich sehr schlecht und entschloss sich, Haramoto zu töten. Zum Schluss sagt Manda noch, dass er selbst das Ende des Detektivroman nicht entschlüsseln konnte.

Schluss[Bearbeiten]

Am Ende hat Ai noch eine Frage an Conan. Was habe Haramoto damit gemeint, als er von dem Speziellen sprach, dass er in die Reihe bekommen hat. Conan erklärt, dass Haramoto sich die Zähne hat richten lassen. Daher auch die vielen Zahnarzttermine, die Ichimura ausmachen musste.


Hint für Episode 456:
Ingwer zum Sushi

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 455 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Haramotos Haus