Episode 404

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
403 Monoiwanu kōro (Kōhen)Episodenliste — 405 Hoshi to tabako no angō (Zenpen)
Die Falle der Giftspinne
Episode 404.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 123
Japan
Episodennummer Episode 373
Titel 猛毒蜘蛛の罠
Titel in Rōmaji Mōdoku kumo no wana
Übersetzter Titel Die Falle der Giftspinne
Erstausstrahlung 6. September 2004
(Quote: 12,6 %)
Opening & Ending Opening 14 & Ending 19
Next Hint Zigaretten
Deutschland
Episodennummer Episode 404
Opening & Ending Opening 14 & Ending 19

Mōdoku kumo no wana ist die 404. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 373. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Falle der Giftspinne.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan und Ai beobachten die Leute

Genta möchte Fußball spielen, doch die anderen Detective Boys wollen sich lieber in die Bücherei begeben. Vor Wut wirft er daraufhin den Ball weg und als Ai diesen wieder holt, sieht sie, wie sich drei Leute an einem alten Haus unterhalten. Conan stößt zu ihr und sie fragt ihn, ob sie sich das genauer anschauen wollen.

Während sich die drei Leute unterhalten, bittet Miwa Yasuda einen der Männer, Professor Nino anzurufen. Sie versucht, ihn kurz darauf vergeblich selbst zu erreichen. Derweil öffnet einer der Männer einen Koffer. Aus diesem entnimmt er eine Seakagoku-Spinne[* 1] Als Mitsuhiko und Genta von einem Baum fallen, werden die drei Erwachsenen auf die Kinder aufmerksam. Einer der beiden Männer erkennt Mitsuhiko, da dieser gegenüber seines Hauses lebt. Sein Name ist Toru Hitokawa. Er arbeitet an einer Universität mit Spinnen und ist Assistenzprofessor. Zusammen mit dem Spinnensammler Yoshiki Urasaki und der Journalistin Yasuda unterhalten sich die Detective Boys über die Spinne. Während Frau Yasuda die Spinne für ein Biologie-Magazin fotografiert, versucht Yoshiki erneut, den Professor für ein Interview anzurufen. Als dieser an das Telefon geht, schreit er in den Hörer und behauptet, von einer schwarzen Witwe[* 2] gebissen worden zu sein.

Professor Nino schreit am Telefon

Gemeinsam eilen sie sich zu Professor Nino. Da die Tür abgeschlossen ist, verschaffen sie sich mit Herrn Hitokawas Ersatzschlüssel Zugang und finden den Professor am Boden liegend vor. Conan bittet seine Freunde, draußen zu warten. Der Professor ist tot und an seinem Arm befinden sich keine Spuren einer Nadel. Daraus folgt, dass er sich kein Gegenmittel gespritzt hat. Frau Yasuda schlägt mit ihrer Tasche auf den Tisch, um eine Spinne zu töten. Als Herr Urasaki sie beruhigt, fällt das auf dem Tisch liegende Telefon zu Boden. Conan untersucht daraufhin die Spinne auf dem Tisch und kurz darauf das Ohr des Professors, an dem er eine Bissstelle entdeckt. Toro Hitokawa sucht vergeblich nach dem Gegengift für einen Biss der Schwarzen Witwe. Zusammen mit Herrn Urasaki finden sie den Käfig, aus dem die Spinne entkommen ist. Als Herr Hitokawa zu Boden blickt, hebt dieser etwas auf und wird dabei von Ai beobachtet.

Kurz darauf trifft die alarmierte Polizei ein. Kommissar Megure und Inspektor Takagi lassen sich den Verlauf des Vorfalles erläutern. Conan macht den Inspektor auf die Herztabletten in der Brusttasche des Opfers aufmerksam und erfährt so, dass dieser unter Herzproblemen litt. Conan gibt vor, Kogoro anzurufen und bemerkt, als Herr Hitokawa ihm sein Handy geben möchte, dass es sich dabei um das gleiche Modell wie bei Frau Yasudas Mobiltelefon handelt. Wenig später entdeckt er am Telefon Kratzer, so wie eine Nadel in der Hörmuschel. Conan ist sich daraufhin sicher, dass es sich nicht um einen Unfall handelt.

Inspektor Takagi sieht, wie Toru Hitokawa in einen Buch blättert. Als er ihn darauf anspricht, entgegnet dieser, dass er am nächsten Tag zu einer Konferenz anstelle des Professors muss. Frau Yasuda wirft in den Raum, dass es ohnehin Hitokawas Forschung ist und dass der Professor andere Forschungen des Öfteren als seine eigenen ausgab. Plötzlich taucht Conan hinter dem Schreibtisch auf und behauptet, dass Kogoro ihm gesagt hat, wer der Mörder ist. Als er auf das Telefon und das Blinken darin aufmerksam macht, öffnet der Inspektor das Telefon und hervor kommt eine abgebrochene Nadel. Conan verlässt den Raum und sagt den restlichen Detective Boys, dass er weg muss. Doch er versteckt sich lediglich, um mit seinem Handy und seinem Stimmenverzerrer auf Inspektor Takagis Handy mit Kogoro Moris Stimme anzurufen.
Der Täter ist unter ihnen

Nun erläutert Conan, dass der Täter die Spinne auf der Nadel platzierte und das Gegengift mitnahm. Da Professor Nino angerufen wurde und behauptete, von einer Spinne gebissen worden zu sein und vergebens das Gegengift suchte, starb er nicht an dem Spinnenbiss, sondern erlag einer Herzattacke. Bevor Conan auflegt und zurück in die Hütte geht, bittet er Takagi, auf die Anrufliste im Telefon zu achten. Es fällt auf, dass der Anruf von Frau Yasuda nicht im Telefon steht. Diese entschuldigt sich, sich wohl verwählt zu haben. Das weckt das Misstrauen von Kommissar Megure, der sich ihr Handy zeigen lässt.

Conan weist darauf hin, dass es sich bei dem Handy um das gleiche Modell handelt, wie bei Herrn Hitokawa. Ebenso habe Kogoro herausgefunden, dass die beiden ein Paar sind. So konnte sie eine Kopie des Schlüssels anfertigen und viel über Spinnen erfahren. Schließlich gibt Herr Hitokawa zu, mit Miwa Yasuda zusammen zu sein und stellt sich schützend vor sie. Conan erwähnt einen blau lackierten Fingernagel, jenen Gegenstand den er aufhob und dabei von Ai gesehen wurde. Denn in dem Magazin, das sie zuvor den Detective Boys zeigte, trägt sie die gleichen Fingernägel. Schließlich gesteht Frau Yasuda, dass sie den Professor lediglich arbeitsunfähig machen wollte und sie nicht damit gerechnet hat, dass er sterben würde.

Als die Detective Boys nach Hause gehen, entdeckt Mitsuhiko eine Spinne auf Conans Schulter. Dieser wischt sie mit der Hand weg und sagt, dass sie sicherlich nicht giftig sei. Ai behauptet, dass diese zuvor noch in einem der Käfige saß. Als Conan panisch wird, fängt Ai an, zu lachen und gesteht, dass es lediglich ein Scherz war.

Hint für Episode 405:
Zigaretten


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 404 – Sammlung von Bildern
  1. Die Seakagoku-Spinne ist eine giftige Spinne, die man in Australien und Zentralamerika findet.
  2. Die Schwarze Witwe ist eine Giftspinne, die ein Nervengift aussondern kann, das stärker ist als das der Seakagoku-Spinne. Daran stirbt man jedoch nicht sofort.

In anderen Sprachen[Bearbeiten]

Sprache Titel Übersetzung Erstausstrahlung
Arabisch Arabisch فخ العنكبوت السام Die giftige Spinnenfalle 12. Nov. 2014
Italienisch Italienisch Una trappola più letale del veleno Eine tödlichere Giftfalle 15. Mai 2009
Katalanisch Katalanisch El parany de l'aranya verinosa Die Falle der giftigen Spinne 06. Sep. 2007
Spanisch Spanisch La trampa venenosa de la viuda negra Die giftige Falle der schwarzen Witwe TBA
Vietnamesisch Vietnamesisch Cạm bẫy nhện độc chết người Tödliche Giftspinnen-Falle 02. Apr. 2018

Soundtrack[Bearbeiten]

# Japanischer Titel Titel in Romaji Übersetzter Titel Herkunft
1 START START START Opening 14
2 事件一件落着 Jiken Ikken Rakuchaku Das Ende des Falls Original Soundtrack 4
3 古城の探索 Kojō no Tansaku Erkundung des alten Schlosses Film 3 Original Soundtrack
4 蘭のお姉さんぶり Ran no Onēsan Buri Rans älterer Schwester-Stil Film 5 Original Soundtrack
5 推理 (オリジナルver.) Suiri (Orijinaru ver.) Schlussfolgerung (Original-Version) Original Soundtrack 2
6 悪のテーマ (パート2) Aku no Tēma (Pāto 2) Thema des Bösen (Teil 2) Original Soundtrack 2
7 古城の探索 Kojō no Tansaku Erkundung des alten Schlosses Film 3 Original Soundtrack
8 事件現場 (謎ver.) Jiken Genba (Nazo ver.) Schauplatz des Verbrechens (Mystery-Version) Original Soundtrack 2
9 小五郎の推理 Kogorō no Suiri Kogoros Schlussfolgerung Film 5 Original Soundtrack
10 「何だこの痕跡は?」 (未収録ヴァージョン) "Nanda Kono Konseki wa?" (Mi Shūroku Vājon) „Was ist das für eine Spur?“ (Unveröffentlichte Version)
11 犯人のアジト Hannin no Ajito Versteck des Täters Original Soundtrack 1
12 トリック Torikku Trick Film 2 Original Soundtrack
13 沈む夕陽 Shizumu Yūhi Bedrückender Sonnenuntergang Original Soundtrack 1
14 漆黒の殺意 Shikkoku no Satsui Rabenschwarze möderische Absicht Film 4 Original Soundtrack
15 Need not to know. Need not to know. Need not to know. Film 4 Original Soundtrack
16 コナンのテーマ (バラード・ヴァージョン) Konan no Tēma (Barādo・Vājon) Conans Thema (Balladen-Version) Original Soundtrack 1
17 眠る君の横顔に微笑みを Nemuru Kimi no Yokogao ni Hohoemi o Das Gefühl, wenn ich dein Lächeln beim Schlafen sehe Ending 19
18 コナンの勝利 (夜空ver.) Konan no Shōri (Yozora ver.) Conans Sieg (Nachthimmel-Version) Original Soundtrack 2
19 THE END(あれまぁ~) THE END (Aremā~) THE END (Du lieber Himmel!) Film 4 Original Soundtrack