Episode 603

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
602 Tenisukōto ni hisomu akumaEpisodenliste — 604 Kōreikai daburu misshitsu jiken (Daini no misshitsu)
Der Fall der Totenbeschwörung mit zwei verschlossenen Räumen (Erster verschlossenes Raum)
Episode 603.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 188
Japan
Episodennummer Episode 603
Titel 降霊会W密室事件(第一の密室)
Titel in Rōmaji Kōreikai daburu misshitsu jiken (Daiichi no misshitsu)
Übersetzter Titel Der Fall der Totenbeschwörung mit zwei verschlossenen Räumen (Erster verschlossenes Raum)
Erstausstrahlung 29. Januar 2011
(Quote: 8,6 %)
Opening & Ending Opening 30 & Ending 37
Next Hint Poster

Kōreikai daburu misshitsu jiken (Daiichi no misshitsu) ist die 603. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Der Fall der Totenbeschwörung mit zwei verschlossenen Räumen (Erster verschlossenes Raum).

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan, Kogoro und Ran erschrecken sich vor Reiki
Shouko entdeckte die Leiche von Sawanami

Kogoro hat sich verfahren, weshalb er, Ran und Conan an einer einsamen Villa klopfen. Ihnen wird von Gestalten in schwarzen Kapuzenmänteln geöffnet. Nachdem der erste Schreck überwunden ist, stellen sich die Personen als Koji Yatsukawa, Shoko Utakura, Yutaka Kani, Kazuo Honogi, Maho Izumi und Ryuichi Mifune vor. Alle Anwesenden sind Mitglieder des Kira-Fanclubs. Die Schauspielerin ist im vorigen Jahr durch einen Autounfall ums Leben gekommen und nun wollen sie im Haus des Mangaka Reiki Hirasaka eine Séance abhalten. Kira war durch Cosplays berühmt geworden und sollte in der Verfilmung des Mangas "Das schwarze magische Mädchen" die Hauptrolle spielen, ein junges Mädchen, das vom Tod wiederaufersteht und ihre Ermordung rächen will. Nun existieren Gerüchte, dass auch die verstorbene Kira sich ähnlich an den Mitgliedern des Fanclubs, die sie fallen lassen, rächt, da diese Individuen sich entweder kurz darauf verletzen oder krank werden.

Ebenso wie die Protagonistin des Mangas war die junge Frau an einem Unfall verstorben, ihre Leiche wurde aber nie gefunden. Hinzukommt, dass zwei Wochen zuvor der Produzent des Mangakas, Herr Sawanami, ermordet wurde und dieser vor seinem Tod mit seinem eigenen Blut "Kira" in Katakana schrieb. Nun wollen die Anwesenden mit dem Gerücht über Kiras Fluch aufräumen und die Verblichene selbst fragen, was es damit auf sich hat. Während der Beschwörung im Meditationsraum geschehen seltsame Dinge, Gegenstände bewegen sich, die Kerzen explodieren und Kiras Stimme kündigt ihre Rückkehr und Rache an. Ran befürchtet, dass ein richtiger Geist am Werk ist, doch Conan kann sie beruhigen, es handele sich nur um Tricks von Reiki und Hoonogi, wobei diese aber beteuern, dass sie die Stimme so nicht aufgenommen hatten. Yukata ist sich sicher, dass Kira die Aufnahmen vertauscht hat, weil sie sich beleidigt fühlt und sie diese Nacht zurückkehren wird.

Yutaka erwartet Kiras Rückkehr

Wenig später will Hoonogi die Person, von der er glaubt, die Aufnahmen vertauscht zu haben, zur Rede stellen, doch Reiki hält ihn davon ab, da Kogoro anwesend ist. Er befürchtet, dass der Detektiv etwas herausfinden könnte und weist seinen Komplizen zurecht.

Währenddessen befinden sich die anderen Gäste im Esszimmer und Ryuuichi erzählt Conan von Kira, die oft in seinem Cosplay-Laden war. Er meint, dass sie anders als alle anderen Frauen war und sie eine besondere Aura umgeben hat, weshalb er Kira empfahl, professionell zu arbeiten, woraufhin sie entdeckt wurde. Ihr Unfall ereignete sich nach einer Feier, die sie, Hoonogi, Reiki und Herr Sawanami besuchten. Sie war müde und stürzte auf dem Nachhauseweg mit ihrem Auto von einer Klippe. Der Redakteur wurde in seiner Wohnung erstochen von Shouko gefunden. Kouji möchte sie für Kogoro nach Details fragen und ruft sie an, doch die junge Frau ist betrübt und lehnt wegen Kopfschmerzen ab. Daraufhin erzählt Kouji den Anwesenden weiter von einem Gerücht, das im Internet kursiert und besagt, dass Kira nicht während des Unfalls, sondern auf der Feier ums Leben gekommen ist und Reiki ihre Leiche unter dem Meditationsraum versteckt. Ryuuichi berichtet ihm, dass Yutaka dieses in die Welt gesetzt hat. Dieser hatte sie ständig verfolgt und glaubt wegen ihrer sicheren Fahrweise nicht an einen Unfall.

Shouko wurde im Meditationsraum ermordet

Mitten in der Nacht, als Kogoro, Ran und Conan bereits schlafen, klopft Maho an ihre Tür, da Shouko verschwunden ist und sie auch nicht auf ihre Anrufe reagiert. Noch während sie redet, erhält sie eine SMS von Shoko in der steht: "Ich bin zu neuem Leben erwacht. – Kira" Gemeinsam mit Kouji, der dieselbe Nachricht erhalten hat, machen sie sich auf die Suche nach Shouko und entdecken vor dem Meditationsraum Yukata, der versucht, zu seiner Kira hineinzugelangen. Die Tür, die Reiki nach der Séance von außen verschlossen hat, ist nun von innen verriegelt und Kogoro muss auf Ryuuichis Rat hin eine der Scheiben einbrechen, um sie zu öffnen. Der Raum selbst ist verwüstet und auf dem Tisch liegt die strangulierte Shouko, auch das Fenster ist fest verschlossen und kann nur geöffnet werden, wenn kontinuierlich ein Knopf gedrückt wird. Es handelt sich also um einen Mord im verschlossenen Raum.


Hint für Episode 604:
Poster

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 603 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Villa von Reiki Hirasaka