Episode 431 (Japan)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
430 Mō modorenai futari (Kōhen)Episodenliste — 432 Honchō no keiji koimonogatari 7 (Kōhen)
Lovestory im Polizeihauptquartier 7 (Teil 1)
Episode 431 ja.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 50: Kapitel 511, 512, 513 & 514
Fall Fall 146
Japan
Episodennummer Episode 431
Titel 本庁の刑事恋物語7 (前編)
Titel in Rōmaji Honchō no keiji koimonogatari 7 (Zenpen)
Übersetzter Titel Lovestory im Polizeihauptquartier 7 (Teil 1)
Erstausstrahlung 20. Februar 2006
(Quote: 10,4 %)
Opening & Ending Opening 17 & Ending 24
Next Hint Perfektes Spiel

Honchō no keiji koimonogatari 7 (Zenpen) ist die 431. japanische Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Lovestory im Polizeihauptquartier 7 (Teil 1).

Einleitung[Bearbeiten]

Chiba und Takagi werden entdeckt

Conan, Ran und Kogoro sind in einem neuen Café, das sehr gutes und günstiges Essen anbietet. Eigentlich wollte Ran auch ihre Mutter Eri dazu einladen, aber dieser ist etwas dazwischen gekommen. Da wird Kogoro von Inspektor Chiba angesprochen und Conan entdeckt auch Inspektor Takagi bei ihm. Chiba erklärt, dass beide für eine Single-Party in dem Café sind. Inspektor Takagi ergänzt verlegen, dass Chiba ihn dazu gezwungen habe und bittet Ran, Miwako Sato nichts zu erzählen.

Handlung[Bearbeiten]

Ein junger Mann namens Masashi Emoto, ein Schulfreund von Inspektor Chiba, gesellt sich zu ihnen. Zudem stellt sich heraus, dass auch Yumi und Sato Gäste der Party sind. Kogoro, Ran und Conan schließen sich daraufhin der Party an.

Aya sorgt sich um Kota

Masashis Schwester Aya möchte die Party frühzeitig verlassen, da ihr fünfjähriger Cousin Kota alleine zu Hause ist. Sie passt auf ihn auf, während dessen Eltern im Ausland auf Geschäftsreise sind. Der Junge war vor kurzem mit einem fremden Mann mit nach Hause gegangen, nachdem dieser ihm eine sehr seltene Kamen Yaiba-Karte schenkte. Der Mann wollte etwas über die Wohnung der Emotos wissen, über die Geburtstage von Aya und ihrem Bruder und wo die Post läge.

Masashi geht hingegen davon aus, dass jemand eine Geburtstagsüberraschung für ihn plant. Kota hatte auch erzählt, dass das Telefon klingelte und Masashi eine Nachricht auf den Anrufbeantworter sprach, während er bei dem fremden Mann zu Besuch war. Als Masashi von dem Inhalt der Nachricht erzählt, in der er Werbung für diese Party machte und mit seiner Schwester hingehen werde, wird Inspektor Takagi klar, dass der fremde Mann weiß, dass Kota derzeit alleine zu Hause ist. Aya hat auch bereits mehrfach daheim angerufen, jedoch ohne Erfolg.

Die beiden Inspektoren Sato und Takagi, Conan, Ran und Kogoro machen sich gemeinsam mit Masashi und Aya auf den Weg zur Wohnung der Emotos. Chiba und Yumi sind bereits zu betrunken und bleiben im Café. In der Wohnung können sie Kota nicht finden. Da entdeckt Aya eine Nachricht auf dem Computer, in der damit gedroht wird, dass sie ihren Cousin nur im Tausch gegen 1 Millionen Yen wiedersehen. Takagi möchte sofort Verstärkung rufen, doch Sato hält dies für zu gefährlich. Conan fragt daraufhin, ob der Täter einer der Freunde Masashis sein könnte.

Sato fragt nach den Personen, die für die Single-Party abgesagt haben und Masashi nennt ihr drei Männer. Masashi hat alle drei angerufen, als Kota unterwegs war. Er schlägt daraufhin vor seine Freunde zu besuchen, damit diese nicht länger unter Verdacht stehen. Sato ist einverstanden. Sie und Takagi werden so tun, als seien sie von der Single-Party. Aya, Kogoro und Ran sollen hingegen in der Wohnung bleiben und auf weitere Nachrichten vom Täter warten. Conan begleitet die Polizisten und Masashi und soll dem Täter das Gefühl geben, nicht verdächtigt zu werden.

Sato und Takagi geben sich als Musiker aus

Als erstes besuchen sie den Musiker Takuji Rokuda. Bei ihm in der Wohnung stellen sie fest, dass er viele Lottoscheine besitzt. Rokuda hatte auch welche an Masashi geschickt, jedoch interessieren diesen Lotterien nicht. Die Wohnung Kadonari Hikiyas ist voll von Modellfiguren. Zudem ist der junge Mann ein großer Fan von Kamen Yaiba-Sammelkarten, ebenso wie Masashi. Er hatte für Masashi und sich selbst kürzlich bei einer Sonderaktion zwei Päckchen mit Sammelkarten gekauft, in denen besonders seltene Karten enthalten sein sollten. Jedoch hatten weder Masashi noch Hikiya Glück.

Conan findet Masashis Verhalten verdächtig

Zum Schluss besuchen sie Yoshikane Satsuka. Dieser ist ein leidenschaftlicher Sammler von Geldscheinen mit seltenen Zahlenkombinationen darauf. Satsuka gibt zu, für sehr seltene Scheine auch Kredite aufzunehmen. Auch von Masashi lieh er sich Geld, doch er schickte ihm das Geld per Einschreiben vor ein paar Tagen zurück.

Nach den Besuchen stellen sie fest, dass niemand dabei war, der auf Kotas Beschreibung von dem fremden Mann passt. Jedoch haben Rokuda und Satsuka einen Grund, sich für Masashis Post zu interessieren und Hikiya könnte ein Interesse an dem Inhalt aus Masashis Päckchen mit den Kamen Yaiba-Karten gehabt haben. Alle drei Freunde bleiben weiterhin unter Verdacht. Kurz darauf klingelt Masashis Telefon und Sato nimmt es ihm für das Gespräch lang ab. Am Telefon erinnert sich Aya, dass Kota ihr auch von einem langweiligen Baseballspiel erzählte, dass er bei seinem ersten Besuch in der Wohnung des fremden Mannes sah. Sato ordert an, dass die drei Wohnungen bewacht werden. Danach fahren alle zurück in die Wohnung der Emotos, wo Takagi und sie sich die Fernsehübertragungen von Baseballspielen genauer anschauen.

Hint für Episode 432 (Japan):
Perfektes Spiel


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 431 (Japan) – Sammlung von Bildern
  • Neujahrsgrüße sind in Japan eine weit verbreitete und beliebte Tradition. Diese Postkarten werden speziell gekennzeichnet und am Neujahrstag ausgeliefert. Auf speziellen Postkarten steht eine Nummer mit auf der Karte. Bei einer Lotterie im Januar wird dann ausgelost, welche Postkartennummer einen Preis bekommt.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • neues Café in der Stadt
  • Wohnung der Geschwister Emoto

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Neujahrskarten"; zuletzt abgerufen am 4. April 2013.