Episode 694

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
693 Sumidagawa yozakura rūto (Kōhen)Episodenliste — 695 Budōbatake ni bara no hana
Die verschwundenen japanischen Süßigkeiten aus dem Traditionsgeschäft[1]
Episode 694.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 211
Japan
Episodennummer Episode 694
Titel 消えた老舗の和菓子
Titel in Rōmaji Kieta shinise no wagashi
Übersetzter Titel Die verschwundenen japanischen Süßigkeiten aus dem Traditionsgeschäft[1]
Erstausstrahlung 20. April 2013
(Quote: 9,7 %)
Opening & Ending Opening 36 & Ending 44
Next Hint Weintrauben Arten

Kieta shinise no wagashi ist die 694. japanische Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die verschwundenen japanischen Süßigkeiten aus dem Traditionsgeschäft.[1]

Diese Episode ist die Vorgeschichte zum 17. Film Detektiv auf hoher See.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Herr Umehara erzählt, die Kyoto-Vögel seien verschwunden

Die Detective Boys, Kogoro, Ran und Sonoko machen Urlaub in Kyoto. Dort besuchen sie, mit Ausnahme von Kogoro, zu aller erst ein Schokoladen-Geschäft, um dort regionale Schokolade zu erwerben. Doch leider sind die sogenannten "Kyoto Vögel" auf merkwürdige Weise verschwunden. Die Verkäuferin ist sich jedoch ziemlich sicher, dass am heutigen Morgen 40 Kisten von diesen geliefert wurden. Kurz darauf erscheint Kozo Umehara, der zuständige Lieferant und erzählt, dass auch viele der anderen Geschäfte keine Schokolade mehr haben. Herr Umeharas Angestellte können sogar noch weitere Geschäfte ausfindig machen, denen die Schokolade ebenfalls gestohlen wurde. Auch Kogoro erscheint etwas später und bietet seine Hilfe an.

Auf den Bildern der Überwachungskameras ist eine flüchtige Frau zu erkennen

Auf den Bildern der Überwachungskamera erkennt Conan schließlich eine knapp bekleidete Frau, die den Laden eilig verlässt. Daraufhin erscheint Kommissar Ayanokoji und nimmt sich der Sache an. Von seinen Kollegen erfährt er schließlich, dass zu dem Zeitpunkt, an dem die Kyoto Vögel verschwunden sind, ein verdächtiges rotes Auto vor dem Laden geparkt hat. Auch die Verkäuferin und einige Angestellte des Lieferdienstes können sich an das rote Auto erinnern. Die Detective Boys beschließen, sich aufzuteilen und gehen jeweils mit einer erwachsenen Person in eines der bestohlenen Schokoladen-Geschäfte, um dort nach dem roten Auto zu fragen. Es stellt sich heraus, dass die Mitarbeiter aller bestohlenen Schokoladen-Geschäfte ein rotes Auto gesehen haben. Zudem erfahren die verschiedenen Teams weitere Details um das Kennzeichen des Autos. Es handelt sich um eine Shiromi-Nummer, die eine 11 sowie eine 8 am Ende enthält. Die Informationen führen schließlich zur Erkennung des Autobesitzers, bei dem es sich um eine Frau handelt, die den Namen Mako Kawasumi trägt.

Die flüchtige Frau fährt ein kirschrotes Auto
Mitsuhiko begegnet der Besitzerin des Autos

Inspektor Kurumazaki erscheint daraufhin und kann Conan und den anderen auf den Aufzeichnungen einer Straßen-Überwachungskamera, in der Nähe des Schokoladen-Geschäfts in Shirakawa, das rote Auto mit Fahrerin zeigen. Dabei ist zu erkennen, dass die Frau passend zur Farbe des Autos kirschrot gekleidet ist. Plötzlich beobachtet Conan, wie die Verkäuferin eine nasse Schachtel von "Kyoto Vögeln" mit Ogure-Geschmack aus dem Lagerschrank holt. Conan erinnert sich daraufhin, dass Herr Umehara vorhin weinte und dabei eine Träne auf die Schachtel kam. Auf den anderen Schachteln erkennt Conan zudem verschiedene Siegel, manche davon sind sogar verwischt. Während Ran den betrunkenen Kogoro in der Nähe des Schokoladen-Geschäfts in Shirakawa abholt und mit ihm schimpft, begegnet Mitsuhiko der kirschrot gekleideten Frau und spricht sie auf die verschwundenen "Kyoto Vögel" an. Die Frau wird sofort ausfällig und greift ruckartig nach Mitsuhikos Schultern. Kommissar Ayanoukoji trifft kurz darauf bei Conan und den anderen ein und weiß von den verschiedenen Siegeln, da ihm Conan mit Kogoros Stimme am Telefon alles erzählt hat.

Der Täter tauschte die Siegel der einzelnen Kyoto-Vögel Sorten aus
Herr Umeharas Angestellte geben zu, die Verantwortlichen zu sein

Auch Ran und Kogoro treffen etwas später ein und Conan betäubt ihn direkt mit seinem Narkosechronometer. Mit Kogoros Stimme spricht er direkt die "Kyoto Vögel" mit Ogure Geschmack im Lagerschrank an und erwähnt, dass Reisöl an den Siegeln zu finden ist. Befeuchtet man ein Siegel und betupft es mit Baumwolle, kann man es entfernen und ein anderes auf die Verpackung kleben. Der Täter hat also die Siegel der verschiedenen Geschmackssorten vertauscht. Plötzlich kommt Inspektor Kurumazaki angerannt und erzählt, dass sich die Schokolade, die für die "Kyoto Vögel" benutzt wird, die ganze Zeit im Kühlschrank der Konditorei befand. Jemand aus der Konditorei hat die Schokolade also die ganze Zeit versteckt und wollte nicht, dass "Kyoto Vögel" mit Schokoladengeschmack verkauft werden. Es stellt sich heraus, dass die beiden Angestellten von Herrn Umehara die Täter sind. Ihr Motiv war der verstorbene Präsident Sendai, der den Geschmack von grünem Tee sowie den Schokoladen-Geschmack von "Kyoto Vögeln" hasste. Da heute sein Jahrestag ist, wollten die beiden auf jeden Fall verhindern, dass diese beiden Sorten an diesem Tag verkauft werden.

Herr Umehara nimmt den beiden die Tat nicht übel und beschließt am Jahrestag von Präsident Sendai, nie wieder "Kyoto Vögel" der Geschmacksrichtungen "Schokolade" und "Grüner Tee" zu verkaufen. Nach der Verhaftung der beiden Angestellten von Herrn Umehara, erscheint Mitsuhiko und erzählt Conan und den anderen von seiner Begegnung mit der in kirschrot gekleideten Frau. So war die Frau nur in den 5 Schokoladen-Geschäften, da sie total verrückt nach "Kyoto Vögeln" mit Schokoladen-Geschmack ist und nirgendwo welche finden konnte.


Hint für Episode 695:
Verschiedene Arten von Weintrauben

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 694 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kyoto
  • Shirakawa
  • Schokoladen-Geschäfte

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Im 24-seitigen Booklet, das der DVD und der Blu-ray Disc von Film 17 beiliegt, wurde der Titel der Episode auf Seite 18 von KAZÉ übersetzt.