Episode 443

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
Diese Episode wurde bisher noch nicht in Deutschland gezeigt. Da die Handlung der Episode durch die Veröffentlichung des dazugehörigen Manga-Falls bereits im deutschsprachigen Raum bekannt ist, wird dieser Artikel nicht verspoilert. Möchtest du trotzdem nicht weiterlesen, kannst du diese Seite hier verlassen.


442 Tekkotsu ni habamareta otokoEpisodenliste444 Tameiki shiohigari (Kōhen)
Episode 443
Episode 443.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 51: Kapitel 525, 526 & 527
Fall 150
Japan
Episodennummer Episode 443
Episodentitel ため息潮千狩り(前編)
Übersetzter Titel Ein Seufzer beim Muschelsammeln (Teil 1)
Erstausstrahlung 26. Juni 2006
Opening / Ending Opening 18 / Ending 25
Next Hint PET-Deckel

Tameiki shiohigari (Zenpen) ist die 443. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Ein Seufzer beim Muschelsammeln (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Ushigome trägt die beiden Eimer mit den gesammelten Muscheln zum Wagen

Professor Agasa ist mit den Detective Boys zum Muschelsammeln an das Meer gefahren. Dort entdecken die Kinder einen jungen Mann, der traurig und alleine am Strand sitzt und seufzt. Sie vermuten zunächst, dass der Mann keinen Erfolg beim Muschelsammeln hat und wollen ihm helfen. Der Mann ist jedoch ein erfolgreicher Sammler und zeigt den Kindern seinen Eimer voller Muscheln. Allerdings hat er sich beim Sammeln an seinem Zeigefinger geschnitten, der daher ein wenig blutet.

Conan präsentiert seine Muscheln

Kurze Zeit später stoßen die Freunde des jungen Ushigome hinzu. Sie waren in einem nächstgelegenen 24-Stunden-Geschäft etwas zu Essen kaufen. Alle vier haben gemeinsam die Aikôkai gegründet, eine Vereinigung für begeisterte Muschelsammler und -genießer. Anschließend machen sie eine Pause, um gemeinsam einige Reisbällchen und Chips zu essen. Da Genta ebenfalls Hunger bekommt, als er das Essen der Studenten sieht, gehen Mitsuhiko, Ayumi und er ebenfalls einige Snacks kaufen. Der Professor bittet die Kinder, auf die Autos achtzugeben, da es in der Gegend erst kürzlich einen Unfall mit anschließender Fahrerflucht gab.

Tsuguo Ushigome trinkt aus der vergifteten Flasche

Die Studenten haben es mit einem Mal recht eilig, packen ihre Sachen zusammen und verlassen den Strand. Dabei vergessen sie jedoch eine ihrer Handrechen, die zum Finden der Muscheln verwendet werden. Die Kinder wollen sie den Studenten zurückbringen und laufen mit der Harke zum Parkplatz. Als sie dort ankommen, sehen sie drei der Studenten erschrocken vor ihrem Wagen stehen und im Innern einen toten Ushigome liegen. Ayumi schreit laut auf und auch Conan, Haibara und der Professor kommen zu Parkplatz geeilt.

Neben dem toten Ushigome wird eine Dose mit Kapseln gefunden

Kommissar Yokomizo und sein Team untersuchen den Fall. Todesursache ist ein mit Zyanid vergifteter grüner Tee. Die PET-Flasche und eine kleine Dose mit Kapseln werden direkt bei dem Toten gefunden. Die Studenten vermuten eine Selbsttötung, aber der Kommissar merkt an, dass auch einer der drei das Zyanid in den Tee gemischt haben könnte. Ushigome öffnete seine Flasche jedoch selbst und gab sie danach nicht mehr aus der Hand. Conan und der Professor bestätigen die Aussagen der drei. Fortan geht auch der Kommissar von einem Suizid aus.

Conan befragt den Mitarbeiter der Spurensicherung

Conan unterhält sich derweil mit einem Mitarbeiter der Spurensicherung und merkt an, dass sich an dem Mundstück der Flasche Blutspuren befinden, an dem Deckel jedoch nicht. Shoko Hisazu weist auf Ushigomes Verletzung an seinem linken Zeigefinger hin und der Kommissar vermutet, dass der Student das Blut vom Deckel abwischte, das er an dem Mundstück aber übersah. Conan und Haibara sind von dieser Theorie nicht sonderlich überzeugt und Kommissar Yokomizo will zur endgültigen Klärung auf die Untersuchungsergebnisse der Spurensicherung warten.


Hint für Episode 444:
PET-Deckel


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Aikôkai (愛好貝) steht wörtlich für "Muschelgenießer" oder "Muschelliebhaber". Das für Muschel ist hierbei aber auch gleichzeitig eine Anspielung auf , das eine Studiengruppe kennzeichnet.
  • Im Manga treffen die Detective Boys in diesem Fall erstmals auf Jugo Yokomizo. Obwohl sich beide Zwillingsbrüder sehr ähnlich sehen, haben sie doch ein völlig unterschiedliches Temperament. Der Anime ist an dieser Stelle inkonsistent, denn die Kinder und der Kommissar haben sich bereits bei dem Angelwettbewerb der Familie Suzuki getroffen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Flasche grüner Tee