Aura der Schwarzen Organisation

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit der Aura der Schwarzen Organisation ist die Wahrnehmung von Mitgliedern der Schwarzen Organisation gemeint. In der Serie Detektiv Conan hat diese spezielle Gabe einzig die ehemalige Wissenschaftlerin für Tötungsmittel, Shiho Miyano, die nach ihrer Flucht aus der Organisation panische Angst vor Gin, Wodka und Vermouth hat.

Im japanischen Manga wird Ais Wahrnehmung der Aura stets von dem Soundeffekt „ドックン“ (Dokkun) begleitet, welcher „schwerer Herzschlag“ bedeutet. Im deutschen Manga wird das SFX zumeist als „Dodomm“ lokalisiert.

Energiekörper[Bearbeiten]

Als Aura, oder auch EnergiekörperWikipedia, wird eine Ausstrahlung bezeichnet, die für psychisch oder anderweitig entsprechend empfindsame Menschen als Farbspektrum, das den Körper wolken- oder lichtkranzartig umgibt, wahrnehmbar sein soll.

Während der Busentführung

Bisheriges Vorkommen[Bearbeiten]

Fall 68: Conan und Ai finden eine Spur zu den Männern in Schwarz. Sie nehmen die Verfolgung auf. Später auf einer Trauerfeier verspürt Ai zum ersten Mal die Aura der Organisation. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um Pisco und Vermouth gehandelt haben muss.

Fall 82: Während der Busentführung kann Ai deutlich die Anwesenheit eines Organisationsmitglieds spüren, weshalb sie Angst bekommt und sich selbst in der Explosion des Busses das Leben nehmen will. Es stellt sich heraus, dass sowohl Shuichi Akai als auch Vermouth im Bus saßen.

Ai spürt die Aura der Organisation

Fall 180: Die Detective Boys beobachten, wie gerade jemand einen Zettel in Gentas Spind wirft. Sie nehmen den Fall an und begeben sich am nächsten Tag zum Tatort. Das Gebäude ist jedoch abgebrannt und der Junge aus der Parallelklasse, der sie beauftragte, und sein Vater sind im Krankenhaus. Die anderen drei Mieter, die an diesem Abend außer Haus waren, werden zum Tatort bestellt und erscheinen. Dabei verspürt Ai plötzlich die Aura der Organisation und versteckt sich hinter Conan. Wenig später bittet sie Mitsuhiko, langsam rückwärts zu gehen, damit sie herausbekommen kann, wer ein Mitglied der Organisation sein könnte. Diese Folge ist die erste, in der sie auf Subaru Okiya trifft.

Fall 193: Die Detective Boys machen einen Ausflug und besuchen später den Meereshornfelsen, der Täter des Falls Ayumi als Geisel nimmt. Als Subaru ihn überwältigt, spürt Ai die Aura der Organisation von ihm.

Fall 218: Nachdem die Detective Boys im verlassenen Gebäude den ersten Entführer überwältigt haben und den zweiten Entführer am Telefon zur Flucht animiert haben, hören sie Schritte, die auf ihren Raum zukommen und befürchten, dass der zweite Entführer zurückkommt. Dabei spürt Ai hinter der Tür die Aura der Organisation. Doch durch Tür kommt Subaru, der den zweiten Entführer überwältigt hat, was er den Kindern allerdings verschweigt, indem er behauptet, der zweite Entführer sei bei seiner hastigen Flucht eine Treppe heruntergefallen und bereits bewusstlos gewesen, als Subaru eintraf.

Fall 231: Als Subaru davon spricht, die Täterin notfalls mit Gewalt zu stoppen, spürt Ai die Aura der Organisation von ihm. Als Bourbon sich dem Wagen von Subaru nähert, verspürt Ai erneut die Aura der Organisation, die auf sie zukommt.

Fall 237: Im Bell Tree Express trifft Ai auf die als Shuichi Akai verkleidete Vermouth und spürt durch sie die Aura der Organisation.

Fall 286: Als Kuninori Danno erwähnt, dass es fast ein Glasauge hätte tragen müssen, umklammert Rumi Wakasa ihre Hosentasche und starrt mit einem finsteren Blick zu Boden. Dabei spürt Ai die Aura der Organisation von ihr. Nachdem Rumi später Ayumi rettet, verschweigt Ai die Wahrnehmung der Aura gegenüber Conan.

Fall 307: An der Teitan-Grundschule spürt Ai die Aura der Organisation, doch sie kommt nicht von Rumi, sondern aus dem Gang vor dem Klassenzimmer, wo sich zuvor Kanenori Wakita aufgehalten hatte.

Fehlendes Vorkommen[Bearbeiten]

Fall 104: In den Episoden 311 und 312 ist Mitsuhiko verschwunden, da er sich in einen Wald begibt um dort Glühwürmchen zu finden. Kiichiro Numabuchi, der für die Organisation gearbeitet hat, ist nach seiner Flucht vor der Polizei ebenfalls dort. Als er sich auf einem Baum befindet, ist Ai geschockt, da sie seine Anwesenheit nicht gespürt hat, obwohl er für die Organisation arbeitete.

Fall 245: Beim Kirschblütenfestival spürt Ai die Aura der Organisation nicht, obwohl sich die verkleideten Bourbon und Vermouth in ihrer unmittelbaren Nähe befinden.