Apoptoxin 4869

Aus ConanWiki
(Weitergeleitet von APTX 4869)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Kapsel des Apoptoxin 4869

Apoptoxin 4869 (kurz: APTX 4869) ist ein von Shiho Miyano im Auftrag der Schwarzen Organisation künstlich hergestelltes Gift, dessen Einnahme tödliche Folgen hat.[1] Ausnahmen sind Shinichi Kudo und Shiho Miyano selbst, deren Körper durch das Gift verjüngt wurden.[1][2]

Definition und Funktion[Bearbeiten]

Chemische Details des Apoptoxins

Das Apop im Namen Apoptoxin steht für Apoptose und ist der Fachbegriff für den programmierten Zelltod. Die Zellen im Körper eines jeden Menschen töten sich selbst ab, um eventuelle Gefahren durch Verlust oder Veränderung der Erbinformation zu eliminieren, ehe sie akut werden, z. B. in Form von Tumorzellen. Daneben kann die Apoptose auch zur Verjüngung von Gewebe durch Entfernung gealterter Zellen beitragen.[3] Durch das Gift wird die Apoptose induziert, also eingeleitet, was schließlich zum Tod der betreffenden Person führt. Neben dieser Tatsache bewirkt das Gift die Aktivierung des Enzyms Telomerase, das die Endstücke der Chromosomen, die so genannten Telomere, verlängert und auf diese Weise die DNA vor Abbau und vor Verlust der Erbinformation schützt. Dieser Prozess wird für die Alterung der Zellen bzw. des gesamten Organismus verantwortlich gemacht und hat offenbar die verjüngende Wirkung des Giftes zur Folge.[4][5]

Die Zahlen 4869 können in der japanischen Sprache mit den Silben Shi-Ya-Ro-Ku ausgesprochen werden. Zusammengenommen ergeben diese Silben das Wort Sharoku (シャロク), das japanische Wort für Sherlock.[4]

Nach der Einnahme des Giftes, fängt der Körper zuerst an zu schwitzen, danach pulsiert das Herz stark, gefolgt von einem Stechen in der Brust. Kurz vor der Verwandlung fängt der Körper an zu glühen und man bekommt das Gefühl, dass die Knochen schmelzen.[2]

Entstehung und Einsatz des Giftes[Bearbeiten]

Das Gift zeigt seine Wirkung

Elena und Atsushi Miyano entwickelten die Grundform des Apoptoxin 4869 im Auftrag der Schwarzen Organisation.[6] Nach dem Tod des Forscherpaares kurz nach Shihos Geburt ruhten die Forschungsarbeiten am Gift, wurden dann jedoch von eben dieser Tochter wieder aufgenommen. Sie entwickelte das Gift maßgeblich weiter, so dass es zum Töten eingesetzt werden konnte. Zuvor wurden Experimente an Labormäusen durchgeführt, von denen - mit Ausnahme einer einzigen Maus, die sich in ein Jungtier zurückverwandelte - alle verendeten.[1]

Als erstem Menschen wurde das Gift Shinichi Kudo verabreicht. Nachdem dieser die Schwarze Organisation bei einem geheimen Tauschgeschäft beobachtete, wurde er von Gin niedergeschlagen und bekam das Gift verabreicht.
Gin öffnet den Behälter in dem sich das Apoptoxin 4869 befindet.
Statt zu sterben, verwandelt sich der Körper des Oberschülers im Gegensatz zur Mehrheit der Testfälle ins Kinderstadium zurück.[2] Nach etlichen Untersuchungen der Organisation kommt jedoch kein Beweis zustande, dass Shinichi wirklich am Gift gestorben ist. Shiho Miyano kommt jedoch hinter sein Geheimnis, da sie sich an den Tierversuch erinnert, und schreibt seinen Eintrag um, sodass er fortan als tot gilt.[1]

Später nimmt auch die Erfinderin Shiho Miyano das Zellgift ein, als sie von der Schwarzen Organisation in einen Keller gesperrt worden war. Sie sieht keinen Ausweg mehr und möchte sich mit ihrem selbst entwickelten Gift aus ihrer Tasche das Leben nehmen. Statt zu sterben verwandelt sich das Mitglied der Organisation jedoch in ein Kind zurück. Sie schafft es so, aus ihren Fesseln zu entkommen und nimmt den Weg über den Müllschlucker hinaus in die Freiheit.[1]

Gegenmittel[Bearbeiten]

Der chinesische Schnaps, den Conan einnimmt

Da Conan Edogawa starken Husten verspürt, gibt Heiji Hattori dem Jungen kurzerhand einen Schluck Paikaru zu trinken. Dieser chinesische Schnaps bewirkt, dass sich Conan kurze Zeit später wieder in Shinichi Kudo zurückverwandeln kann. Allerdings ist dies nur von kurzer Dauer und kann kein weiteres Mal angewandt werden, da der Körper Stoffe gegen diese Wirkung entwickelt.

Auch Ai Haibara ist nach ihrer Verjüngung stark an einem Gegenmittel interessiert. Sie kann sich jedoch nicht mehr an die Daten erinnern und ist so wie Conan darauf angewiesen, dass sie das Gift in ihre Hände bekommen. Das Labor, in dem sich die Daten über das Gift befinden, ist bereits abgebrannt.[1]

Kurz nach ihrer Verjüngung gelingt es Ai, in den Besitz einer Diskette mit den Daten des Giftes zu gelangen. Doch da der Datenträger auf einem Computer gelesen werden sollte, der nicht in der Schwarzen Organisation registriert ist, löschen sich die Informationen mithilfe eines Virus' selbst.[7]

Als Ai von Pisco in einen Weinkeller eingesperrt wird, schafft sie es, die Daten des Gifts auf eine Diskette zu laden, allerdings wird diese später in einem Feuer zerstört. Da sie von Conan dazu angewiesen wurde, eine der ebenfalls im Weinkeller befindlichen Spirituosen zu trinken, nimmt sie genau wie Shinichi kurzzeitig wieder ihre wahre Gestalt an.[4]

Auf Basis des Schnapses entwickelt die ehemalige Forscherin der Organisation ein Gegenmittel, das sie Conan gibt. Dieser verwandelt sich daraufhin für 24 Stunden zurück in Shinichi Kudo.[8]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Die von Professor Agasa erfundenen Pillen, die starke Erkältungssymptome hervorrufen, sowie den chinesischen Schnaps nutzt Ai, um Conan erneut temporär zurückzuverwandeln.[9]

Conan verwandelt sich durch den Prototypen des Gegengifts kurzzeitig in Shinichi

Eine Zeit lang später entwickelt Ai einen Prototypen des Gegengifts. Da Conan erneut unter Husten leidet, möchte ihm Professor Agasa einen Hustensaft verabreichen, nimmt jedoch den Prototypen.[10] Der Grundschüler verwandelt sich dadurch wieder eine Zeit lang zurück in den Oberschüler und kann so einen Mordfall lösen.[11] Da er sich jedoch früher zurückzuverwandeln droht, als angenommen, müssen Ai und Professor Agasa dem Jungen ein weiteres Mal das Gegengift verabreichen, damit dieser seine Identität gegenüber den ebenfalls anwesenden Kazuha Toyama sowie Ran und Kogoro Mori wahren kann.[12] Nachdem er einen weiteren Fall lösen konnte, verwandelt er sich dann noch schneller als beim ersten Mal wieder in Conan zurück. Ai schlussfolgert, dass Conan nun fast resistent gegen das Gegengift ist, was für die Zukunft starke Probleme mit sich bringen könnte.[13]

Als Konsequenz aus diesem Fall bat Conan Ai darum, ihm 100 Tabletten mit dem Gegenmittel zu geben, um sich im Notfall zurückverwandeln zu können. Es geht an dieser Stelle allerdings nicht genau hervor, ob Ai dieser Bitte auch nachgekommen ist, da sie davon ausging, dass Shinichi das Mittel vor allem nutzen möchte, um bei Ran Eindruck zu machen.[14]

Nachdem Conan von Diana Kingston nach London eingeladen wird, dürfte er die Reise aufgrund des fehlenden Reisepasses nicht antreten. Er nimmt daher ein Gegenmittel gegen das Apoptoxin 4869 ein und verwandelt sich für den Flug in Shinichi zurück.[15] Damit Ran seine wahre Identität in London nicht entdeckt, nimmt er das für den Rückflug vorgesehene Gegenmittel vorzeitig ein.[16] Da Ai eine solche Wendung vorhersah, gab sie Shinichis Eltern eine weitere Ration des Gegenmittels mit, die Conan nun für den Rückflug verwendet.[17]

Auf einer Campingtour in die Berge von Gunma, werden Ai, Ayumi, Genta und Mitsuhiko Zeuge, wie ein Täter versucht eine Leiche im Wald zu vergraben. Sie flüchten vor diesem in eine Berghütte und es gelingt ihnen auch die Hütte zu verriegeln, wodurch der Täter nicht eindringen kann.[18] Da es dem Täter auch nach einigen Versuchen nicht gelingt in die Berghütte einzudringen, zündet er diese an. Ai hofft zunächst darauf, dass Conan den Rauch bemerkt und sie retten wird, doch nachdem sich die Flammen immer weiter ausbreiten, beschließt sie das Gegengift zu nehmen, um sich zurückverwandeln zu können.[19] Nachdem sie wieder ihre ursprüngliche Gestalt als Shiho Miyano angenommen hat, kann sie sich und die anderen Detective Boys mit einer Axt aus der brennenden Hütte befreien, wobei sie allerdings von Mitsuhiko gefilmt wird. Dieser schickt das Video später an Kogoro, wo es aber auch von Bourbon eingesehen wird, der so dem gesuchten Organisationsmitglied Sherry auf die Spur kommt.[20] Dadurch kommt es im nächsten Fall zu einer Konfrontation mit den Organisationsmitgliedern Vermouth und Bourbon, wobei Bourbon versucht Sherry durch eine gezielte Manipulation der Ereignisse im Mystery Train fangen zu können. Ai beschließt daher, sich erneut mit dem Gegengift zurück zu verwandeln, damit sie der Schwarzen Organisation nicht in ihrer verjüngten Form in die Hände fällt und somit ihr Umfeld gefährdet. Zunächst scheint es auch so, dass Sherry in Bourbons Falle tappt, doch handelt es sich dabei in Wahrheit um den verkleideten Meisterdieb Kaito Kid, der mit Conan kooperiert. Da Vermouth Sherry allerdings töten möchte, damit sie sich in Gefangenschaft nicht zurückverwandelt, hat sie den Gepäckwagen, in den Bourbon die vermeintliche Sherry zwingt, mit Sprengstoff versehen. Kid kann sich zwar im letzten Moment vor der Explosion retten, doch Bourbon hält Sherry nun offiziell für tot.[21]

Es ist zu bemerken, dass bei jeder erfolgreichen Anwendung des Gegengiftes der entsprechende Empfänger das Objekt mindestens einer leichten Erkältung war, was den Schluss nahelegt, dass das körpereigene Immunsystem strapaziert sein muss, um die Wirkung des Gegenmittels zu gewährleisten.

Liste der Opfer[Bearbeiten]

Die Schwarze Organisation hat eine Liste aller Opfer des APTX. Laut Haibara waren alle Opfer als "tot" (死亡) bestätigt, außer Shinichi Kudo, der zunächst als "unbekannt" (不明) geführt wurde. Haibara hat vor ihrem Verlassen der Organisation Shinichis Status zu "tot" geändert.[22] Die Liste ist weder chronologisch, noch alphabetisch geordnet. So steht der Name von Koji Haneda nach Shinichi Kudo auf der Liste, obwohl Koji bereits vor 17 Jahren getötet wurde. Bisher wurden zehn Namen auf der Liste gezeigt, allerdings ist sie vermutlich noch länger. Außer Koji und Shinichi wurden bisher in der Geschichte keiner der Namen genau angeben. Da japanische Schriftzeichen verschiedene Lesarten haben können, kann über die Lesart der anderen Namen in einem gewissen Rahmen zunächst nur spekuliert werden. Die bisher gezeigten Namen lauten:

Japanischer Name Möglicher Vorname Möglicher Nachname Status
樽井 英成 Akishige, Eisei, Hidenari Taru, Tarui tot
新岡 芳江 Yoshie, Fusae, Masae Araoka​, Shin'oka​, Nioka​ tot
松坂 宗男 Muneo, Norio Matsusaka​, Matsuzaka tot
武石 良雄 Yoshi, Ryoyu, Nagao Takeshi, Takeishi tot
工藤 新一 Shinichi Kudo unbekannt (zunächst)
tot (nach Shihos Änderung)
豊田 稔 Minoru, Toshi, Yutaka Toyoda, Toyota, Tomita tot
羽田 浩司 Koji Haneda tot
野本 昌治 Masaji, Yoshiji, Yoshiharu Nomoto, Yamoto tot
五島 淳実 Atsumi Goto, Gojima, Itsushima tot
上園 孝也 Takaya, Koya Uwazono, Uematsu, Kamizono tot

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Das Kennzeichen von Gins Porsche 356a lautete früher 48-69.[23]
  • Als Ran den Code für Conans Handy sucht, wählt sie die Kombination "4869" und ordnet sie Sherlock Holmes zu.[24]
  • Es ist bislang ungeklärt, ob auch Vermouth das APTX 4869 eingenommen hat. Allerdings sprechen einige Details dafür, dass Vermouth mehr über die Forschungsarbeiten der Miyanos weiß als andere Mitglieder der Schwarzen Organisation und zudem nicht gut auf die Erfinder zu sprechen ist.[25] [26] Ferner bemerkt Shuichi Akai, als er Vermouth anschießt, dass es sich bei ihrem schmerzverzerrten Gesicht nicht um eine Maske handeln kann.[27] Wenn also die Möglichkeit wegfällt, dass Sharon Vineyard durch ihre Verkleidungskünste die Rolle ihrer Tochter angenommen hat, ist Verjüngung die naheliegendste und wohl einzig logische Begründung.


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Detektiv ConanBand 18: Kapitel 179 ~ Ai Haibara unterhält sich das erste Mal mit Conan Edogawa über ihre Verjüngung
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanBand 1: Kapitel 1 ~ Gin verabreicht Shinichi Kudo das Apoptoxin, das ihn schrumpfen lässt
  3. "Apoptose". deutschsprachige Wikipedia; zuletzt abgerufen am 08. September 2011.
  4. 4,0 4,1 4,2 Detektiv ConanBand 24: Kapitel 241 ~ Ai Haibara gibt Conan einige Informationen über das Gift preis, da sie glaubt, bald sterben zu müssen
  5. "Telomerase". deutschsprachige Wikipedia
  6. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 239 ~ Pisco erwähnt, er habe es nicht für möglich gehalten, dass Sherry das Gift ihrer Eltern noch weiterentwickeln würde
  7. Detektiv ConanEpisode 139 ~ Ai gelangt an eine Diskette mit den Informationen über das Apoptoxin
  8. Detektiv ConanBand 26: Kapitel 258 ~ Ai spricht Shinichi darauf an, dass er sich so aufgespielt hat
  9. Detektiv ConanFilm 7 ~ Ai entwickelt ein weiteres Gegenmittel
  10. Detektiv ConanBand 62: Kapitel 646 ~ Aufgrund des Fehlers von Professor Agasa verwandelt sich Conan in Shinichi zurück
  11. Detektiv ConanBand 62: Kapitel 651 ~ Shinichi Kudo und Heiji Hattori lösen gemeinsam einen Mordfall
  12. Detektiv ConanBand 62: Kapitel 652 ~ Shinichi verwandelt sich auf der Toilette zurück, ehe er von der ebenfalls anwesenden Ai ein weiteres Gegenmittel erhält
  13. Detektiv ConanBand 63: Kapitel 654 ~ Shinichi verwandelt sich in seine eigentliche Form zurück
  14. Detektiv ConanBand 63: Kapitel 655 ~ Conan unterhält sich mit Heiji über den letzten Fall
  15. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 743 ~ Conan verwandelt sich für den Flug nach London mittels eines Gegengifts in Shinichi zurück.
  16. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 745 ~ Conan verrät Ran gegenüber mittelt Shinichis Stimme, dass er sich in London aufhalten muss.
  17. Detektiv ConanBand 72: Kapitel 752 ~ Conan erhält von seinen Eltern ein weiteres Gegenmittel von Ai Haibara überreicht.
  18. Detektiv ConanBand 77: Kapitel 815 ~ Die Detective Boys überraschen einen Täter und flüchten anschließend vor diesem in eine Berghütte.
  19. Detektiv ConanBand 77: Kapitel 816 ~ Ai hofft vergeblich auf die Rettung durch Conan und beschließt das Gegenmittel zu nehmen.
  20. Detektiv ConanBand 77: Kapitel 817 ~ Shiho rettet die Kinder, wird dabei allerdings von Mitsuhiko gefilmt.
  21. Detektiv ConanFall 237 ~ Zusammenfassung der Ereignisse des Falls.
  22. Detektiv ConanBand 18: Kapitel 179 ~ Auf einer Liste von Shiho ist zusehen das alle Testopfer außer Shinichi verstorben sind
  23. Detektiv ConanEpisode 137 ~ Gin ist im Porsche unterwegs und unterhält sich mit Wodka über Sherry
  24. Detektiv ConanBand 47: Kapitel 483 ~ Ran versucht das Kennwort von Conans Handy zu knacken
  25. Detektiv ConanBand 37: Kapitel 380 ~ Auf die Frage des Programmierers Itakura, für wen sie (Vermouth/die Organisation) sich halte, antwortet diese: "We can be both of God and the devil. Since we're trying to raise the dead against the stream of time..." Diese Äußerung legt nahe, dass Vermouth um die Wirkung des APTX weiß.
  26. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ "Hasse nicht mich, sondern deine Eltern, die unbedingt diese verdammte Forschungsarbeit übernehmen mussten..." (Vermouth zu Sherry)
  27. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Shuichi kommentiert Vermouths schmerzverzerrtes Gesicht.
  28. Detektiv ConanOriginal Video Animation 9 ~ Conan probiert ein neues Gegenmittel von Ai aus
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 23. Mai 2010 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.