Episode 398

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
397 Marumie futō no sangeki (Zenpen)Episodenliste — 399 Majo no sumu okashi no ie
Tragödie auf dem überschaubaren Pier (Teil 2)
Episode 398.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 45: Kapitel 460, 461 & 462
Fall Fall 133
Japan
Episodennummer Episode 367
Titel 丸見え埠頭の惨劇(後編)
Titel in Rōmaji Marumie futō no sangeki (Kōhen)
Übersetzter Titel Tragödie auf dem überschaubaren Pier (Teil 2)
Erstausstrahlung 12. Juli 2004
(Quote: 13,0 %)
Opening & Ending Opening 14 & Ending 19
Next Hint Schokoladenkuchen
Deutschland
Episodennummer Episode 398
Opening & Ending Opening 14 & Ending 19

Marumie futō no sangeki (Kōhen) ist die 398. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 367. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Tragödie auf dem überschaubaren Pier (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Das Pier im Meer

Conan bemerkt an Ejiri eine lila Verfärbung der Lippen. Da Puls und Herzschlag ohne Befund sind, schließt er auf etwas im Gehirn oder ein Nervengift. Während Ida Ejiri ins Krankenhaus bringt, verhören die Detective Boys Shirane und Kanetani, bis die Polizei eintrifft. Shirane, Kanetani und Ejiri sind im gleichen Angelverein und Shirane kennt Ida seit ihrer Kindheit, da die Eltern der beiden Fischer sind. Nachdem Kanetani in höchsten Tönen von Shirane redet, fragt Ai ihn, ob dieser Ejiri aus Eifersucht umbringen wollte. Denn als Ejiri zusammenbrach, rief Shirane „Schatz" zu ihm. Doch er entgegnet, dass Ida ebenfalls ein Motiv hätte, denn er wurde von ihren Eltern als ihr Verlobter ausgewählt. Als Conan fragt, ob Shirane für alle Lunchboxen herrichtete, erläutert Kanetani zwei Boxen gehabt und eine an Ejiri weiter geleitet zu haben. Somit konnte die Vergiftung nicht gezielt stattfinden. Conan stellt außerdem fest, dass falls das Essen wirklich vergiftet war, er ebenfalls schon Symptome anzeigen müsste, da er das Opfer Mund zu Mund beatmet hat.

Inspektor Yokomizos Boot hat eine Panne

Während die Detective Boys weiter versuchen herauszufinden, wie das Gift in Ejiris Körper gelangte, beatmet Professor Agasa auf dem Schiff das Opfer. Derweil bewegt sich ein weiteres Schiff mit Inspektor Jugo Yokomizo in Richtung des Tatortes. Doch wenig später geht sein Schiff kaputt. Mitsuhiko sieht lediglich Kiriko Shirane und Mineto Kanetani als Verdächtige, doch Conan zählt Ida ebenfalls dazu. Als Ida sich zu Ejiri begab, hätte dieser die Möglichkeit gehabt, die Tat durchzuführen. Ai wundert sich besorgt über Conans Entscheidung, den Professor mit einem möglichen Mörder auf Bootsfahrt zu schicken. Conan begründet dies damit, dass er Ejiri nicht sterben lassen konnte und um sicherzugehen, dass Professor Agasa nichts passiert, gab Conan ihm sein Narkosechronometer mit. Der Professor wird sich melden, falls etwas sein sollte. Plötzlich klingelt das Telefon und Agasa erstattet Bericht. Ejiri wurde ins Krankenhaus gebracht. An seinem Handgelenk befand sich eine Einstichstelle und an seinem Ärmel wurde Klebstoff gefunden. Nachdem Ayumi und Mitsuhiko die guten Eigenschaften der Verdächtigen aufzählen und Ayumi erwähnt, dass Ida sagte, sie sollen sich während des Angelns nicht "verkeilen", kommt Conan auf die Lösung.

Er konfrontiert Kiriko Shirane und Mineto Kanetani, dass einer der beiden der Täter sein muss. Kanetani entgegnet, dass sich beide zehn Meter von Ejiri entfernt befanden und Ida der Einzige war, der sich ihm genähert hat. Diesen schließt Conan aber sofort aus, denn wäre er der Täter gewesen, hätte er sich in vielen Situationen anders verhalten. So hätte er auf dem Weg zum Krankenhaus so viel Zeit wie möglich geschindet oder sich in der Zwischenzeit mit dem Boot auf die Flucht begeben. Der Täter muss also einer der Zwei sein. Conan erklärt, dass der Täter eine Schnur mit mehreren Haken nahm und diese mit Gift und Klebstoff bestrich. Der Klebstoff löste sich nach und nach auf. Als sich die Schnur des Täters mit der von Ejiri verhakte, versuchte dieser, sie zu entkeilen. Der Täter zog an der Schnur und Ejiri kam mit dem Gift in Berührung. Anhand der Strömung kann es nur Kanetani gewesen sein. Zudem wollte dieser den Standort wechseln und hätte in diesem Fall ein Alibi gehabt. Der Vorfall wurde weder gesehen, noch gehört, da das Boot zu diesem Zeitpunkt anlegte und alle in diese Richtung sahen. Sein großes Pech war es, dass noch bevor sie weg waren, ein Fisch an der Angel des Opfer angebissen hat. Als Erji nichts unternahm, um den Fisch ans Land zu holen, bemerkten alle, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Als Beweis zieht Conan die Angel von Kanetani aus dem Wasser, an der noch immer die von Ejiri hängt. Zwar ist das Gift bereits nicht mehr nachweisbar, jedoch das Blut, welches durch die Verletzung am Haken zurückblieb.

Genta schenkt Professor Agasa einen Schnapper

Kanetani geht zu Boden und erläutert sein Motiv. Als er zusammen mit Ejiri etwas trinken war, erzählte dieser ihm, dass er sich von Shirane hat scheiden lassen, da er sie betrog. Des Weiteren sagte er, Kanetani solle sich eine jüngere und besser aussehende Frau suchen, anstelle von Shirane. Doch Shirane erläutert, dass sie der Grund für die Scheidung war. Ejiri hat sich mit seinem Geschäft verschuldet und als er ein neues eröffnete, wollte er nicht, falls es schief geht, dass Shirane dafür Geld zahlen muss. Plötzlich taucht Professor Agasa auf und berichtet, dass Ejiri Kanetani vergeben wird, wenn er Shirane einen frischen Fisch fängt. Für die Polizei wird er sich eine Geschichte einfallen lassen.

Professor Agasa erwähnt, dass heute ein besonderer Tag sei und Shirane entgegnet ihm, dass es eigentlich ihr Hochzeitstag sei. Agasa denkt darüber nach, dass noch etwas ist, als Genta hinter ihm auftaucht und ihm alles Gute zum Geburtstag wünscht. Er hat in seinem Eimer einen schwarzen Schnapper gefangen. Als sich alle zurück nach Hause begeben, fragt Conan Ai, ob der Ausflug nicht schön war. Diese entgegnet ihm zu wissen, wie sich Fische fühlen. Als Conan sagte, dass die Körpertemperatur des Menschen zu heiß für Fische ist, schaut sie zu den anderen Detective Boys und denkt, dass es auch für sie zu warm ist. So warm, dass sie fast verbrennt. Derweil befindet sich Jugo Yokomizo noch immer auf dem offenen Meer, da sein Boot noch immer nicht repariert ist.

Hint für Episode 399:
Schokoladenkuchen


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 398 – Sammlung von Bildern
  • Als die Vermutung naheliegt, das Gift wäre im Essen, entgegnet Conan, dass dies nicht der Fall sein kann, da er Ejiri beatmet hat und sonst etwas vom Gift aufgenommen hätte. Ai fragt Conan, ob er zu dem Zeitpunkt schon wusste, dass es nicht im Essen war. Er verneint dies und erwidert, dass er Ejiri beatmen musste, da dieser sonst vor Ort verstorben wäre. Ayumi und vor allem Ai blicken sehr überrascht auf dessen Aussage. Was Ai in dem Moment über Shinichis selbstlosem Verhalten gedacht hat, bleibt für den Zuschauer ungeklärt. Es ist aber anzunehmen, dass sie beeindruckt war.
    • Shinichi und Ran beweisen des Öfteren, dass sie keine Scheu davor haben ihr eigenes Leben zu riskieren, um anderen Menschen zu helfen.

In anderen Sprachen[Bearbeiten]

Sprache Titel Übersetzung Erstausstrahlung
Arabisch Arabisch (الرصيف البحري (الجزء الثاني Der Pier (Teil 2) 22. Okt. 2014
Italienisch Italienisch Tragedia in mezzo al mare - seconda parte - Tragödie in der Mitte des Meeres - Zweiter Teil - 07. Mai 2009
Katalanisch Katalanisch La tragèdia a l'escullera de mar endins (II) Die Tragödie auf dem Meeresboden (II) 29. Aug. 2007
Spanisch Spanisch Tragedia en el espigón (2ª parte) Tragödie am Hafen (Zweiter Teil) TBA
Vietnamesisch Vietnamesisch Bi kịch trên mỏm đá (phần cuối) Tragödie auf dem Felsen (Letzter Teil) 23. Mär. 2018

Soundtrack[Bearbeiten]

# Japanischer Titel Titel in Romaji Übersetzter Titel Herkunft
1 START START START Opening 14
2 古城の探索 Kojō no Tansaku Erkundung des alten Schlosses Film 3 Original Soundtrack
3 推理 (オリジナルver.) Suiri (Orijinaru ver.) Schlussfolgerung (Original-Version) Original Soundtrack 2
4 尋問 Jinmon Verhör Film 3 Original Soundtrack
5 犯人のアジト (忍び込みver.) Hannin no Ajito (Shinobikomi ver.) Versteck des Täters (Einschleichen-Version) Original Soundtrack 2
6 迷路 Meiro Labyrinth Original Soundtrack 4
7 真相究明 Shinsō Kyūmei Die Wahrheit ermitteln Film 2 Original Soundtrack
8 悪のテーマ (パート1) Aku no Tēma (Pāto 1) Thema des Bösen (Teil 1) Original Soundtrack 2
9 「何だこの痕跡は?」 (未収録ヴァージョン) "Nanda Kono Konseki wa?" (Mi Shūroku Vājon) „Was ist das für eine Spur?“ (Unveröffentlichte Version)
10 陰謀 Inbō Verschwörung Original Soundtrack 3
11 緊迫 Kinpaku Spannung Original Soundtrack 2
12 推理 (オリジナルver.) Suiri (Orijinaru ver.) Schlussfolgerung (Original-Version) Original Soundtrack 2
13 事件現場 (ショートver.) Jiken Genba (Shōto ver.) Schauplatz des Verbrechens (Langsame Version) Original Soundtrack 2
14 コナン推理 Konan Suiri Conans Schlussfolgerung Film 5 Original Soundtrack
15 驚愕の真実 Kyōgaku no Shinjitsu Überraschende Wahrheit Film 4 Original Soundtrack
16 オセンチな歩美 (未収録ヴァージョン) Osenchina Ayumi (Mi Shūroku Vājon) Sentimentale Ayumi (Unveröffentlichte Version)
17 コナンの決断 Konan no Ketsudan Conans Entscheidung Film 5 Original Soundtrack
18 眠る君の横顔に微笑みを Nemuru Kimi no Yokogao ni Hohoemi o Das Gefühl, wenn ich dein Lächeln beim Schlafen sehe Ending 19
19 母への想い Haha e no Omoi Gedanken an Mutter Film 2 Original Soundtrack