Kenji Hagiwara

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kenji Hagiwara
Episode 1029-1.png
In anderen Ländern
Japan 萩原 研二, Hagiwara Kenji
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 22 Jahre (zum Zeitpunkt seines Todes)
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Bombenentschärfer
Familie Chihaya Hagiwara (Schwester)
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Todesart Explosion
Mörder Bombenleger (Fall 107)
Todesursache Bombe
Debüt
Im Manga Band 96: Kapitel 1021
Im Anime Episode 327
Synchronsprecher
Deutschland Dennis Schmidt-Foß
Japan Shinichiro Miki

Kenji Hagiwara (jap. 萩原 研二, Hagiwara Kenji) war ein Mitglied des Bombenentschärfungskommandos, ehe er beim Versuch eine Bombe zu entschärfen vor sieben Jahren starb.[1] Er war zu seiner Zeit an der Polizeiakademie Teil der Gruppe um die Wild Police Story, denen noch vier weitere Männer angehörten.[2]

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Aoyamas Farbzeichnung von Hagiwara

Kenji Hagiwara war männlich und zum Zeitpunkt seines Todes 22 Jahre alt. Zuvor arbeitete er für das Bombenentschärfungskommando in Tokio.[1] Er trug eine dunkelhaarige Vokuhila-Frisur und hatte einen hellen Teint. Seine Schwester versuchte stets, ihn zum Haareschneiden zu überreden, stieß jedoch auf taube Ohren.[3] Während seiner Zeit auf der Polizeiakademie wurden ihm ausgezeichnete Analyse- und Beobachtungsfähigkeiten anerkannt.[4] Weiterhin war er durch das Geschäft seiner Eltern äußerst geschickt und kannte sich mit Fahrzeugen aus.[5] Hagiwaras große Schwäche hingegen waren Frauen. In seinem Jahrgang war er ein Frauenschwarm und bei diesen sehr beliebt.[6] Er ging oft mit ihnen aus, wie etwa in Restaurants oder in Karaokebars, und wurde von ihnen bewundert. Er war ein stets offener und sehr fröhlicher Mensch. Um seinen Freund Jinpei Matsuda sorgte er sich stets und unterstützte ihn regelmäßig.[7] Bei einem Restaurantbesuch merkte Matsuda an, dass Hagiwara niemals lügen würde.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Bereits in seiner Kindheit machte Kenji Hagiwara Bekanntschaft mit dem gleichaltrigen Jinpei Matsuda.[7] Seine Eltern besaßen einen Autofachhandel, wodurch er sein großes Wissen für Fahrzeuge erhielt.[5] Ursprünglich sollte Kenji das Geschäft übernehmen, doch wegen der schlechten wirtschaftlichen Situation mussten seine Eltern den Laden schließlich aufgeben. Daher beschloss er, gemeinsam mit seinem besten Freund Matsuda, zur Polizei zu gehen, da dieser Beruf immer gebraucht werde.[1]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus dem Spin-off Wild Police Story.

Wild Police Story[Bearbeiten]

Kenji ist bei allen Mitschülern beliebt

Kenji begann seine Ausbildung an der Polizeiakademie zeitgleich mit seinem Freund Jinpei Matsuda.[7] Zudem lernten sie bald Rei Furuya, Hiromitsu Morofushi und Wataru Date kennen.[2] Während Matsuda sich anfangs oft mit „Zero" stritt, freundete sich Hagiwara schnell mit den dreien an.[6] Auch ihr Ausbilder Hachizo Onizuka erkannte die einzelnen Fähigkeiten der fünf Gruppenmitglieder an, hielt sie aber für schwierige Fälle.[4] Im Laufe ihrer Ausbildung lernten sie viele Fertigkeiten für den späteren Polizeidienst, wobei jeder von ihnen andere Talente besaß. Immer wieder gerieten die fünf in gefährliche Situationen. Am Anfang konnte die Gruppe mit Teamarbeit nur knapp die versehentliche Erdrosslung ihres Ausbilders Onizuka verhindern. Später wurden Date und Furuya in einen Raubüberfall auf einen Supermarkt verwickelt, während die anderen Freunde in der Nähe unterwegs sind. Nur gemeinsam schafft es die Gruppe, zusammen mit einigen weiblichen Mitschülerinnen, die Verbrecher zu überführen. Einige Monate später beobachteten „Hiro" und Date, wie ein älteres Ehepaar mit ihrem Auto in einem LKW festklemmte und der Fahrer bewusstlos über eine Schnellstraße raste. Hagiwara, Furuya und Matsuda kamen zur Hilfe und konnten auch diese Situation erfolgreich lösen.[5] Weiterhin halfen die Freunde Hiromitsu dabei, den Mörder seiner Eltern zu überführen, indem Hagiwara, Matsuda und Furuya im Erdgeschoss die Bomben entschärften. Wenig später retteten sie Hiro und den Täter, indem sie ihn mit einer Flagge aus der oberen Etage auffingen.

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Animeserie.

Hagiwaras Tod[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 107
Hagiwara kurz vor seinem Tod

Nach ihrem Abschluss an der Polizeiakademie traten Hagiwara und Matsuda gemeinsam ihren Job beim Bombenentschärfungskommando in Tokio an. Nur kurze Zeit danach legte ein Bombenleger und sein Komplize an zwei verschiedenen Orten Bomben. Das Bombeneinsatzkommando teilte sich in zwei Gruppen.[1] Eine Bombe wurde Matsuda zugeteilt, der diese entschärfen konnte. Die andere Bombe sollte von Hagiwara entschärft werden. Während der Entschärfung ruft Matsuda bei ihm an, um ihn zu einer schnellen Entschärfung zu motivieren. Hierfür lädt Matsuda seinen besten Freund zum Essen ein nach getaner Arbeit.[5] Bei der Arbeit trug Hagiwara jedoch keinen Sicherheitsanzug. Er erkannte, dass die Bombe trotz ihres einfachen Aussehens mit mehreren Fallen ausgestattet war. Als aber einer der Bombenleger von der Polizei gestellt wurde und darauf in Panik vor einen LKW lief, wurde von dessen Komplizen der Timer wieder aktiviert.[8] Genau in dem Moment wollte Hagiwara die Bombe endgültig entschärfen. In den letzten verbleibenden Sekunden konnte er deswegen weder die Bombe entschärfen, noch sich selbst in Sicherheit bringen.[9][7] Der Täter konnte erst sieben Jahre später mithilfe von Conan Edogawa und der Polizei überführt werden.

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Jagd auf Plamja[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 25

Ein Jahr nach Hagiwaras Tod besuchten die vier verbliebenen Freunde das Grab von Kenji. Später wurden die restlichen Mitglieder der Wild Police Story-Gruppe mit dem russischen Bombenleger Plamja konfrontiert. Während Furuya und Morofushi den Täter verfolgten, versuchte Jinpei Matsuda die platzierte Bombe zu entschärfen. Obwohl er zunächst erfolgreich war, aktivierte Plamja die Bombe mit einem Fernzünder. Erst im letzten Moment konnte Matsuda die Vermischung der Flüssigkeiten mit einem Kaugummi stoppen. In Gedanken bedankte er sich bei seinem verstorbenen Freund für die Inspiration für diesen Trick.[7] Wie sich in der Gegenwart herausstellt, machte Kenji zusammen mit seinen Freunden während ihrer Ausbildung an der Polizeiakademie Bekanntschaft mit dem jungen Shinichi Kudo sowie Ran Mori. Hagiwara zeigte dem Grundschüler damals, wie er ein Wasserhahnleck mit einem Baseball stopfen kann und ermahnte ihn, nett zu seiner Freundin zu sein. In der Gegenwart kann Conan diesen Trick anwenden, um Plamjas riesige Explosion in Shibuya zu verhindern.

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten]

Jinpei Matsuda[Bearbeiten]

Die fünf Freunde auf der Polizeiakademie

Kenji und Jinpei waren seit ihrer Kindheit die besten Freunde.[7] Dabei war Jinpei oft zu Besuch in der Werkstatt von Hagiwaras Vater und schraubte an den Fahrzeugen rum.[5] Später beschlossen sie gemeinsam, zur Polizei zu gehen und besuchten die selbe Polizeiakademie. Während ihrer Ausbildung unterstützten sie sich gegenseitig. Dabei wurden sie gemeinsam eingeladen, dem Bombenentschärfungskommando beizutreten.[1] Im Gegensatz zu Jinpei war Kenji jedoch nicht Feuer und Flamme, sondern folgte seinem Freund schlichtweg in diese Einheit.[3] Daher blieben die beiden auch nach ihrer Ausbildung Kollegen und arbeiteten eng zusammen. Kurz vor Hagiwaras Tod telefonierten beide noch einmal miteinander.[9] Matsuda wollte dabei seinen Kollegen motivieren. Hagiwara machte während der Konversation aber nur Scherze. Auch Jahre später sendete Matsuda Nachrichten an seinen toten Freund und dachte oft an ihn.

Wataru Date, Hiromitsu Morofushi und Rei Furuya[Bearbeiten]

Hagiwara lernte die anderen Mitglieder der Gruppe auf der Polizeischule kennen.[2] Während die fünf am Anfang sehr unterschiedlich waren, wuchsen sie im Laufe ihrer Ausbildung zu einer vertrauten Gruppe zusammen.[4] Aufgrund von Kenjis offenem Wesen verstand er sich, im Gegensatz zu seinem streitlustigen Freund Matsuda, mit allen dreien sehr gut.[6] Gemeinsam konnten die fünf einige schwierige Situationen lösen, wie etwa die beinahe Erdrosselung ihres Ausbilders Onizuka, den Raubüberfall auf einen Supermarkt oder die Rettung des ohnmächtigen LKW-Fahrers. Auch nach ihrer Ausbildung war die Gruppe weiter in Kontakt, ehe Hagiwara bei einer Bombenexplosion starb. Anschließend besuchten die restlichen Mitglieder der Gruppe jedes Jahr das Grab ihres Freundes.

Chihaya Hagiwara[Bearbeiten]

Chihaya Hagiwara war Kenjis ältere Schwester. Sie verbrachten ihre Kindheit gemeinsam. Als Chihaya in der Gegenwart Conan Edogawa kennenlernt und ihn während seiner Ermittlungen beobachtet, erinnert Conans Entschlossenheit sie sehr an seinen jüngeren Bruder Kenji. Sie ist Conan sehr dankbar dafür, dass er den Mörder ihres Bruders überführen konnte.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Sein Name ist vom Schauspieler Ken'ichi Hagiwara inspiriert.[3]
  • Hagiwara rauchte Zigaretten.
  • Im deutschen Anime erzählte er Matsuda, dass dieser seinen Ferrari nach seinem Tod bekommen würde.[7]
  • Im Manga wird Hagiwara zunächst nur erwähnt und lediglich im Anime gezeigt. In Kapitel 1021 ist er das erste Mal im Manga zu sehen. Zudem hat er gemeinsam mit seinen Freunden einen Auftritt im 25. Film.
  • In der Wild Police Story gibt Hagiwara an, dass der Mazda RX-7 FD sein Lieblingsauto sei.[5]
  • Hagiwara als auch sein Freund Matsuda starben beide am 7. November.[10]
  • Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof des Gassan-Tempels in Shibuya.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Detektiv ConanEpisode 1042 ~ Hagiwara und Matsuda werden an der Akademie für das Bombenentschärfungskommando angeworben.
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanEpisode 1029 ~ Kenji Hagiwara macht Bekanntschaft mit den drei Mitschülern Rei Furuya, Wataru Date und Hiromitsu Morofushi.
  3. 3,0 3,1 3,2 Wild Police Story Band 1 Extra: Top Secret – 56 Fragen an Gosho Aoyama!
  4. 4,0 4,1 4,2 Detektiv ConanEpisode 1029 ~ Hachizo Onizuka analysiert die Fähigkeiten der fünf Freunde.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 Detektiv ConanEpisode 1042 ~ Durch die Werkstatt seiner Eltern war Hagiwara talentiert im Umgang mit Fahrzeugen und sehr geschickt.
  6. 6,0 6,1 6,2 Detektiv ConanEpisode 1042 ~ Hagiwara wird von seinen Mitschülern umschwärmt und geht mit ihnen aus.
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 7,5 7,6 Detektiv ConanEpisode 1042 ~ Hagiwara berichtet, dass Matsuda seit seiner Kindheit sein bester Freund ist.
  8. Detektiv ConanEpisode 327 ~ Sato erklärt Conan, wieso der Timer gestoppt und wieder gestartet wurde.
  9. 9,0 9,1 Detektiv ConanEpisode 327 ~ Kurz bevor Hagiwara stirbt, telefoniert er mit Matsuda.
  10. Detektiv ConanFilm 25 ~ Miwako Sato und Conan Edogawa überprüfen die Akten von Matsudas Versetzung.