Catherine Turner

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
35 Drury LaneDetektivlexikon — 37 Henry Jackson
Catherine Turner
Catherine Turner.jpg
Die Figur
Geschlecht weiblich
Wohnort Kyoto
Detektivlexikon
Band Band 36
Gosho Aoyamas Tipp Der Blumensarg
Autor und Werke
Autor Misa Yamamura
Erste Veröffentlichung 1975: Hana no hitsugi

Catherine Turner wird in Band 36 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt.

Die Figur Catherine Turner[Bearbeiten]

Catherine Turner ist die Tochter des Vize-Präsidenten der USA und leidenschaftliche Ikebana-Künstlerin[* 1]. Sie begleitet ihren Vater auf eine Reise nach Japan und entscheidet sich schließlich dafür, dort zu bleiben. Einer Einladung des japanischen Außenministers folgend lernt Catherine drei Ikebana-Künstlerinnen kennen, die je eine Ikebana-Schule repräsentieren. Die Frau des Außenministers und Tochter des Premierministers Japans ist eine von ihnen. Aus den drei Schulen soll Catherine eine wählen, in der sie ihre Lehre beginnen möchte. Daraufhin versucht jede der Schulen, sie auf ihre Seite zu ziehen und Vorteile aus der politischen Verbindung nach Amerika zu schlagen. Nach und nach taucht die junge Frau in das Milieu des Ikebana ein und lernt eine Welt kennen, in der Mord, illegale Arrangements und Manipulation an der Tagesordnung stehen.[1] Damit ihr in dieser Situation nichts geschieht, bestimmt der Außenminister seinen Neffen Ichiro Hamaguchi als Leibwächter für Catherine. Später werden die beiden ein Paar. Als Catherine sich dafür entschieden hat, einen Ikebana-Lehrer zu treffen, wird dieser ermordet aufgefunden. Für die Polizei von Kyoto beginnt ein schwieriger Fall, den Catherine und Ichiro selbst lösen wollen.[2] Catherine Turner ist gutaussehend, hat blonde Haare und blaue Augen. Sie hat großes Interesse an der japanischen Kultur und ist außerdem neugierig, offen und voller Tatendrang.[3]

Die Autorin und ihre Werke[Bearbeiten]

Die Mysterie-Autorin Misa Yamamura (jap. 山村美沙, Yamamura Misa) wurde 1934 in Kyoto geboren. Im Jahre 1957 beendete sie ihr Studium an der Universität von Kyoto und unterrichtete danach an einer Grundschule, bevor sie sich schließlich dem Schreiben von Büchern widmete. Sie starb 1996. In Japan ist Misa Yamamura annähernd so bekannt wie Agatha Christie. Ihr Ehemann Takashi Yamamura (jap. 山村巍, Yamamura Takashi), ein ehemaliger Mathematik-Professor, malte zahlreiche Portraits von seiner Frau. Das japanische Fernsehen strahlte einige Serien aus, die von Misa Yamamura inspiriert wurden, beispielsweise Maiko-san wa Meitantei! (jap. 舞妓さんは名探偵!, Maiko-san wa Meitantei, Maiko ist ein Detektiv!)[1] und Meitantei Catherine (jap. 名探偵キャサリン, Meitantei Catherine, Detektiv Catherine).[4]

Liste der Werke mit Catherine Turner[Bearbeiten]

Jahr Originaltitel Deutscher Titel / Übersetzter Titel Weitere Informationen
September 1975 花の棺, Hana no hitsugi Der Blumensarg
1978 百人一首殺人事件, Hyakunin shu satsujin jiken Der Mordfall des Gedichtspiels
燃えた花嫁, Moeta hanayome Die verbrannte Braut
消えた相続人, Kieta sōzokujin Der verschwundene Erbe
京友禅の秘密, Kyō yūzen no himitsu Das Geheimnis des Seidefärbens
ミス振袖殺人事件, Misu furisode satsujin jiken Der Mordfall des Misu-Kimonos
ヘアデザイナー殺人事件, Headezainā satsujin jiken Der Mordfall des Friseurs
京都西陣殺人事件, Kyōto nishijin satsujin jiken Der Mordfall in Nishijin, Kyoto
京都鞍馬殺人事件, Kyōto Kurama satsujin jiken Der Mordfall in Kuruma, Kyoto
京都絵馬堂殺人事件, Kyōto ema-dō satsujin jiken Der Mordfall in der Halle der Pferdebilder in Kyoto[* 2]
京都茶道家元殺人事件, Kyōto sadō iemoto satsujin jiken Der Mordfall der Teezeremonie in Kyoto
胡蝶蘭殺人事件, Gochōran satsujin jiken Der Orchideen-Mordfall
小京都連続殺人事件, Ko Kyōto renzoku satsujin jiken Der kleine Serienmord in Kyoto
琵琶湖別荘殺人事件, Biwako bessō satsujin jiken Der Mordfall im Ferienhaus am Biwa-See
女相続人連続殺人事件, On'na sōzokujin renzoku satsujin jiken Der Serienmord der Erbin
グルメ列車殺人事件, Gurume ressha satsujin jiken Der Mordfall im Feinschmecker-Zug
京都 十二単衣殺人事件, Kyoto jū ni hitoe-ginu satsujin jiken Der Mordfall des 12-schichtigen ungefütterten Kimonos in Kyoto
シンガポール蜜月旅行殺人事件, Shingapōru mitsugetsu ryokō satsujin jiken Der Mordfall auf der Flitterwochen-Reise nach Singapur
京都恋供養殺人事件, Kyōto koi kuyō satsujin jiken Der Mordfall des Gedenk-Gottesdienstes in Kyoto
千利休謎の殺人事件, Sen no Rikyū nazo no satsujin jiken Der Mordfall um das Rätsel von Sen no Rikyu[* 3]
天の橋立殺人事件, Amanohashidate satsujin jiken Der Modfall in Amanohashidate[* 4]
ラベンダー殺人事件, Rabendā satsujin jiken Der Lavendel-Mordfall
紫水晶殺人事件, Shimizuakira satsujin jiken Der Amethyst-Mordfall
流れ橋殺人事件, Nagare-bashi satsujin jiken Der Mordfall auf der Brücke
坂本龍馬殺人事件, Sakamoto Ryōma satsujin jiken Der Mordfall Sakamoto Ryoma[* 5]
小京都郡上八幡殺人事件, Ko Kyōto gunjōhachiman satsujin jiken Der kleine Mordfall bei Gunjuhachiman
ブラックオパールの秘密, Burakkuopāru no himitsu Das Geheimnis des schwarzen Opals
向日葵は死のメッセージ, Himawari wa shi no messēji Die Sonnenblume ist die Nachricht des Todes
卒都婆小町が死んだ, Sotobakomachi ga shinda Sotoba Komachi ist tot
京都グアム島殺人旅行, Kyōto Guamu-jima satsujin ryokō Der Mord auf der Reise nach Guam
札幌雪まつりの殺人, Sapporo yuki matsuri no satsujin Der Mord auf dem Schnee-Festival in Sapporo
長良川鵜飼殺人事件, Nagaragawa Ukai satsujin jiken Der Mordfall beim Fischen im Nagara
神戸殺人レクイエム, Kōbe satsujin rekuiemu Das Requiem des Kobe-Mordes

[4]

Bezug zu Detektiv Conan[Bearbeiten]

  • Sowohl der Name von Misao Yamamura als auch der seiner Großmutter Misae sind an den Namen der Autorin angelehnt.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Ikebana ist die Kunst des Blumenarrangements.
  2. Auf die Rückseite der Pferdebilder (Ema) werden Bitten an die Gottheiten geschrieben, bevor die Bilder in den Tempeln aufgehängt werden.
  3. Sen no Rikyu hatte wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der japanischen Teezeremonie.
  4. Amanohashidate liegt im Norden der Präfektur Kyoto.
  5. Sakamoto Ryoma war ein japanischer Samurai.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 La fleur du crime, letzter Zugriff am 19. Juni 2012, 14:50 Uhr
  2. Chroniques d'un newbie, letzter Zugriff am 19. Juni 2012, 14:59 Uhr
  3. Band 36, Catherine Turner wird vorgestellt.
  4. 4,0 4,1 "Misa Yamamura" japanische Wikipedia, letzter Zugriff am 19. Juni 2012, 15:10 Uhr