Episode 472

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
471 Rentakā seigyofunō!Episodenliste — 473 Kudō Shinichi shōnen no bōken (Kōhen)
Die Abenteuer des jungen Shinichi Kudo (Teil 1)
Episode 472.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 55: Kapitel 570, 571, 572 & 573
Fall Fall 165
Japan
Episodennummer Episode 472
Titel 工藤新一少年の冒険(前編)
Titel in Rōmaji Kudō Shinichi shōnen no bōken (Zenpen)
Übersetzter Titel Die Abenteuer des jungen Shinichi Kudo (Teil 1)
Erstausstrahlung 14. Mai 2007
(Quote: 11,0 %)
Opening & Ending Opening 19 & Ending 27
Next Hint Kid's Namenspate

Kudō Shinichi shōnen no bōken (Zenpen) ist die 472. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet die soviel wie Die Abenteuer des jungen Shinichi Kudo (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys finden Rans Botschaft

Die Klasse 1-B der Teitan-Grundschule verbringt den Unterricht in der Bibliothek der Schule, wo jeder der Schüler ein Buch lesen soll. Conan ist sehr gelangweilt, weil er während seiner Grundschulzeit bereits alle interessanten Kriminalbücher gelesen hat und es keine spannenden mehr gibt. Dabei erinnert er sich an eine Abmachung, die er vor langer Zeit mit einem mysteriösen Mann traf. Derweil wird Genta von seiner Klassenlehrerin Sumiko Kobayashi ermahnt, weil er unerlaubt auf einen Bücherstapel steigt, um sich ein Buch aus dem obersten Regal zu nehmen. Als er schließlich vom Stuhl fällt, bietet sie Genta an, ihm das richtige Buch zu geben, nachdem sie die übrigen Bücher wieder einsortiert hat. Dabei bemerkt sie, dass eines der Bücher nicht in das Regal passt, da dahinter etwas steckt. Genta und Mitsuhiko vermuten schon, dass es sich dabei um eine tote Schlange handeln könnte und machen ihrer Klassenlehrerin große Angst. Conan kann aber die Situation klären, noch bevor der Gegenstand aus dem Regal herausgeholt wird. Es handelt sich dabei um eine Ledertasche, darin ist ein zerknüllter Zettel, der vor zehn Jahren von Ran Mori geschrieben wurde.

„Danke. Klasse 1-A. Ran Mori“

Conan zitiert den Text auf dem Zettel

Dabei verrät Conan den Detective Boys beinahe, dass er den Text zusammen mit Ran vor zehn Jahren geschrieben hat. Er erzählt ihnen trotzdem von den Ereignissen, die damals geschahen:

Ran und Shinichi treffen auf den Unbekannten

An einem Abend sind die Grundschüler Shinichi und Ran unterwegs zur Schule. Shinichi ist der Meinung, dass sich in der Schule ein Monster befindet und möchte es einfangen. Ran fürchtet sich sehr vor dem Monster, da Sonoko ihr erzählt hat, dass es um Mitternacht in der Schulbibliothek erscheint und bittet ihn, dass sie wieder gemeinsam nach Hause gehen. Shinichi glaubt aber nicht daran und geht weiter. In der Schule angekommen, hat Shinichi bereits dafür gesorgt, dass sie in das Gebäude eindringen können, indem er ein Fenster offen ließ. Während die Kinder durch die Schule laufen, befindet sich noch eine weitere Person dort und verfolgt sie. Vor der Bibliothek bemerken sie eine Person in dem Raum, es handelt sich dabei aber nur um den betrunkenen Nachtwächter. Sie schaffen es, unbemerkt an ihm vorbei zuschleichen und in die Bibliothek zugelangen. Shinichi kann dort aber keine Geister finden und will schon nach Hause gehen, als sie auf die unbekannte Person treffen. Der Mann stellt sich als Shinichis jüngerer Bruder vor. Shinichi ahnt Gefahr und schickt Ran los, um den Nachtwächter zu holen. Diese muss jedoch feststellen, dass der Unbekannte die Türen mithilfe eines Zaubers verschlossen hat. Der Mann versichert Shinichi ihm nichts anzutun und dass er ihn gerne herausfordern möchte. Er übergibt die Ledertasche und berichtet, dass darin die Anleitung für Schatzsuche ist. Wenn Shinichi es schafft, den Schatz zu finden, darf er ihn behalten und erfährt den Namen des Unbekannten. Der Junge akzeptiert die Herausforderung, woraufhin der Mann schon verschwunden ist.

Ran bekommt Ärger von ihrer Mutter
Shinichi zeigt seinen Eltern den Code

In der Ledertasche befindet sich ein Zettel, auf dem ein Text in Kanji geschrieben ist. Shinichi liest den Text als „Finde Haidos seltsame Anfänge“. Ran ist sich nicht sicher, ob der Text richtig gelesen ist und schlägt vor, ihre Väter um Hilfe zu bitten. Shinichi hingegen möchte das Rätsel alleine lösen und bittet Ran, niemanden von der Herausforderung zu erzählen. Zurück in der Gegenwart lachen die Detective Boys über Shinichis Verhalten, und dass er die Kanji falsch gelesen hat und bitten Conan weiterzuerzählen. Als Ran wieder nach Hause kommt, bekommt sie von ihrer Mutter Eri großen Ärger, da sie mit Shinichi allein unterwegs war. Eri kann Shinichi nicht leiden und fragt sich, warum Yukiko ihren Sohn nicht richtig erzogen hat. Im selben Moment kommt Kogoro ins Wohnzimmer und verabschiedet sich von seiner Familie, da am Hafen von Haido ein Mord geschehen ist und er mit Megure ermitteln muss. Er bittet seine Frau zudem, alle Türen und Fenster zu verschließen, da Kaito Kid in letzter Zeit viele Diebstähle begangen hat. Kurz darauf ruft Eri bei Yukiko an und berichtet ihr von dem nächtlichen Ausflug ihrer Kinder. Yukiko ist sehr wütend auf ihren Sohn und versucht, den Grund für den Ausflug zu erfahren. Yusaku bittet seine Frau, ihren Zorn zu unterdrücken, da Shinichi ihr in einer solchen Situation nichts erzählen würde. Im selben Moment kommt Shinichi eine Idee, fragt seinen Vater, wie man Zorn unterdrücken schreibt und zeigt ihm deswegen den Zettel. Als Yukiko ihren Sohn fragt, woher er den Zettel hat, antwortet Shinichi, dass er ihn von seinem Lehrer hat. Yusaku findet den Code äußerst interessant, weiß aber nicht, was mit Haido gemeint ist und schlägt seiner Frau vor an den Strand zu fahren.

Shinichi findet den zweiten Code
Der dritte Code

Am nächsten Tag sind Ran, Shinichi und Professor Agasa auf dem Weg zum Haido-Hafen, da Shinichi glaubt, der Code könnte auf den Hafen hindeuten. Agasa freut sich sehr, mit den Kindern Zeit zu verbringen, zumal er dachte, dass die beiden sich gestritten hätten und deswegen nicht mehr so oft zusammen sind wie früher. Am Hafen angekommen, bemerken sie die vielen Polizeiwagen. Ran kann von dem Mord berichten, der am Hafen geschehen ist, bei dem ihr Vater und Megure die Ermittlungen leiten. Der Täter soll aber bereits gefasst worden sein, weswegen der unbekannte Magier nicht der Täter sein kann. Aufgrund einer Aussage des Mannes, ist sich Shinichi sicher, dass der nächste Hinweis für den Schatz an etwas Rotem angebracht ist. An einem Feuerhydranten kann Shinichi den nächsten Zettel finden, auf dem die Botschaft „Bereinige die Behauptungen um Toriya und zerstöre die Leber von Goroukou“ steht. Daraufhin geht die Fahrt weiter, da mit Toriya das Toriya-Stadtviertel in Tokio gemeint ist, doch Agasa ist sich nicht sicher, was mit Bereinige die Behauptung gemeint sein könnte. Shinichi kann schlussfolgern, dass der Code auf das Toriya-Schloss hindeuten soll, woraufhin sie zu dessen Schleusentore fahren. Zunächst können sie dort nichts Rotes finden, ehe sie das rote Licht beim Bahnübergang entdecken. An der Schranke kann der junge Detektiv erneut eine Nachricht finden, die den Satz „Lösche Okuhos Markierung mit einer kratzigen Stimme und andauernder Einsamkeit“ beinhaltet.


Hint für Episode 473:
Kid's Namenspate


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 472 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Nur in einer Rückblende:

Nur in einer Rückblende:

  • Ledertasche