Episode 81

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
80 Späte Sühne (1)Episodenliste — 82 Ba-Ba-Banküberfall
Späte Sühne (2)
Episode 81.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 15 & 16: Kapitel 150, 151, 152 & 153
Fall Fall 42
Japan
Episodennummer Episode 78
Titel 名家連続変死事件(後編)
Titel in Rōmaji Meika renzoku henshi jiken (Kōhen)
Übersetzter Titel Der Fall um eine Serie von unnatürlichen Todesfällen in einer noblen Familie (Teil 2)
Erstausstrahlung 27. Oktober 1997
(Quote: 19,8 %)
Opening & Ending Opening 3 & Ending 4
Next Hint Handy
Deutschland
Episodennummer Episode 81
Episodentitel Späte Sühne (2)
Erstausstrahlung 1. August 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Späte Sühne (2) ist die 81. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 78.

Handlung[Bearbeiten]

Heiji sucht nach Beweisen

Conan und Heiji bezweifeln, dass Hideomi Nagato der Mörder ist, und stellen weitere Nachforschungen an. Hideomi hatte seit ein paar Tagen wieder guten Appetit, außerdem würde eines seiner Bettlaken fehlen. Heiji findet an den Unterseiten der Balkone vom Tatort und Nobukos Zimmer verdächtige Spuren. Daraufhin durchsuchen sie Nobukos Zimmer, finden aber heraus, dass ihr Alibi stimmt.

Auf dem Anrufbeantworter in Hideomis Zimmer befinden sich bis zu drei Tage alte Nachrichten, welche Conan und Heiji auf den Mörder bringen. Um ihre Theorie zu beweisen, finden sie in Mitsuakis Zimmer ein Bettlaken, eine Kappe und eine Spritze. Sie bitten Ran ein paar Dinge einzukaufen und die Anderen sich in Miyukis Zimmer, über dem von Nobuko, zu versammeln. Dort fängt Conan mit Hilfe des betäubten Kogoros mit der Aufklärung des Mordes an, indem er diesen nachstellt.

Conan riecht Benzin

Heiji übernimmt die Rolle von Mitsuaki und gibt vor, angegriffen zu werden. Megure schaut vom Balkon nach unten und sieht eine bandagierte Person, die dann mit einem Enterhaken den Balkon erklimmt. Mitsuaki wollte eigentlich Dosan Nagato ermorden und die Schuld Hideomi in die Schuhe schieben, doch sein Komplize hat ihn betrogen und getötet. Miyuki blieb beim Opfer und hat Mitsuaki vom Balkon gestoßen, der ihr eigentliches Ziel war. Hideomi hat am Tag vor dem Mord Selbstmord begangen, und wurde begraben, um den Todeszeitpunkt nach hinten zu verlegen, und erst später von Mitsuaki im Brunnen versenkt.

Der Beweis von Conans Theorie ist Miyukis Stift, mit dem sie Mitsuaki auf dem Balkon gestochen hat, damit dieser loslässt. Miyuki will sich daraufhin umbringen, doch Conan hat das Benzin im Wasserkocher schon vorher gefunden und entfernt.


Hint für Episode 82:
Handy

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 81 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwesen der Familie Nagato
  • Fluchtseil
  • Bandage
  • Messer
  • 100 cm Drachenschnur
  • Abschiedsbrief