Chozo Usagi

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chozo Usagi
Episode 699-5.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 42 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Fotograf
Liebe namenlose Erzieherin
Aktueller Verbleib
Verbleib in Justizgewahrsam
Debüt
Im Manga Band 77: Kapitel 816
Im Anime Episode 699

Chozo Usagi gehört zu den Verdächtigen im Fall 236, bei dem eine Erzieherin tot im Wald aufgefunden wird.[1] Es stellt sich heraus, dass er eine Beziehung zu der Frau hatte und sie als Folge seiner Klaustrophobie in Panik tötete.[2]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Als Usagi einst in einem Fahrstuhl eingesperrt wurde, entwickelte er als Folge dieses Ereignisses eine große Platzangst. Seine Freundin, eine Erzieherin, die er heiraten wollte, wusste von seiner Klaustrophobie.[2]

Gegenwart[Bearbeiten]

Usagi neben den anderen Verdächtigen

Usagi geht mit seiner Freundin in einen Wald in Gunma. Dort schließt sie ihn in eine kleine Hütte ein und will ihm dadurch helfen seine Klaustrophobie zu überwinden. Usagi kann ihre Tat jedoch nicht verstehen und versucht in Panik mit einer Axt die Tür zu öffnen. Hinter dieser steht jedoch seine Freundin, die durch den Schlag getötet wird. Usagi bringt die Leiche von der Hütte weg und will sie im Wald vergraben. Dabei wird er jedoch von den Detective Boys beobachtet, die, nachdem er sie entdeckt hat, in die Hütte fliehen.[3] Usagi schließt die Kinder ein und entzündet ein Feuer. Dann will er den Wald verlassen, wird jedoch von der Polizei entdeckt und mit zwei weiteren Verdächtigen Kommissar Yamamura vorgestellt.[1] Er gibt an durch den Wald gegangen zu sein, um ein paar Fotos zu machen. Allerdings können Conan und Sera Usagi als Täter überführen. Zum einen erkannten sie am Verlauf der Wunde, dass der Mörder die Tatwaffe mit der rechten Hand führte, wobei Usagi der einzige Rechtshänder unter den Verdächtigen ist. Zum anderen ergaben die Finger der toten Erzieherin ein Schattenbild, dass die Form eines Hasen hatte, was im japanischen „Usagi“ ausgesprochen wird. Usagi gibt den Mord zu und auch, dass er die Kinder in die brennende Hütte eingesperrt hat. Er bedauert diese Tat, glaubt aber, dass es für die Detective Boys zu spät sein wird. Schlussendlich konnten diese jedoch dem Feuer entkommen.[2]

Später erwähnt Conan gegenüber Shiho, dass die Erzieherin Usagi sehr liebte und ihre letzte Botschaft nicht zu seiner Überführung beitragen sollte. Viel mehr schloss sie das Handzeichen in der Nähe ihres Herzens, um ihn kurz vor ihrem Tod nah bei sich zu haben. [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 77: Kapitel 816 ~ Die Polizei kann drei Personen im Wald auffinden.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Detektiv ConanBand 77: Kapitel 817 ~ Conan löst den Fall.
  3. Detektiv ConanBand 77: Kapitel 815 ~ Die Detective Boys sehen, wie jemand eine Leiche vergräbt.