Episode 437

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
436 Tanteidan ni chūmoku shuzai (Kōhen)Episodenliste — 438 Osakana mēru no tsuiseki
Das Versprechen von vor vier Jahren zwischen Aya Ueto und Shinichi
Episode 437.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler))
Fall Filler-Fall 144
Japan
Episodennummer Episode 437
Titel 上戸彩と新一 4年前の約束
Titel in Rōmaji Ueto Aya to Shinichi yonnen mae no yakusoku
Übersetzter Titel Das Versprechen von vor vier Jahren zwischen Aya Ueto und Shinichi
Erstausstrahlung 18. Mai 2006
Opening & Ending Opening 17 & Ending 24
Next Hint 3 Fische

Ueto Aya to Shinichi yonnen mae no yakusoku ist die 437. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Das Versprechen von vor vier Jahren zwischen Aya Ueto und Shinichi.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Ran, Sonoko und Conan putzen Shinichis Haus
Sonoko findet ein Foto mit Aya Ueto, Ran, Shinichi und seinen Eltern
Aya Ueto wollte Shinichi um einen Gefallen bitten
Die Nachbarin wollte sich selbst umbringen

Ran, Conan und Sonoko putzen das Haus der Familie Kudo. Sonoko entdeckt beim Entstauben der Regale Yusaku Kudos Romanreihe Woman's Highschool Crime- Yuki Chronicels, die dieser in jungen Jahren schrieb und zu der auch eine Fernsehserie produziert wurde. In einem der Bücher findet Sonoko ein Bild, auf dem die Kudos, Ran und die Hauptdarstellerin der Serie, Aya Ueto, zu sehen sind.

Kurze Zeit später erscheint Aya Ueto vor dem Haus der Kudos. Sie möchte Shinichi Kudo um Hilfe bitten, da eine alte Nachbarin von ihr verschwunden ist. Da der Oberschülerdetektiv jedoch nicht zu Hause und auch über Telefon nicht zu erreichen ist, schlägt Conan vor, ihm eine Nachricht auf dem Handy zu hinterlassen. Ran bietet Aya derweil ihre Hilfe an.

Aya erzählt, dass ihre Nachbarin seit dem Morgen nicht mehr aufzufinden ist. Da es für die alte Dame untypisch ist, so früh morgens aus dem Haus zu gehen, wartete sie eine Weile in deren Wohnung und bemerkte eine Tasse Tee auf dem Wohnzimmertisch. Als die Frau nach längerer Zeit noch immer nicht zurück war, begab sich Aya in die Einkaufstraße und fragte ein paar Verkäufer, ob diese die Dame gesehen hätten. Ein Mann erzählte ihr, dass die Frau zum Beika-Bahnhof wollte. Weiterhin berichtet Aya, dass ihre Nachbarin eine junge verstorbene Tochter hat, die klassische Musik liebte und die Aya sehr ähnelte. Die alte Dame habe wegen dem Tod ihrer Tochter starke Schuldgefühle.

Conan vermutet, dass die alte Frau fern sah, bevor sie das Haus verließ und erkundigt sich nach dem zuletzt eingestellten Programm, das eingestellt war, als Aya im Haus ihrer Nachbarin wartete. Es war der Sender Nichiuri TV, auf dem morgens die Fernsehserie zu Woman's Highschool Crime- Yuki Chronicels lief. In der Folge wurde die Darstellerin in ein Haus in der Nähe des Beika-Bahnhofs gesperrt.

Gemeinsam gehen sie zu dem Haus am Bahnhof, in der Hoffnung, dort die alte Dame vorzufinden. In der zweiten Etage findet Conan ein Klavier, das neben einem Fenster steht. Er sieht aus dem Fenster und bemerkt eine Klinik ganz in der Nähe. Als ihm die Zusammenhänge des Vorfalls klar werden, läuft er eilig zu dem Krankenhaus. Dort sieht er die alte Dame vor einem See stehen und in dem Begriff sich selbst zu töten.

Da die anderen noch bei dem Haus am Bahnhof sind, ruft Conan mit Shinichis Stimme Ran an und bittet sie, jemanden zum Klavier spielen aufzufordern. Anschließend spricht er mit Aya und bittet sie, schnellst möglichst zu der alten Dame zu laufen. Durch das Klavierspiel erinnert sich die alte Frau an ihre verstorbene Tochter und hält einen Moment inne. Aya schafft es daher rechtzeitig zu dem See und bittet die alte Dame, sich nicht zu töten. Die alte Dame bricht in Tränen aus und erklärt, warum sie sich die Schuld an dem Tod ihrer Tochter gibt.

Später bedankt sich Aya über das Telefon bei Shinichi und erinnert ihn dabei an eine Vereinbarung, die die beiden vier Jahre zuvor trafen. Dabei hatte Shinichi geäußert, dass er Detektiv werden möchte und sie hatte ihm verraten, dass sie Schauspielerin werden möchte.

Hint für Episode 438:
3 Fische

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 437 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände