Episode 536

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
535 Furuki kizuato to keiji no tamashīEpisodenliste — 537 Kaitō Kiddo VS Saikyō Kinko (Zenpen)
Das Geheimnis der verschwundenen Meisterstücke
Episode 536.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 167
Japan
Episodennummer Episode 536
Titel 消えた名画の秘密
Titel in Rōmaji Kieta meiga no himitsu
Übersetzter Titel Das Geheimnis der verschwundenen Meisterstücke
Erstausstrahlung 30. Mai 2009
(Quote: 6,7 %)
Opening & Ending Opening 26 & Ending 33
Next Hint Ankündigung

Kieta meiga no himitsu ist die 536. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Das Geheimnis der verschwundenen Meisterstücke.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Das Haus von Rokuro Wada

Die Detective Boys beschließen, ein Geisterhaus zu untersuchen, in dem seit kurzer Zeit wieder jemand wohnen soll. Sie finden das Haus und den Garten jedoch renoviert vor. Allerdings befindet sich kein Namensschild an der Klingel. Kurz darauf treffen sie Rokuro Wada, den Bewohner des Geisterhauses. Dieser streitet sich mit Yasuo Shishikura darum. Als Herr Shishikura gegangen ist, sprechen die Kinder mit Herr Wada und fragen ihn nach dem fehlenden Namensschild. Daraufhin antwortet er unfreundlich, dass er jetzt noch kein Namensschild anbringen kann und verschwindet im Haus. Am nächsten Tag ist Rokuro auf seltsame Weise verstorben. Genta hat von seinem Tod erfahren und erzählt seinen Freunden davon. Herr Wada ist angeblich krank gewesen und plötzlich in seinem Haus zusammengebrochen. Er schaffte es zwar einen Krankenwagen zu verständigen, starb jedoch kurz darauf. Die Detective Boys wollen der Sache auf den Grund gehen und befragen die Nachbarschaft. Sie erfahren, dass Herr Wada vor drei Monaten einzog und sich nie bei den Nachbarn vorgestellt hat. Er verließ sein Haus nur selten und verbrachte die meiste Zeit mit Reparaturarbeiten und der Gartenpflege.

Die Detective Boys treffen Herr Yagami und Frau Hayashi

Schließlich lernen sie Keiichi Yagami, einen Kunsthändler, der Herr Wadas Bilder verkauft, und seine Sekretärin Kaoru Hayashi, kennen. Herr Wada ist Maler und soll die letzten drei Monate im Haus verbracht haben, um ein Meisterwerk zu erschaffen. Das Haus war nur geliehen und sollte als Atelier dienen. Ohne Erfolg begibt sich der Mann zusammen mit seiner Sekretärin und den Detective Boys im Haus auf die Suche. Einen Moment später erscheint Herr Shishikura, den die Detective Boys gestern bereits gesehen haben, mit einem Abrissteam und stellt sich allen vor. Er wurde von der Beika Hypothekengesellschaft beauftragt das Haus abzureißen, da es vom Unternehmen vor drei Monaten gekauft wurde. Ein Kunde möchte das Haus aber nicht behalten und das Grundstück anderweitig nutzen.

Saeko Takato und ihre Betreuerin

Herr Wada durfte innerhalb der drei Monate das Haus als Atelier nutzen. Weil die Zeit nicht ausreichte, bat er um drei weitere Tage. Daraufhin brach ein Streit zwischen ihm und Herr Shishikura aus. Dieser zeigt sich erleichtert, als er erfährt, dass Herr Wada verstorben ist. Herr Yagami bittet mit dem Abriss noch etwas zu warten, bis sie das Gemälde gefunden haben. Conan kommt zu dem Schluss, dass Herr Wada aufgrund der fehlenden Malsachen und des Gemäldes nie in diesem Haus gemalt hat, sondern es für andere Zwecke gemietet hat. Später wird das Anwesen von Saeko Takato, Rokuros Tante, und ihrer Betreuerin Mina Eguchi aufgesucht, die sich ebenfalls das Gemälde ansehen wollten. Mina erzählt den anderen, dass Saeko bei einem Unfall letztes Jahr ihre Erinnerungen verlor. Herr Wada besuchte sie trotzdem häufig im Altersheim und erzählte ihr von seinem Gemälde.

Conan entdeckt den Text auf der Rückseite
Conan hindert Herr Shishikura das Haus anzuzünden

Er glaubte, dass sich seine Tante beim Anblick des Bildes wieder an alles erinnern kann und bestellte die beiden für heute zum Haus. Schließlich lässt Herr Shishikura den Abriss starten, muss diesen aber wieder abbrechen, weil die Anwesenden wieder in das Haus laufen, um das Bild zu finden. Dabei fällt ein Bild von dem Toten als Kind auf den Boden, sodass sich die Rückseite des Bilderrahmens öffnet. Conan entdeckt einen Text auf der Rückseite des Bildes, der "Bei Tante Saekos Haus" lautet, läuft sofort zu Herr Wadas Tante und zeigt ihr das Bild. Von Mina erfährt er, dass das Haus, in dem Herr Wada drei Monate lang gelebt hat, früher das Haus seiner Tante war und dass sie dort sehr glücklich war. Conan wird nun einiges klar und er kehrt zum Haus zurück. Inzwischen ist das Abrissteam abgezogen und der wütende Herr Shishikura versucht das Haus anzuzünden. Doch Conan schafft es durch seinen Stimmenverzerrer ihn aufzuhalten.

Der Garten blüht auf

Conan erzählt den anderen, dass er nun weiß, wo das Meisterwerk versteckt ist. Allerdings sei es noch in Arbeit und wird morgen fertiggestellt sein. Am nächsten Tag zeigt Conan den Garten des Hauses. Da heute die Sonne scheint, blühen die Blumen und es entsteht eine ähnliche Landschaft wie die auf dem Foto. Das Meisterwerk ist somit die blühende Landschaft, welche sich um das Haus herum erstreckt. Aufgrund des schlechten Wetters bat Herr Wada um drei zusätzliche Tage, da die Blumen sonst nicht aufgegangen wären. Schließlich kann sich die alte Frau wieder an vergangene Tage erinnern. Conan kann auch das Rätsel um das fehlende Namensschild lösen. Weil die Landschaft und das Haus das Werk darstellen, wollte Herr Wada erst nach der Fertigstellung des Meisterwerks unterschreiben. Da das Ziel erfüllt wurde, kann Herr Shishikura den Abriss am nächsten Tag starten und die Detective Boys kehren noch einmal zurück, um nach dem Haus zu sehen. Doch sowohl das Haus und der Garten sind verschwunden und nur das leere Grundstück ist verblieben.


Hint für Episode 537:
Ankündigung


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 536 – Sammlung von Bildern
  • Rokuros Tante Saeko Takato leidet an einer degenerativen Erkrankung, wodurch sie ihr Kurzzeitgedächtnis nach und nach verliert. In Deutschland bezeichnet man dies als DemenzWikipedia.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände