Episode 631

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
630 Puromobideo satsuei jiken (Kōhen)Episodenliste — 632 Toki no bannin no yaiba (Zenpen)
Die Blumenuhr hat es gewusst
Episode 631.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 191
Japan
Episodennummer Episode 631
Titel 花時計は知っていた
Titel in Rōmaji Hanatokei wa shitteita
Übersetzter Titel Die Blumenuhr hat es gewusst
Erstausstrahlung 17. September 2011
(Quote: 9,9 %)
Opening & Ending Opening 32 & Ending 40
Next Hint Videoanruf

Hanatokei wa shitteita ist die 631. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Die Blumenuhr hat es gewusst.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys besuchen Ayumi beim Training

Zum Anlass einer renovierten Blumenuhr wird eine Feier veranstaltet. Ayumi wurde als Stabwedlerin ausgewählt und trainiert nun jeden Tag für das Fest. Als Conan, Genta, Mitsuhiko und Ai Ayumi im Beika-Park bei der Blumenuhr besuchen kommen, erscheint auf einmal ein seltsam gekleideter Mann und lächelt die Detective Boys an. Von Ayumi erfährt Conan, dass dieser Mann bereits mehrmals in den letzten Tagen im Park erschien. Conan und Genta nähern sich dem Mann an. Dieser bückt sich kurz darauf und pustet den beiden ins Gesicht. Dabei stellt sich heraus, dass der Mann stark alkoholisiert ist. Als er ein Gerüst hochklettert und fast abstürzt, scheint die Situation zu eskalieren, doch der Mann schafft es sich noch zu retten und setzt erneut ein breites Grinsen auf. Am nächsten Tag beschließen die Detective Boys den Beika-Park zu beobachten.

Die Detective Boys finden den Mann tot auf

Als sie bei der Blumenuhr ankommen, finden sie den Mann tot vor der Uhr liegen. Conan erkennt sofort eine tiefe Schnittwunde an der Wange des Opfers und etwas Blut an einem Zeiger der Blumenuhr. Es scheint, als ob sich der Mann an der Spitze des Zeigers geschnitten hätte. Zudem weisen seine Hände Farbspuren auf und neben ihm liegt eine leere Whiskyflasche. Etwas später nehmen Kommissar Megure und Inspektor Takagi die Ermittlungen auf und erfahren von den Detective Boys Details über die Verhaltensweise des Opfers. Wie sich durch den Sicherheitsmann vom Beika-Park herausstellt, muss der Mann erst nach 3:50 Uhr bei der Uhr gewesen sein. Kogoro trifft wenig später ein und präsentiert seine Schlussfolgerungen, nach denen der Mann sich an der Steinziffer 6 den Kopf angeschlagen haben soll, da am Stein Schäden aufzufinden sind. Conan ist skeptisch, doch Kommissar Megure glaubt Kogoro und möchte den Fall als Unfall einstufen. Genta fällt jedoch ein, dass er das Opfer schon öfters im Laden seiner Eltern gesehen hat.

Die Detective Boys bestaunen das letzte Gemälde von Herrn Yoda

Gentas Vater gibt daraufhin den entscheidenden Hinweis, dass der Mann früher einmal in einer Fabrik für Reklametafeln gearbeitet haben könnte. Der Chef der Fabrik kann den Mann als Shosaku Yoda identifizieren. Sie erfahren von ihm, dass Herr Yoda schon länger ein Alkoholproblem hatte und bei der Befestigung seines neuen Gemäldes stürzte. Dadurch entwickelte er eine Höhenangst. Conan weiß nun, dass der Mann, der auf das Gerüst geklettert ist, nicht der richtige Herr Yoda sein konnte. Dabei handelte es sich um den Täter, der sich als das Opfer ausgab und dessen Tod als Selbstmord tarnte. Am nächsten Tag beobachten die Detective Boys, wie Kyoichiro Kawaguchi, der Sportlehrer einer Oberschule in Niigata, von Kommissar Megure befragt wird. Dabei stellt sich heraus, dass Herr Yoda früher einmal an der gleichen Schule Kunst unterrichtete und in die Freundin von Herrn Kawaguchi verliebt war. Eines Tages zwang Herr Yoda die Frau, mit ihm zu fahren, woraufhin sie aufgrund eines von Herrn Yoda verursachten Autounfalls verstarb. Aufgrund eines Krankenhausaufenthalts besitzt Herr Kawaguchi allerdings ein Alibi, sodass er vorerst als Täter ausscheidet.

Nach dem Gespräch schleichen sich die Detective Boys davon und kommen am Maschinenraum der Uhr vorbei. Dort erkennt Conan, dass die Kette, welche die Tür verriegelt, an einer Stelle aufgebrochen wurde. Plötzlich erscheint der Sicherheitsmann und erklärt den Kindern, dass die Uhr nach der Renovierung auch ohne Maschinenraum funktioniere, da sie dann „regungslose Antriebseinheiten“ besitzt. Deshalb wurde der Maschinenraum in einen Lagerraum umgewandelt. Darin entdecken sie schließlich eine Menge verschüttete Farbe, die identisch mit der an den Fingern des Opfers ist. Dabei erkennt Conan etwas Interessantes und erzählt Ai, dass Herr Kawaguchi tatsächlich der Täter sein muss. Als Genta dann zu Boden stürzt und sich dabei die Wange aufschrammt, rennt Conan zurück zur Blumenuhr. Dort erkennt er an der Ziffer 12 der Uhr einen weiteren Blutfleck.

Eine Nachricht überführt Herrn Kawaguchi
Ayumi tritt beim Blumenuhr-Fest auf

Conan kann nun den Fall lösen und nutzt die Gelegenheit Kogoro zu betäuben, als dieser zusammen mit Kommissar Megure und Inspektor Takagi erscheint. Auch Kawaguchi ist mittlerweile eingetroffen und muss sich der Wahrheit stellen. Conan erzählt, dass Herr Kawaguchi das Opfer um 5:00 Uhr in den Maschinenraum sperrte. Etwas später kam er zurück und lief mit dem regungslosen Körper zur Blumenuhr. Dort fügte er Herrn Yoda die Schnittwunde mit dem Stundenzeiger zu. Danach legte er die Leiche von Herrn Yoda vor der sechsten Ziffer ab und verschwand. Den endgültigen Beweis liefert die Farbe im ehemaligen Maschinenraum, auf der man in der Dunkelheit eine Nachricht erkennen kann. Diese Nachricht besagt, dass Herr Kawaguchi der Täter ist. Herr Kawaguchi gesteht daraufhin seine Tat. Eine Woche später wird die Feier zur Blumenuhr abgehalten und Ayumi präsentiert stolz, was sie durch ihr Training erreichen konnte.


Hint für Episode 632:
Videoanruf


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 631 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände