Shibuya

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bezirk
Kapitel 876-3.jpg
In der Landessprache 渋谷, Shibuya
Standort
Stadt Tokio
Land Japan
Weitere Infos
Einwohner 235.193 (1. März 2021)
Debüt
Manga Band 16: Kapitel 156
Anime Episode 67

Der Shibuya-Bezirk (jap. 渋谷区, Shibuya-ku, „Shibuya“ ist grob übersetzbar als „Bitteres Tal“, die genaue Etymologie ist allerdings unbekannt) ist einer der realen 23 Bezirke Tokios und befindet sich, dem Namen entsprechend, in einem Tal westlich des Hafenbezirks Minato an der Tokyo Bay. Außerhalb Japans ist der Bezirk vor allem bekannt für die große Kreuzung vor dem Bahnhof Shibuya, die Shibuya Crossing, und spielt als Handlungsort des öfteren eine Rolle in den Geschichten von Gosho Aoyama. Einige Bereiche der fiktiven Viertel Beika und Haido wurden zudem nach Gebäuden und Vierteln in Shibuya modelliert und scheinen sich selbst in der Nähe von Shibuya zu befinden.

Der Bezirk taucht neben der Serie Detektiv Conan außerdem in den Magic Kaito: Kid the Phantom Thief-Specials, Magic Kaito 1412[1], Zero’s Tea Time[2], Hannin no Hanzawa-san, sowie in 100% Tantei Monogatari[3] auf, oder wird dort erwähnt.

Stadtviertel[Bearbeiten]

Dougenzaka in Episode 5 von Magic Kaito 1412
Der Haido-Schrein beruht auf dem Hikawa-Schrein in Higashi
Das Kōban 5. Block Beika beruht auf dem Kōban 5. Block Sendagaya

Der Bezirk Shibuya setzt sich aus insgesamt 31 Stadtvierteln (jap. 町, chō/machi) zusammen, die in fünf Gebieten/Kreisen (jap. 地区, chiku) zusammengefasst sind: Ebisu-Omukai, Hatagaya, Hikawa-Shinbashi, Sendagaya und Yoyogi.

Daikanyama[Bearbeiten]

Das Daikanyama-Viertel (jap. 代官山町, Daikan'yama-chō, „Vogtberg-Viertel“), auch bekannt als das „Brooklyn Tokios“, befindet sich im Gebiet Ebisu-Omukai und ist der Standort des Daikanyama Address The Tower (jap. 代官山アドレス ザ・タワー, Daikan'yama Adoresu Za・Tawā), an dessen Position sich in Detektiv Conan das zweite Hotel befindet, in dem Masumi Sera und Mary Sera wohnen und von deren Wohnung aus Ran Mori große Teile Shibuyas überblicken kann. Der Wolkenkratzer ist ein beliebter Drehort für Fernsehserien und Filme.[4][5][6][7]

Dogenzaka[Bearbeiten]

Das Viertel Dogenzaka (jap. 道玄坂, Dōgen-zaka, sinngemäß „Hügel der mysteriösen Straße“) befindet sich im Gebiet Ebisu-Omukai und ist einer der zentralen Stadtteile Shibuyas. Es beherbergt neben fünf der sechs Haltestellen des Bahnhofs Shibuya[2] auch das es umgebende Einkaufsviertel mit dem Kaufhaus Shibuya 109[3], das Shibuya Mark City-Hochhaus[4] und die Shibuya Crossing mit den Kaufhäusern Tsutaya, Forever 21 und UC[1]. Conan Edogawa, Ran und Kogoro Mori laden Heiji Hattori und Kazuha Toyama in Fall 61 in dieses Viertel ein, um ihnen Tokio zu zeigen, die jedoch gerade diesen Stadtteil mit seinen Kreuzungen, Kaufhäusern und Menschenmengen stressig finden.[8][9]

Ebisu[Bearbeiten]

Das Viertel Ebisu (jap. 恵比寿, Ebisu, benannt nach der gleichnamigen japanischen GottheitWikipedia) befindet sich im Gebiet Hikawa-Shinbashi und grenzt an den Bezirk Minato. Es weist eine hohe Dichte an Bars und Restaurants auf. Außerdem befindet sich hier die Ebisu-Brücke, die in Fall 254 von Conan Edogawa und den übrigen Detective Boys aufgesucht wird.[10][11][12]

Ebisu-Minami[Bearbeiten]

Das Viertel Ebisu-Minami (jap. 恵比寿南, Ebisu-Minami, „Ebisu-Süd“) befindet sich im Gebiet Ebisu-Omukai und ist der Standort des Bahnhofs Ebisu, der im Anime und den Filmen mehrmals fiktionalisiert als „Bahnhof Egisu“ (jap. 恵木寿駅, Egisu-eki)[13][14] und in den Magic Kaito: Kid the Phantom Thief-Specials als „Bahnhof Ebesu“ erwähnt wird.

Hatagaya[Bearbeiten]

Das Viertel Hatagaya (jap. 幡ヶ谷, Hatagaya, „Tal der Flaggen“) befindet sich im gleichnamigen Gebiet. Der Hauptbahnhof des Viertels wurde in Episode 461 (Japan) des Animes erwähnt.[14]

Higashi[Bearbeiten]

Das Viertel Higashi (jap. 東, Higashi, „Ost“) befindet sich im Gebiet Hikawa-Shinbashi. Der Haido-Schrein aus Fall 306 ist nach dem realen Shibuya Hikawa-Schrein modelliert, der sich in diesem Viertel befindet.[15][16][17][18] Gosho Aoyama hat ausgesagt, dass der Schrein sich in der Nähe seiner Wohnung befindet und er persönlich dorthin gegangen ist, um die Referenzfotos für den Fall zu schießen.[19]

Jingumae[Bearbeiten]

Das Viertel Jingumae (jap. 神宮前, Jingūmae) befindet sich im Gebiet Sendagaya. Block 1 bis 4 des Viertels und einige Nebenstraßen benachbarter Stadtteile sind auch als Szeneviertel Harajuku (jap. 原宿, Harajuku, „Wiesenhaus“) bekannt, das als Modezentrum und für die extensive Gothic Lolita-Szene berühmt ist. Fall 203 führt die Protagonisten in Letzteres, wo die Leiche von Mihiro Kuze auf einer öffentlichen Toilette des Harajuku-Parks gefunden wird.[20][21][22][23][24] Der alte Bahnhof von Harajuku taucht auch in Episode 67 als „Bahnhof Karajuku“ (jap. 空宿駅, Karajuku-eki, „Leeres Haus-Bahnhof“)[25], in einer anderen Episode[26] und im Film 1 als „Bahnhof Sorajuku“ auf (jap. 空宿駅, Sorajuku-eki, „Himmelhaus-Bahnhof“, selbe Kanji wie bei „Karajuku“, aber andere Lesung).[13]

Nishihara[Bearbeiten]

Das Viertel Nishihara (jap. 西原, Nishihara, „Westliche Wiese“) befindet sich im Gebiet Yoyogi. Eine der Zwischenstationen des Lastwagens aus „Sun Halo“ in Kaito Kid befindet sich in diesem Viertel.[27]

Sakuragaoka[Bearbeiten]

Das Sakuragaoka-Viertel (jap. 桜丘町), Sakuragaoka-chō, „Kirschblütenhügel-Viertel“) befindet sich im Gebiet Ebisu-Omukai. Hier befindet sich der Cerulan Tower („Himmelblauer Turm“), der prominent während Ran Moris Blick aus dem Fenster von Masumi Seras Zimmer aus sichtbar ist.[4][5][6]

Sasazuka[Bearbeiten]

Das Viertel Sasazuka (jap. 笹塚, Sasazuka, „Bambusgraswall“) befindet sich im Gebiet Hatagaya. Der Hauptbahnhof des Viertels wurde in Episode 461 (Japan) des Animes erwähnt.[14]

Sendagaya[Bearbeiten]

Das Viertel Sendagaya (jap. 千駄ヶ谷, Sendagaya, „Tal der 1000 Packpferde“) befindet sich im gleichnamigen Gebiet. Dort steht die reale Shogi-Halle Tokio (jap. 将棋会館, Shōgi Kaikan), in der Shukichi Haneda in einer Rückblende an einem Spiel teilnimmt.[28][29] Das fiktive KōbanWikipedia (kleine Polizeistation) im 5. Block des Beika-Viertels wiederum ist nach einem echten Kōban im 5. Block des Viertels modelliert.[30][31]

Shinsen[Bearbeiten]

Das Shinsen-Viertel (jap. 神泉町, Shinsen-chō, „Neue Quelle-Viertel“) befindet sich im Gebiet Ebisu-Omukai und ist der Standort des PARCO Store Shibuya, der im Manga als „PAPCO Store“ auftaucht, vor dem Conan Edogawa und Ran Mori erneut auf Shuichi Akai treffen[32][33], hier allerdings als Teil von Beika.

Yoyogi[Bearbeiten]

Das Viertel Yoyogi (jap. 代々木, Yoyogi, wörtlich „Generationen alte Bäume“) umfasst fünf Blöcke und befindet sich im gleichnamigen Gebiet. Der Hauptbahnhof des Viertels, Bahnhof Yoyogi (jap. 代々木駅, Yoyogi-eki), wurde in Film 1 fiktionalisiert als „Bahnhof Yorogi“ (jap. よろぎ駅, Yorogi-eki) erwähnt.[13]

Yoyogi-Kamizono[Bearbeiten]

Das Yoyogi-Kamizono-Viertel (jap. 代々木神園町, Yoyogi-Kamizono-chō, wörtlich „Generationen alte Bäume-Göttergarten-Viertel“) befindet sich im Gebiet Yoyogi und ist der Standort des Meiji-Schreins. Conan Edogawa, Ran und Kogoro Mori laden Heiji Hattori und Kazuha Toyama in Fall 61 ein, den Schrein zu besuchen.[8]

Gebäude[Bearbeiten]

Bahnhof Ebisu[Bearbeiten]

Der Bahnhof Ebisu (jap. 恵比寿駅, Ebisu-eki) befindet sich im Viertel Ebisu-Minami und wird im Anime und den Filmen mehrmals fiktionalisiert als „Bahnhof Egisu“ (jap. 恵木寿駅, Egisu-eki)[13][14] und in den Magic Kaito: Kid the Phantom Thief-Specials als „Bahnhof Ebesu“ erwähnt. In Fall 289 fährt der Zug zu Beginn auf einem Gleisabschnitt zwischen den Stationen Ebisu und Gotanda in den fiktiven Bahnhof Beika ein.[34] Diese ungefähre Position stimmt auch mit der Markierung auf der Karte der Shōnan-Shinjuku-LinieWikipedia in Conan Edogawas Gedanken überein.[35]

Der Bahnhof Harajuku als „Bahnhof Karajuku“ in Episode 67

Bahnhof Harajuku[Bearbeiten]

Der Bahnhof Harajuku (jap. 原宿駅, Harajuku-eki, „Wiesenhaus-Bahnhof“) ist die zentrale Station des Viertels Jingumae und benannt nach dem Szeneviertel, das sich östlich des Bahnhofs erstreckt. Am bekanntesten ist der alte Bahnhof in seinem Fachwerkstil, der parallel zur Errichtung des neuen Bahnhofs abgerissen und durch einen architektonisch ähnlichen, behindertengerechten Bau ersetzt wurde. Der alte Bahnhof kam in Filler-Fall 25 als Übergabeort des Lösegelds für Keigo Endos Sohn unter dem Namen „Bahnhof Karajuku“ vor (jap. 空宿駅, Karajuku-eki, „Leeres Haus-Bahnhof“).[25] Obendrein wird er in Filler-Fall 186[26] und Film 1 als „Bahnhof Sorajuku“ erwähnt (jap. 空宿駅, Sorajuku-eki, „Himmelhaus-Bahnhof“, selbe Kanji wie bei „Karajuku“, aber andere Lesung).[13]

Der Bahnhof Shibuya in Episode 209

Bahnhof Shibuya[Bearbeiten]

Der Bahnhof Shibuya (jap. 渋谷駅, Shibuya-eki) ist der Hauptbahnhof des Bezirks. Die Detective Boys halten in Fall 40 aufgrund der Forderungen der Männer, die TWO-MIX entführt haben, kurz an dieser Station.[36][37] Haruna Yuki erklärt in Fall 74, dass sie sich Weihnachten vorigen Jahres mit ihrem anonymen Pager-Freund Shugo an der berühmten HachikōWikipedia-Statue vor dem Bahnhof treffen wollte, die als beliebter Treffpunkt gilt, allerdings ist er nie aufgetaucht. Stattdessen fand sie am Sockel der Statue eine Tüte mit einer Spieluhr und seinem Pager darin, den sein Enkel Shiro Ogata ihr dort nach dem Tod seines Großvaters hinterließ.[38][39] Der Bahnhof wird in den Magic Kaito: Kid the Phantom Thief-Specials fiktionalisiert als Station „Shibōya“[40] erwähnt und die Protagonisten von Zero’s Tea Time halten sich auf dem Cover von Kapitel 9 innerhalb des Bahnhofs auf.[2]

Bahnhof Yoyogi[Bearbeiten]

Der Bahnhof Yoyogi (jap. 代々木駅, Yoyogi-eki) befindet sich im Viertel gleichen Namens und wurde in Film 1 fiktionalisiert als „Bahnhof Yorogi“ (jap. よろぎ駅, Yorogi-eki) erwähnt.[13]

Die Protagonisten am Meiji-Schrein in Episode 151

Meiji-Schrein[Bearbeiten]

Der Meiji-Schrein (jap. 明治神宮, Meiji Jingū) ist ein Shinto-Schrein im Yoyogi-Kamizono-Viertel. Conan Edogawa, Ran und Kogoro Mori laden Heiji Hattori und Kazuha Toyama in Fall 6 ein, den Schrein zu besuchen, wo sie auf Akio Shigematsu und Kaede Katagiri treffen und von diesen in die von ihnen bewohnte Villa mitgenommen werden.[8][9]

Das Shibuya 109 in 100% Tantei Monogatari

Shibuya 109[Bearbeiten]

Das Shibuya 109 ist ein Kaufhaus im Dogenzaka-Viertel, bekannt für seine markante, zylinderförmige Architektur. In Magic Kaito 1412 teleportiert Akako Koizumi sich und Kaito Kid während eines Zeitstopps auf die Shibuya Crossing, mit dem Kaufhaus im Hintergrund.[1] Hanzawa geht in Hannin no Hanzawa-san während seiner Suche nach Kleidung neben diversen anderen Läden auch in das „Beika 10Q“, das direkt auf dem Shibuya 109 beruht („Q“ klingt im Englischen wie „kyu“, japanisch für „9“).[41] Momoko Aoyama läuft in 100% Tantei Monogatari während eines Trips nach Shibuya daran vorbei.[3]

Die Shogi-Halle in Kapitel 901

Shōgi-Halle Tokio[Bearbeiten]

In einer Rückblende zu einem Shōgi-Spiel, das Shukichi Haneda vor zehn Jahren bestritten hat, versucht sein Kontrahent mit dem Gewinn seiner Frau einen besseren Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen, verliert jedoch aufgrund eines Regelverstoßes, da er in seinem Gemütszustand überstürzt handelt und zwei aufeinanderfolgende Züge macht, was zu seiner Disqualifikation führt. Durch Hanedas Aussage, die er als Affront empfand, und dem Tod seiner Frau einige Zeit später gibt er Haneda die Schuld und schwört ihm Rache.[28][29]

Heiji und Takagi in der SportsBar in Shibuya

SportsBar[Bearbeiten]

Heiji Hattori und Kazuha Toyama sind auf der Suche nach einem Jungen aus Osaka namens Teruaki Kunisue und ziehen die Bewohner der Detektei Mori hinzu. Sie erreichen einen Freund Kunisues namens Abe, der Student an der Teitan-Universität ist und sie in die „SportsBar“ in Shibuya führt, wo sie sich verabredet hatten. Dabei wird klar, dass Kunisue während einer Feier in der Bar Opfer eines Mordversuchs wurde.[42][43][44][45][46]

Tsutaya-Kaufhaus[Bearbeiten]

In Magic Kaito 1412 teleportiert Akako Koizumi sich und Kaito Kid während eines Zeitstopps auf die Shibuya Crossing, direkt neben dem Tsutaya-Kaufhaus. Allerdings wurde es hier in „Sutaya“ umbenannt.[1]

Parks[Bearbeiten]

Conan entdeckt Mihiros Leiche auf einer Toilette im Harajuku-Park

Harajuku-Park[Bearbeiten]

Nach dem Besuch im Café in Fall 203 kehren Ran Mori, Sonoko Suzuki, Conan Edogawa und Kogoro Mori nach Harajuku zurück, um weiter zu shoppen, doch vorher wollen erstere Beide zu den öffentlichen Toiletten im Harajuku-Park (jap. 原宿公園, Harajuku Kōen, „Wiesenhaus-Park“). Dort wird die Leiche von Mihiro Kuze, der Gothic Lolita, die sie offenbar kurz vorher im Café angetroffen haben, auf einer der Toiletten gefunden.[20][21][22][23][24]

Sonstige Orte[Bearbeiten]

Conan und die Detective Boys auf der Ebisu-Brücke in Episode 763

Ebisu-Brücke[Bearbeiten]

Während des Fall 254 geht Conan Edogawa zur realen Ebisu-Brücke (jap. 恵比寿橋, Ebisu Bashi), die sich im gleichnamigen Viertel von Shibuya an der Grenze zu Minato befindet (wobei ihm Ai Haibara und die Detective Boys „heimlich“ gefolgt sind), um Schlussfolgerungen aus der Codeliste eines Drogenhändlers zu gewinnen, kommt dabei jedoch nicht wirklich mit seinen Überlegungen weiter. Zu seiner Unkenntnis bezieht sich die Liste mit den Namen diverser Bahnhöfe jedoch in Wirklichkeit auf Haltestellen in Osaka und mit der Ebisu-Brücke ist ein gleichnamiges Bauwerk in dieser Stadt gemeint. In diesen Kapiteln wird angedeutet, dass sich die Brücke innerhalb oder in der Nähe von Beika befindet, da die Kinder auf dem Weg zu Professor Hiroshi Agasas Haus waren und die Brücke nur einen Fußmarsch entfernt war. Die Brücke und ihr Pendant in Osaka sind außerdem, in Katakana geschrieben, die Namensgeber für Kapitel 880.[10][11][12]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Es gibt unterschiedlichste Theorien zur Herkunft des Bezirksnamens, von denen keine als gesichert gilt. Eine ist, dass es direkt als „Bitteres Tal“ übersetzbar ist, wobei sich der Bittergeschmack hier explizit auf den Geschmack der KakipflaumeWikipedia bezieht. Eine andere lautet, dass es hier einst einen Fluss gegeben hatte, der trockengelegt wurde, bis nur noch der hellbraune Schlamm sichtbar war, was zu der möglichen alternativen Übersetzung „Hellbraunes Tal“ geführt hat. Eine Legende besagt, dass ein Samurai namens Shibuya vom Kaiser für seinen Mut belohnt und dieses Gebiet nach ihm benannt wurde, aber die Historizität dieser Geschichte wird stark bezweifelt.
  • Die Detective Boys betreten die reale Buslinie To06 an der Haltestelle Beika-Park, um zum Tokyo Tower zu gelangen.[47] Die Linie führt im wirklichen Leben durch die Bezirke Shibuya und Minato.
  • Ran Mori und Sonoko Suzuki besuchen in Fall 44 ein unbekanntes Viertel in Shibuya, wo Erstere Aoko Nakamori und Kaito Kuroba erblickt und denkt, dass es sich bei ihm um Shinichi Kudo handelt.[48][49][50]
  • Die Filler-Episode 130 enthält ein Zahlenwortspiel, dessen Lösung den Namen des Bezirks Shibuya ergibt.[51]
  • In Filler-Fall 171 wurde Kazuyoshi Ondas Leiche in einem Park „nahe des Shibuya-Bezirks“ gefunden.[52]
  • Fall 304 endet für Conan Edogawa mit der Information, dass Kaito Kid zur selben Zeit, in der er mit ihm scheinbar den Fall aufgeklärt hat, in Shibuya aktiv war, womit der Kid aus seinem Haus nicht der Echte gewesen sein kann.[53]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Shibuya in der deutschsprachigen Wikipedia

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Magic Kaito 1412Episode 5
  2. 2,0 2,1 2,2 Zero’s Tea TimeBand 1: Kapitel 9
  3. 3,0 3,1 3,2 100% Tantei Monogatari – Kapitel 2: Momoko Aoyama läuft durch Shibuya und geht dabei am Kaufhaus Shibuya 109 vorbei.
  4. 4,0 4,1 4,2 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 876 ~ Ran Mori blickt aus dem Fenster von Masumi Seras Zimmer und überschaut dabei große Teile des Bezirks, darunter das Shibuya Mark City, den Cerulean Tower, die Sonderschule Shibuya und den Shibuya Hikarie-Turm des Bahnhofs Shibuya.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 877
  6. 6,0 6,1 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 878
  7. Liste der realen Orte/Detektiv Conan (Manga)#Kapitel 876-878
  8. 8,0 8,1 8,2 Detektiv ConanBand 21: Kapitel 211
  9. 9,0 9,1 Detektiv ConanEpisode 151
  10. 10,0 10,1 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879
  11. 11,0 11,1 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 880
  12. 12,0 12,1 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 13,4 13,5 Detektiv ConanFilm 1
  14. 14,0 14,1 14,2 14,3 Detektiv ConanEpisode 461 (Japan)
  15. Detektiv ConanBand 100: Kapitel 1067
  16. Detektiv ConanBand 100: Kapitel 1068
  17. Detektiv ConanBand 100: Kapitel 1069
  18. Liste der realen Orte/Detektiv Conan (Manga)#Kapitel 1067-?
  19. Gosho Aoyamas Animal Crossing Hints vom 18. Januar 2021
  20. 20,0 20,1 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 696
  21. 21,0 21,1 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 697
  22. 22,0 22,1 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 698
  23. 23,0 23,1 Detektiv ConanEpisode 575
  24. 24,0 24,1 Detektiv ConanEpisode 576
  25. 25,0 25,1 Detektiv ConanEpisode 67
  26. 26,0 26,1 Detektiv ConanEpisode 599
  27. Kaito KidBand 5: Kapitel 35
  28. 28,0 28,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 901
  29. 29,0 29,1 Detektiv ConanBand 75: Kapitel 786
  30. Detektiv ConanBand 92: Kapitel 977
  31. Liste der realen Orte/Detektiv Conan (Manga)#Kapitel 977
  32. Detektiv ConanBand 37: Kapitel 379
  33. Detektiv ConanBand 37: Kapitel 380
  34. Detektiv ConanBand 94: Kapitel 997
  35. Detektiv ConanBand 94: Kapitel 998
  36. Detektiv ConanBand 15: Kapitel 145
  37. Detektiv ConanEpisode 84
  38. Detektiv ConanBand 26: Kapitel 261
  39. Detektiv ConanBand 26: Kapitel 263
  40. Magic Kaito: Kid the Phantom ThiefEpisode 1
  41. Hannin no Hanzawa-sanBand 2: Kapitel 9
  42. Detektiv ConanBand 66: Kapitel 693
  43. Detektiv ConanBand 66: Kapitel 694
  44. Detektiv ConanBand 66: Kapitel 695
  45. Detektiv ConanEpisode 573
  46. Detektiv ConanEpisode 574
  47. Detektiv ConanBand 4: Kapitel 37
  48. Detektiv ConanBand 16: Kapitel 156
  49. Detektiv ConanEpisode 78
  50. Detektiv ConanEpisode 235
  51. Detektiv ConanEpisode 130
  52. Detektiv ConanEpisode 547
  53. Detektiv ConanBand 100: Kapitel 1060