Episode 440

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
439 Soshite daremo inakunarebaiiEpisodenliste — 441 Saigo no ān
Ein Autostunt am äußersten Limit
Episode 440.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 146
Japan
Episodennummer Episode 440
Titel 極限のカースタント
Titel in Rōmaji Kyokugen no kāsutanto
Übersetzter Titel Ein Autostunt am äußersten Limit
Erstausstrahlung 29. Mai 2006
(Quote: 11,6 %)
Opening & Ending Opening 18 & Ending 25
Next Hint Mixer

Kyokugen no kāsutanto ist die 440. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt lautet der Titel der Folge Ein Autostunt am äußersten Limit.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Einleitung[Bearbeiten]

Kamen Yaiba verfolgt auf seinem Motorrad ein Monster, das mit einem Auto vor ihm flüchtet. Nach einer rasanten Fahrt auf der Autobahn fährt das Monster auf das oberste Parkdeck eines Parkhauses. Als ihm Kamen Yaiba hinterher kommt, rast das Monster auf die Kante des Parkdecks zu, springt jedoch kurz vorher aus dem Auto. Das Auto explodiert, während es auf den Boden fällt.

Handlung[Bearbeiten]

Am Drehort von Kamen Yaiba streiten sich der Regisseur Shinji Fukamachi und dessen Assistent Hidehiko Nakasato mit dem Monster-Darsteller und Stuntman Kengo Rikishi. Rikishi möchte den bevorstehenden Stunt auf seine Weise ausführen, aber der Regisseur und dessen Assistent halten dies für zu gefährlich. Der Kameramann Daisuke Kijima bestätigt Rikishis Ansicht, dass der Stunt für ihn kein Problem sei. Trotzdem hat auch dieser seine Zweifel daran, dass alles gut gehen wird.

Die Kinder am Drehort

An diesem Tag sind auch Conan, Ayumi, Genta und Mitsuhiko gemeinsam mit Professor Agasa vor Ort, um die Drehaufnahmen hautnah mitzubekommen. Dabei bekommen sie auch den Streit zwischen Rikishi und Fukamachi mit. Fukamachi versucht, ihm zu erklären, dass aufgrund der fortgeschrittenen Kameratechniken ein Stuntman sich nicht mehr in Gefahr begeben muss. Mit dieser Einstellung ist Rikishi jedoch nicht einverstanden, da er die Stunts gerne auf seine Art und Weise ausführen möchte, auch wenn es gefährlicher ist. In der folgenden Szene, die gerade schon fertig zu sehen war, fällt das Auto vom Parkdeck. Beim Dreh werden hierfür zwei Wagen benutzt. Im Ersten sitzt der Fahrer, der während der Verfolgungsjagd fährt. Oben wird das Auto dann gewechselt, sodass letztlich ein Auto ohne Fahrer durch die Absperrung rast und explodiert. Rikishi missfällt diese Planung sehr.

Der Techniker Masao Nishiwaki führt den Regisseuren und Rikishi den ferngesteuerten Wagen vor. Während sich die Kinder mit dem Kamen Yaiba Darsteller unterhalten, fällt Conan auf, wie Rikishi versucht, Fukamachi einzuschüchtern. Genta und Mitsuhiko finden das Verhalten von Rikishi ebenfalls arrogant, als sie ihn aus einigen Metern Entfernung beobachten. Jedoch sind sie überzeugt, dass Kamen Yaiba ihn dafür bestrafen wird. Kurz darauf kündigt jemand den Dreh der nächsten Szene an, der nach dem Mittagessen stattfinden soll. Als sie sehen, wie alle ihre Lunchpakete essen, fängt Gentas Magen an zu knurren. Daher beschließen sie ebenfalls, etwas zu sich zu nehmen. Als Conan und der Professor gerade in ihr Brot beißen, fällt ihnen auf, dass Genta und Mitsuhiko verschwunden sind. Die beiden schauen sich die Stuntautos an, die äußerlich komplett identisch sind. Genta klebt einem Auto als Souvenir ein Kamen Yaiba Sticker an den Kofferraum. Mitsuhiko schimpft mit ihm, doch als jemand von dem Drehteam vorbeischaut, laufen beide schnell weg, als sei nichts gewesen. Der Teammitarbeiter setzt sich daraufhin in das Auto und fährt es an den exakten Drehort auf das Parkdeck.

Rikishi und Fukamachi streiten sich um den Stunt

Unten vor dem Parkhaus eskaliert der Streit zwischen dem Regisseur und Rikishi, welcher sich wütend in das zweite Auto setzt und davon rast. Er will den Stunt nach seinen Vorstellungen drehen. Dementsprechend rast er durch das Parkhaus und durchbricht auf dem obersten Parkdeck die Absperrung. Doch als das Auto unten aufprallt, sitzt Rikishi noch immer am Steuer. Conan entdeckt, dass der Anschnallgurt etwas lose ist. Scheinbar wollte Rikishi aus dem Auto springen, konnte aber nicht. Zudem hängt etwas Graues aus der Tür. Conan fragt den Kameramann, ob er sich die Szene nochmal anschauen dürfte. Die Aufnahmen bestätigen seine Vermutung.

In dem Moment, in dem die Polizei eintrifft, sieht Conan, wie jemand etwas in seiner Jackentasche versteckt. Als diese Person fortgeht, rennt er los, um das Parkdeck zu begutachten. Ayumi, Genta und Mitsuhiko sehen ihn dabei und laufen hinterher. Als sie bei ihm oben angekommen sind, erklärt er ihnen, dass der Tod von Rikishi kein Unfall war.

Unten befragen Inspektor Megure und Takagi Fukamachi nach den Ereignissen. Dieser macht sofort deutlich, dass der Stunt anders geplant war, als Rikishi es wollte. Dieser fühlte sich scheinbar unter Druck gesetzt, da Filmemacher meistens jüngere Stuntman engagieren. Da Rikishi bereits 38 Jahre alt ist, wollte er zeigen, was er kann. Die Produktionsfirma wollte Rikishi tatsächlich feuern, doch Fukamachi konnte sie davon abhalten. Die Anwesenden des Filmteams streiten untereinander über Rikishi, da dessen Verhalten scheinbar bei allen umstritten war. Letztlich scheint es sich bei dessen Tod aber um einen Unfall zu handeln.

Conan rennt zu Professor Agasa und gibt ihm ein kurzes Zeichen, dass er den Fall auflösen soll. Mit der Stimme des Professors gibt Conan direkt bekannt, dass es sich um einen Mord handelt und fragt, welche Charaktereigenschaften Rikishi hatte. Es sind sich alle einig, dass er schon immer ein großes Risiko einging, um Stunts vorzuführen. Er war wohl der Beste in diesem Genre und hatte die Befürchtung, diesen Titel zu verlieren.

Der Täter habe sich dieses Wissen zu eigen gemacht. Bevor Rikishi ins Auto stieg und davon fuhr, provozierte ihn Fukamachi, indem er ihm sogar riet, den Stunt auf seine Weise auszuführen, um allen sein Talent zu zeigen. Schlussfolgernd ist Fukamachi der Täter. Megure hält diese Theorie für nicht haltbar, schließlich war es Rikishi selbst, der in den Wagen stieg und davon fuhr. Doch Conan gibt weitere Anhaltspunkte für die geplante Tat. Da der erste Wagen keine Bombe enthielt, stieg er oben in den Zweiten mit der Bombe. Jedoch befindet sich in dem Unfallauto selbst keine Bombe. Takagi soll daher den Wagen auf dem Dach kontrollieren. Da er dort oben den Wagen mit der Bombe findet, scheint dies der Beweis zu sein, dass Rikishi nicht das Auto wechselte. Auch die Sticker von Genta sind keine Hilfe, da er an beide Autos den selben Sticker klebte.

Conan weist nochmal darauf hin, dass bei dem Auto, das unten auf den Boden prallte, ein Stück von Rikishis Umhang heraushing. Als er losfuhr, war dies noch nicht der Fall. Scheinbar wurde die Fahrertür einmal geöffnet. Außerdem konnte der Täter die Bombe woanders deponieren, um sie später in das zweite Auto zu stellen. Diese Indizien reichen Megure noch nicht, woraufhin Conan selbst angibt, kurz nach dem Unfall bei dem Wagen auf dem Dach gewesen zu sein. Dort habe er gemerkt, dass der Motor noch warm war. Das Auto wurde daher kurz zuvor noch benutzt.

Conan holt den endgültige Beweis hervor

Fukamachi hält diese Anschuldigungen für Unsinn. Er beteuert, dass es Rikishis eigenes Verschulden war. Zudem hätte er auch die Notbremse benutzen können. Conan erklärt, dass das zweite Auto per Fernbedienung gesteuert werden konnte und Rikishi dementsprechend keine Chance hatte. Er läuft auf Fukamachi zu und zieht die dazugehörige Fernbedienung aus dessen Jackentasche. Der Techniker kann daraufhin bestätigen, dass das Unfallauto das ferngesteuerte Auto ist. Fukamachi gibt die Tat zu. Er hatte Schulden, die er mit dem Geld der Produktionsfirma ausglich. Wenn jemand davon erfahren hätte, hätte er seinen Job verloren, daher plante er den Mord an Rikishi, der davon wusste.


Hint für Episode 441:
Mixer

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 440 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Drehort (Straße und Parkhaus)