Filler-Fall 123

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind in Deutschland noch komplett unbekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
Filler-Fall 122Liste der Anime-EpisodenFiller-Fall 124
Filler-Fall 123
Episode 404.jpg
Informationen
Filler-Fall Filler-Fall 123
Anime Episode 404
Handlung
Art des Falles Totschlag
Opfer Professor Nino
Polizei Inspektor Takagi, Kommissar Megure
Verdächtige Toru Hitokawa, Yoshiki Urasaki, Miwa Yasuda
Gelöst von Conan Edogawa, Ai Haibara
Täter Miwa Yasuda

Im Filler-Fall 123 treffen die Detective Boys auf einen Spinnensammler, der eine seiner Spinnen einer Zeitung zeigt. Während des Interviews werden sie Zeuge eines Mordes.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Genta möchte Fußball spielen, doch die anderen Detective Boys wollen sich lieber in die Bücherrei begeben. Vor Wut wirf er daraufhin den Ball weg und als Ai diesen wieder holt, sieht sie, wie sich drei Leute an einem alten Haus unterhalten. Als Conan zu ihr stößt, fragt sie ihn, ob sie sich das genauer anschauen. Während Miwa Yasuda die Seakagoku-Spinne[* 1] aus Yoshiki Urasakis Koffer fotografiert, ruft Toru Hitokawa Professor Nino an. Als dieser ans Telefon geht, schreit er in den Hörer und behauptet, von einer schwarzen Witwe[* 2] gebissen worden zu sein. Gemeinsam begeben sie alle zu Professor Nino. Sie verschaffen sich Zugang zur Hütte vom Professor und finden diesen tot am Boden liegend vor.

Opfer[Bearbeiten]

Professor Nino

Professor Nino[Bearbeiten]

Zwecks Forschung sammelt der Professor Spinnen von der ganzen Welt und verkauft sie an Yoshiki Urasaki weiter. Durch seine Forschungen kannte er das Risiko der Spinnen und brauchte so Gegengifte in seiner Reichweite. Als er das für die schwarze Witwe nicht fand, erlag er einem Herzinfarkt infolge des Stresses. Obwohl er ein bekannte Forscher ist, gab er die Forschungsarbeiten von Touru Hitokawa als die Seinigen aus.

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

Yoshiki Urasaki[Bearbeiten]

Yoshiki Urasaki ist 38 Jahre alt und sammelt Spinnen. Professor Nino verkauft manche an ihn. Aufrund dieser Tatsache leugnet Yoshiki den Mord begangen zu haben mit dem Argument, dass er sonst keinen Spinnenlieferanten mehr hätte.

Toru Hitokawa[Bearbeiten]

Hitokawa, Yasuda, Urasaki (von re.)

Toru Hitokawa ist ein 32-jähriger Assistensprofessor und mit Miwa Yasuda zusammen. Als er einen ihrer Fingernägel in der Hütte von Professor Nino findet, steckt er sich diesen in die Tasche. Seine Forschungsarbeiten gab der Professor als die Seinigen aus und Touru unternahm nichts dagegen.

Miwa Yasuda[Bearbeiten]

Miwa Yasuda ist 28 Jahre alt und Journalistin für ein biologisches Magazin. Für die kommende Ausgabe möchte sie ein Foto von der Seakagoku-Spinne machen. Sie ist in einer Beziehung mit Toru Hitokawa.

Hinweise[Bearbeiten]

Das Einsetzen der Nadel
Der Fingernagel
  • Telefon und Handy: Miwa Yasuda benutzt die Antenne ihres Handys, um die Spitze der Nadel abzubrechen. Dies tat sie, als das Telefon zu Boden ging und sie merkte, dass die Spitze der Nadel rausschaut.
  • Fingernagel: Während den Vorbereitungen verlor Miwa Yasuda einen ihrer Fingernägel. Ai sah, wie Touru Hitokawa diesen aufhob und in seine Tasche steckte. Conan kann sich an den Fingernagel erinnern, da Miwa Yasuda den gleichen auf einem Foto in einem Magazien trug, dass sie den Detective Boys zeigte.

Überführung der Täter und Tathergang[Bearbeiten]

Der Versuch die Nadel abzubrechen

Nachdem Ai gesehen hat, wie Touru Hitokawa einen Fingernagel in seine Tasche steckte, teilte sie dies Conan mit. Er bemerkt zudem, dass Beide das gleiche Handy besitzen, welches bis auf die Farbe identisch ist. Zuerst brachte der Täter im Höhrer eine Nadel ein, dann platzierte er die bereits tote Spinne darauf, so dass der Professor annehmen musste, er sei von einer Spinne gebissen worden und das Gegengift nahm der Täter an sich. Schließlich legte er das Telefon zurück auf den Apparat, so das der Professor nur noch abnehmen muss. Conan behauptet das er Kogoro angerufen habe und dieser den Fall gelöst hat. Er weist darauf hin, dass sich im Telefon eine Nadel befindet. Nachdem Inspektor Takagi das Telefon auseinander baut, sieht er eine Nadel. An der Antenne von Miwa Yasudas Handy befinden sich ebenfalls Spuren, da sie mit ihrem Handy die Nadel abbrach, als sie dieser hervorstehen sah. Kurz darauf kommt heraus, dass sie und Touru Hitokawa ein Paar sind. Und als Conan die verlorenen Fingernagel anspricht, gesteht sie schließlich.

Motiv[Bearbeiten]

Der Professor gab Hitokawas Forschungen als die Seinige aus und sie ertrug dies nicht mehr. Sie wollte lediglich erreichen, dass Professor Nino durch die Herzattacke arbeitsunfähig wird.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  1. Eine Giftige Spinne, die man in Australien und Zentralamerika findet.
  2. Schwarze Witwen können ein Nervengift aussondern, das stärker ist als das der Seakagoku-Spinne. Daran stirbt man jedoch nicht sofort.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 404 ~ Die gesammten Informationen basieren auf der Episode 404