Hideomi Nagato

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hideomi Nagato
Episode 80-11.jpg
In anderen Ländern
Japan 長門秀臣, Nagato Hideomi
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 36 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Nagato Anwesen
Beruf Schriftsteller
Familie Familie Nagato
Liebe Miyuki Hyuga (Verlobte)
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Todesart Suizid
Todesursache vergiftet
Debüt
Im Manga Band 15: Kapitel 150
Im Anime Episode 80
Synchronsprecher
Japan Kosei Hirota

Hideomi Nagato war Schriftsteller und der Verlobte von Miyuki Hyuga.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Hideomi und Mitsuaki

Vor 20 Jahren legten Hideomi und Mitsuaki Nagato ein Feuer in einer nahe gelegenen Pension. Die Eltern von Miyuki starben in den Flammen, doch Miyuki überlebte, weil Hideomi in das brennende Haus und sie rettete. Sein Gesicht jedoch wurde durch das Feuer entstellt und er brach die Schule ab. Nach dem Feuer stritten sich Hideomi und Mitsuaki ständig.[1] Miyuki verliebte sich damals in Hideomi. Dass er und sein Freund für das Feuer verantwortlich waren, wusste sie zum damaligen Zeitpunkt nicht. Vor kurzem machte Miyuki Hideomi einen Heiratsantrag, den er annahm.[2]

Gegenwart[Bearbeiten]

Hideomis Vater bittet Kogoro und Hilfe. Bei deren Gespräch kommt Hideomi hinzu und begrüßt die Gäste. Als Mitsuaki Nagato, der Mann seiner Schwester Yasue dazu kommt, macht dieser eine dumme Bemerkung. Hideomi geht schließlich. Dosan erklärt danach, dass Hideomi sein Gesicht nicht operativ behandeln will.[3]

Als am Abend alle Anwesenden Dosans Geburtstag feiern, fehlt Hideomi. Mitsuaki geht darauf nach ihm suchen. Wenig später klingelt das Telefon. Mitsuaki wird während des Gesprächs angegriffen und später aufgespießt auf dem Zaun entdeckt. Da man den Täter auf dem unteren Balkon sah, geht man davon aus, dass Hideomi der Mörder ist.[4]

Der tote Hideomi

Am zweiten Abend wird Hideomi tot im Teich des Anwesens gefunden und auch ein Abschiedsbrief war bei ihm. Darin steht, wie sich später herausstellt, ein Geständnis. Man geht davon aus, dass er nach dem Mord an Mitsuaki Selbstmord begangen hat.[5] Miyuki glaubt dies aber nicht. Als Conan und Heiji Hattori sich im Zimmer von Mitsuaki umsehen, finden sie die nötigen Beweise, dass Hideomi unschuldig ist. Mitsuaki wollte Dosan ermorden und es Hideomi anhängen. Die Idee kam ihm, als er und Miyuki den toten Hideomi fanden. Mistuaki begrub ihn im Garten. Durch diesen Vorgang änderte sich der Todeszeitpunkt.

Als er nach Hideomi suchen wollte, grub er diesen aus und legte seinen Körper in den Teich. Da Hideomi vor Mistuaki starb, kann er nicht der Täter sein. Der Beweis ist der Anrufbeantworter, denn dieser wurde nicht abgehört. Der Grund, warum er sein Gesicht nicht operieren ließ, war, dass er die Narben als Buße für das Verbrechen ansah. Weil er Schuld am Tod von Miyukis Eltern war, beging er Selbstmord.[6]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Hideomi hat ein besonderes Verhältnis zu seiner Schwester Yasue, denn sie war die Einzige, die seinen Verband welchseln durfte.
  • Sein Todestag ist der 31. Oktober [7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 80 ~ Nobuko spricht von Hideomi.
  2. Detektiv ConanEpisode 81 ~ Miyuki spricht von Hideomi.
  3. Detektiv ConanEpisode 80 ~ Dosan Nagato spricht von Hideomi.
  4. Detektiv ConanEpisode 80 ~ Mitsuaki stirbt und der Täter scheint Hideomi zu sein.
  5. Detektiv ConanEpisode 80 ~ Hideomi ist tot.
  6. Detektiv ConanEpisode 81 ~ Conan und Heiji lösen den Fall.
  7. Detektiv ConanEpisode 81 ~ Heiji ermittelt den Todeszeitpunkt.