Präfektur Yamaguchi

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Präfektur
Yamaguchi in Japan.svg
In der Landessprache 山口県, Yamaguchi-ken
Standort
Region Chūgoku
Land Japan
Weitere Infos
Einwohner 1,4 Mio.
Debüt
Im Anime Episode 321

Die Präfektur Yamaguchi (jap. 山口県, Yamaguchi-ken) liegt auf Honshū, der größten der vier Hauptinseln Japans, in der Chūgoku-Region. Die Präfektur ist u. a. Ziel der „Mystery-Tour 2018“.

Die Präfekturverwaltung liegt in der gleichnamigen Stadt Yamaguchi.

Hintergründe zur realen Präfektur Yamaguchi[Bearbeiten]

Die Präfektur Yamaguchi liegt im Südwesten von Honshū und ist an drei Seiten von Meer umgeben. Während im Norden die Präfekturen Shimane und Hiroshima direkt angrenzen, sind im Südwesten, auf der Hauptinsel Kyūshū, die Präfekturen Fukuoka und Oita Yamaguchis Nachbarn. Im Osten Yamaguchis liegt die Präfektur Ehime, bereits auf der Hauptinsel Shikoku.

Die Nähe zum Meer beschert Yamaguchi ein ganzjährlich mildes Klima.[1] So liegen beispielsweise in der Stadt Yamaguchi die Durchschnittstemperaturen auch im Winter deutlich über null Grad.[2]

In der Präfektur können Orte aus der Geschichte Japans besucht werden, insbesondere aus der Zeit des Umbruchs vor und nach der Meiji-Erneuerung 1868. Japan löste sich damals, nach ca. 250 Jahren erfolgreicher Abschottung gegenüber ungewollten ausländischen Einflüssen, radikal von dem bisher vorherrschenden politischen Strukturen und modernisierte sich in sehr kurzer Zeit nach westlichem Vorbild. Mit den Verträgen von Shimonoseki schaffte es Japan zudem, seinem Nachbarn China einen sogenannten Ungleichen Vertrag aufzuzwingen, also einen Vertrag bei dem Japan deutlich stärker profitierte als China. Diese Verträge wurden damals sonst nur von den westlichen Kolonialmächten den asiatischen Ländern gegenüber erzielt.

Neben geschichtlichen Bezügen hat die Präfektur auch verschiedene kulinarische Besonderheit zu bieten. Als lokale Delikatessen der Präfektur sind Kugelfisch (Fugu) oder gebratene Buchweizennudeln (Kawara-soba) bekannt. Für diese Nudeln werden Teeblätter in den Teig eingearbeitet und die Nudeln werden vor dem Verzehr angebraten. Die Beilagen, wie Gemüse, Ei oder Rindfleisch, werden getrennt gebraten und erst auf dem Teller hinzugegeben.[3][4]

Bezug zu Detektiv Conan[Bearbeiten]

Die Präfektur Yamaguchi wurde bisher nicht im Manga zu Detektiv Conan besucht. In der TV-Serie gibt es jedoch einige Anime-Originale, die in Yamaguchi spielen, u. a. die „Mystery-Tour 2018“. Hierbei werden die zuvor genannten geschichtlichen Besonderheiten der Präfektur aufgegriffen, als auch die kulinarischen.

Zu Besuch in Shimonoseki[Bearbeiten]

Kanmon-Brücke

Shimonoseki (jap. 下関, Shimonoseki) ist die einwohnerreichste Stadt der Präfektur. Sie ist ein wichtiger Handelshafen und Fischereistandort und stellt zudem einen Verbindungsknoten zwischen den beiden Hauptinseln Honshū und Kyūshū dar.

Kogoro gewinnt einen Kurztrip nach Shimonoseki. Gemeinsam mit Ran und Conan besuchen sie verschiedene Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie den Kaikyō Yume-Aussichtsturm, den Hafen, den Akama-Schrein und die Kanmon-Brücke, die Shomonoseki mit Kyūshū verbindet. Die Brücke selbst ist nur für Autos zugelassen. Es gibt jedoch den Kanmon-Tunnel, der unter Wasser entlang der Brücke führt und für Fußgänger ist. So unternehmen Conan und die Moris auch einen kurzen Ausflug nach Kyūshū, bevor sie sich zum abendlichen Kugelfisch-Essen mit einigen flüchtigen Bekannten treffen.[5]

Am zweiten Tag werden sie in einen Mordfall verwickelt und helfen der Polizei bei der Aufklärung, da sie sowohl Opfer als auch mögliche Verdächtige am Vortag kennengelernt hatten.[6]

Zu Besuch im Akiyoshi-Plateau[Bearbeiten]

Kimiko Kobayakawa bittet Kogoro, eine Nachricht ihres verstorbenen Großvaters zu entschlüsseln. Die gemeinsame Reise mit Ran und den Detective Boys führt sie über Tsuwano und Hagi ins Akiyoshi-Plateau (jap. 秋吉台, Akiyoshidai).

Das Plateau ist bekannt für seine vielen Kalkstein-Höhlen. Die größte unter ihnen ist bis zu 100 m breit und über 8 km lang, von denen circa 1 km für Besucher zugänglich ist.[7]

Zu Besuch in Yamaguchi (Stadt)[Bearbeiten]

Kogoro wird für einen Auftrag in die Stadt Yamaguchi (jap. 山口市, Yamaguchi-shi) gebeten. Ein Goldschatz aus der Bakumatsu-Zeit (1853~1868), der Zeit des Umbruchs kurz vor der Öffnung und Modernisierung Japans, wurde gestohlen, wobei Kogoros Auftrageber vermuten, dass für den Diebstahl ein Unschuldiger im Gefängnis sitzt.[8]

Während ihres Aufenthalts in Yamaguchi besuchen Kogoro, Ran und Conan einige historische Gebäude, wie den Ruriko-Tempel mit der fünfstöckigen Pagoda oder das Chinryūtei, einen Nachbau des ehem. Wohnhauses der Abe-Familie. Auch der JR-Bahnhof Shin-Yamaguchi wurde adaptiert.

Shin-Yamaguchi Station 20160522.jpg
Episode 891-21.png
Bahnhof Shin-Yamaguchi: Bahnhof im Zentrum der Stadt Yamaguchi. Er ist auch ein großer Umsteigeknoten. Conan und die Moris besuchen den Bahnhof erstmalig im Rahmen der Mystery-Tour 2008. Auf ihrem Weg nach Tsuwano, in der Präfektur Shimane, fahren sie zunächst nach Shin-Yamaguchi und steigen dort. Die Mystery-Tour 2018 startet ebenfalls an diesem Bahnhof.
JR Yudaonsen sta 001.jpg
Episode 891-9.jpg
Bahnhof Yuda-Quellen: Die Yuda-Quellen sind sehr bekannte heiße Quellen in Yamaguchi. Genau genommen ist es ein ganzes kleines Viertel an Pensionen und Hotels mit Zugang zu einer heißen Quelle und ein Treffpunkt mit vielen Lokalen zum Essen und Trinken.[9] Conan und die Moris besuchen im Rahmen der Mystery-Tour 2018 die Quelle „Fußspuren eines Fuchses“.
NoPic.jpg
Episode 891-4.jpg
ehem. Wohnhaus der Abe-Familie (Chinryūtei): Hier fanden geheime Treffen der Satsuma-Chōshū-Allianz, kurz Sachō-Allianz, statt. Dies war ein militärisches Bündnis zwischen den heutigen Präfekturen Kagoshima und Yamaguchi gegen die Herrschaft der Tokugawa. Auch der u. g. Takayoshi Kido aus Hagi besuchte diese Treffen.[10]
JNR SL C5836.jpg
Episode 518-8.png
Dampflokomotive: Auf der Mystery-Tour 2008 wird sie benutzt, um von Shin-Yamaguchi nach Tsuwano zu reisen.
Rurikoji.jpg
Episode 891-3.jpg
Ruriko-Tempel: Die fünfstöckige Pagoda im Ruriko-Tempel ist eine der drei höchsten in ganz Japan und gehört zu den sog. Nationalschätzen JapansWikipedia. Conan und die Moris besuchen sie im Rahmen der Mystery-Tour 2018.[10]

Zu Besuch in Hagi[Bearbeiten]

Grundriss der Altstadt hat die Form einer Katze

Die Untersuchungen, die Kogoro und Conan in Yamaguchi anstellen, um die wahren Hintergründe zu dem Diebstahl der Goldmünzen aus der Bakumatsu-Zeit herauszufinden, führen sie schließlich in die altertümliche Stadt Hagi (jap. 萩, Hagi).

Hagi ist, ebenso wie Yamaguchi (Stadt), eine Großstadt und dafür bekannt, dass viele Gebäude aus der Edo-Zeit erhalten geblieben sind. Insbesondere der Stadtkern um die Ruinen des Hagi-Schlosses ist daher ein großer Anziehungspunkt für Besucher. Neben dem Tourismus ist Hagi auch bekannt für seine Keramikwaren.

Torii of Enseiji Temple.jpg
Episode 519-4.png
Ensei-Tempel: Ein buddhistischer Tempel aus dem 13. Jh. Historisch erlangte er zu Bedeutung, da in diesem Tempel u. a. Hirobumi Itō (1841-1909) studierte, der erste Premierminister Japans.[11] Conan besucht den Tempel im Rahmen der Mystery-Tour 2008.
Gate of former residence of Aoki Shusuke.jpg
Episode 518-6.png
ehm. Wohnhaus von Shūsuke Aoki: Shūsuke Aoki war ein Arzt und Gelehrter der Edo-Zeit, der sich mit den sog. Hollandstudien (rangaku) beschäftigte.[12] Während der Zeit der Abschließung Japans, zwischen 1641-1854, waren die Niederländer die einzigen, die bedingten Handel mit Japan betreiben konnten. Interessiert war die japanische Seite an westlichen Lehren zu Medizin, Militärtechnik und Agrarwirtschaft.[13]
Edoya Lane near former residence of Kido Takayoshi.jpg
Episode 891-18.jpg
ehm. Wohnhaus von Takayoshi Kido: Takayoshi Kido (1833-1877) Gelehrter und Staatsmann. In der Bakumatsu-Zeit unterstützte er die Bewegungen gegen das bisherige politische System unter der Herrschaft der Tokugawa-Familie und gehört zu den drei führenden Persönlichkeiten während der Meiji-Erneuerung 1868. Er initiierte die formale Rückgabe der Ländereien und Untertanen der Feudalherren aus der Edo-Zeit an den Kaiser. Im Gegenzug gestaltete er die politische und gesellschaftliche Neuausrichtung Japans nach westlichem Vorbild entscheidend mit. Ende 1971 ging er zudem mit anderen Führern der frühen Meiji-Zeit auf die erste staatlich geführte Europareise.[14][15][16]
Hagi Reverberatory furnaces.JPG
Episode 892-8.png
Hagi-Flammofen: Der Flammofen von Hagi gehört neben 22 weiteren Stätten in Kyūshū und Yamaguchi zum UNESCO-Weltkulturerbe. Diese bezeugen den industriellen Fortschritt, den Japan in der Meiji-Zeit machte.[17]
Meirinkan.jpg
Episode 891-15.jpg
Meirin gakusha: 2017 als Museum neueröffneter Grundschulkomplex.[18] Die Holzbauten dienten bis 2014 als Grundschule und wurden anschließend renoviert. Teil des Komplexes ist die sog. Meirinkan, eine der drei führenden Schulen zur Edo-Zeit. Der o. g. Takayoshi Kido war Absolvent der Meirinkan.[19][20]
Hagi Castle The Keep Base.jpg
Episode 518-7.png
Ruinen der Burg Hagi: Die Burg wurde 1604 am Fuße des Shizuki-Berges gebaut. Sie ist daher auch unter dem Namen Shizuki-Burg bekannt. 1874 brannte die Burg ab und bis heute stehen lediglich die Ruinen.[21]

Auftritte[Bearbeiten]

  • Episode 321 & 322 - Anime-Original - Besuch in Shimonoseki
  • Episode 518 & 519 - Anime-Original - Mystery-Tour 2008: Besuch in Hagi und Akiyoshi-Plateau
  • Episode 891 & 892 - Anime-Original - Mystery-Tour 2018: Besuch in Yamaguchi (Stadt) und Hagi

Handlungsorte im Überblick[Bearbeiten]

In diesem Abschnitt sind die Handlungsorte gelistet, die in der Präfektur Yamaguchi liegen.

Bezeichnung Typ Standort Region Land Debüt Manga Debüt Anime
Kaikyō Yume Tower Gebäude (Sehenswürdigkeit) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Insel Ganryū geografischer Ort (Insel) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Neu-Shimonoseki Gebäude (Bahnhof) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Hafen Gebäude (Hafen) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Akama-Shrein Gebäude (Sehenswürdigkeit) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Kanmon-Brücke Straße (Brücke) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Kanmon-Tunnel Straße Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
ehem. Akita Gebäude Gebäude (Sehenswürdigkeit) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 317
Aquarium Gebäude (Sehenswürdigkeit) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 317
Karato-Fischmarkt Gebäude (Sehenswürdigkeit) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 317
Karato-Anlegestelle Gebäude (Sehenswürdigkeit) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 317
Shimonoseki Polizeistation Gebäude (Polizei) Shimonoseki Präfektur Yamaguchi Japan Episode 316
Nord-Yamaguchi Polizeistation Gebäude (Polizei) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
JR Neu-Yamaguchi Gebäude (Bahnhof) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 518
Kôzan-Park Park (Sehenswürdigkeit) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Ruriko-Tempel & Pagoda Gebäude (Sehenswürdigkeit) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Bahnhof Yuda-Quellen Gebäude (Bahnhof) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Heiße Quelle "Fuchsspuren" Gebäude (Sehenswürdigkeit) Yuda-Quellen Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Café Takarada Gebäude (Gastronomie) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Chinryūtei Gebäude (Sehenswürdigkeit) Yamaguchi (Stadt) Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Wohnhaus, Kido Takayoshi Gebäude (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Shôin-Schrein Gebäude (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Meirin gakusha Gebäude (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 891
Ensei-Tempel Gebäude (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 519
Wohnhaus, Aoki Shūsuke Gebäude (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 518
Burg Hagi / Shizuki-Park Park (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 518
Hagi-Flammofen Gebäude (Sehenswürdigkeit) Hagi Präfektur Yamaguchi Japan Episode 892
Akiyoshi-Plateau geografischer Ort (Sehenswürdigkeit) Akiyoshi-Plateau Präfektur Yamaguchi Japan Episode 519

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Outline of Yamaguchi Prefecture. In: Yamaguchi Prefecture. Yamaguchi Prefectural Government International Division, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).
  2. Yamaguchi Climate & Temperature. In: ClimaTemps.com. Abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).
  3. Detektiv ConanEpisode 299 ~ Am Abend des ersten Tages in Shimonoseki sind die Moris zum Kugelfischessen eingeladen.
  4. Detektiv ConanEpisode 892 ~ Nach Auflösung des Falls lädt der Kommissar Kogoro zu gebratenen Buchweizennudeln und Sake ein.
  5. Detektiv ConanEpisode 321 ~ Conan und die Moris erkunden Shimonoseki.
  6. Detektiv ConanEpisode 321 ~ Am zweiten Tag, auf dem Weg zu einer Sehenswürdigkeit, sehen sie vom Bus aus ein Aufgebot an Polizei und Krankenwagen am Straßenrand.
  7. Akiyoshidai Quasi-National Park. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 25. April 2020, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).
  8. Detektiv ConanEpisode 892 ~ Nach erfolgreichem Abschluss des Falls wird Yuichi Fukuhara zu seiner Freilassung aus dem Gefängnis abgeholt. Anschließend erklärt der Kommissar Kogoro, wer für dessen Beauftragung verantwortlich ist und warum.
  9. 湯田温泉. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 25. August 2019, abgerufen am 11. Mai 2020 (japanisch).
  10. 10,0 10,1 Detektiv ConanEpisode 891 ~ Asuka Natsume zeigt Conan und den Moris die Sehenswürdigkeiten von Yamaguchi (Stadt).
  11. 円政寺. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 19. Januar 2020, abgerufen am 11. Mai 2020 (japanisch).
  12. Alex Hendy: SITES OF THE MEIJI INDUSTRIAL REVOLUTION I: Hagi: Fomenting Revolution. In: TJJ ONLINE. Japan Journal, Ltd., 17. Juli 2018, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).
  13. Rangaku. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 13. April 2020, abgerufen am 11. Mai 2020.
  14. Mikiso Hane: Modern Japan - A Historical Survey. 3. Auflage. Westerview Press, Oxford 2001, ISBN 0-8133-3756-9, S. 95–97.
  15. Kido Takayoshi. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 6. März 2020, abgerufen am 11. Mai 2020.
  16. Abschaffung der Han. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 30. September 2019, abgerufen am 11. Mai 2020.
  17. Welterbe in Japan. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 8. Dezember 2019, abgerufen am 11. Mai 2020.
  18. 明倫館. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 24. April 2020, abgerufen am 11. Mai 2020 (japanisch).
  19. Hagi Meirin Gakusha. In: eye.co.jp. IWASAKI ELECTRIC CO., LTD., abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).
  20. Meirinkan. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 3. Januar 2020, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).
  21. Hagi Castle. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., 26. Dezember 2019, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).