PAPCO

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Detective Boys vor dem „PAPCO“-Kaufhaus
Der reale Ikebukuro PARCO Store

PAPCO ist eine Kette fiktiver Kaufhäuser in Detektiv Conan, die auf der realen Kette PARCO beruhen.

Gegenwart[Bearbeiten]

Nachdem die Detective Boys den Hinweisen auf der Liste zum versteckten Schatz gefolgt sind, verschlägt es sie vor ein Einkaufszentrum mit dem Schriftzug „PAPCO“.[1]

Am Ende von Kapitel 379 und dem Beginn von Kapitel 380 laufen Conan Edogawa und Ran Mori an einem der fiktiven „PAPCO“ Stores vorbei, vor dem sie auf Shuichi Akai treffen, der aus einer Telefonzelle tritt.[2][3]

Reale Vorlagen[Bearbeiten]

Das erste Gebäude beruht auf dem Ikebukuro PARCO Store, im wirklichen Leben Teil der Ostflanke des Bahnhof IkebukuroWikipedia (IkebukuroWikipedia-Viertel, ToshimaWikipedia-Bezirk, Tokio).[1]

Beim zweiten Mal ist der Laden nach dem Aussehen zweier Gebäude des ShibuyaWikipedia PARCO („Part-1“ und „Part-2“ genannt) aus den Neunzigern und der ehemals davor stehenden Telefonzelle im britischen Stil modelliert, die mittlerweile jedoch nicht mehr zu existieren scheint.[2][3]

Gosho Aoyama wurde auf dieses Modell angesprochen und gefragt, ob diese Szene deswegen in Shibuya spielt, was er verneinte, womit er verdeutlichte, dass der reale Ort lediglich als Inspiration für einen komplett erfundenen Straßenzug diente.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Band 4: Kapitel 38
  2. 2,0 2,1 Band 37: Kapitel 379
  3. 3,0 3,1 Band 37: Kapitel 380
  4. Love Conan Interview (2004)