Kapitel 23 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
22 Red TearListe der Manga-Kapitel — 24 Black Star (Teil 2)
Black Star (Teil 1)
Cover zu Kapitel 23 (Kaito Kid)
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 23
Manga-Band Band 4
Magic Kaito nicht umgesetzt
Magic Kaito 1412 Episode 6
Detektiv Conan Episode 235 & 236
Japan
Japanischer Titel 集められた名探偵!( 工藤新一VS怪盗キッド)
Übersetzter Titel Erster Kontakt! Kudo Shinichi vs. Kaito Kid (Teil 1)
Veröffentlichung 14. April 1999
Shōnen Sunday #20/1999
Deutschland
Deutscher Titel Black Star (Teil 1)
Veröffentlichung 15. August 2008

Black Star (Teil 1) ist das 23. Kapitel der Manga-Serie Kaito Kid. Es ist in Band 4 zu finden und stellt ein Crossover zwischen Gosho Aoyamas Mangaserien Detektiv Conan und Kaito Kid dar, spielt jedoch noch vor den Ereignissen erstgenannter Serie.

Zusammengehörige Kapitel
Teil 1 Band 4: Kapitel 23
Kein Bild vorhanden
Teil 2 Band 4: Kapitel 24

Handlung[Bearbeiten]

Eines wie so oft friedlichen Morgens in der Ekoda-Oberschule: Kaito Kuroba schmökert gerade in der aktuellen Zeitung und freut sich darüber, mit welcher Leichtigkeit ihm mittlerweile die Diebstähle als Kaito Kid von der Hand gehen und dass sein diebisches Alter ego mittlerweile immer mehr weibliche Fans gewinnt. Aoko Nakamori taucht daraufhin hinter der Zeitung auf um diese zu zerreissen und Kaito eine Standpauke darüber zu halten, dass es bei allen nur noch um Kid gehe und er ungerechtfertigtermaßen gefeiert werde, obwohl er alles, was von ihm geklaut wurde, wieder zurückbringt, woraus sie schließt, dass Kid ja nur auf die Publicity scharf sein kann. Ihre Klassenkameradin Akako Koizumi mischt sich in die Diskussion ein und gesteht, dass gerade dieser frech wirkende Zug ihr an Kid gut gefällt und dass sie das süß findet, worauf Aoko wieder mit Protest entgegnet. Akako erwähnt weiterhin, dass Kid zudem ein neues Ziel angekündigt hat: Der Glockenturm vor dem alten Bahnhof. Auch Keiko Momoi schaltet sich nun in das Gespräch ein und meint, dass Kid sich ruhig an dem Turm zu schaffen machen soll, da er ohnehin als Denkmal in einen Vergnügungspark verlegt werden sollte, doch Aoko fasst den aktuellen Diebstahl sensibler auf, da sie wichtige Erinnerungen mit diesem Glockenturm zu verbinden scheint. Akako versucht Kaito derweil zu warnen, dass Luzifer ihr berichtet habe, dass er dieses Mal gefangen genommen würde, wenn er nicht von diesem Vorhaben ablässt, was Kaito jedoch nur mit der Aussage, dass er nicht Kaito Kid sei, ablehnt.

Die Polizei bereitet sich vor

Die Handlung setzt daraufhin am Abend der Ankündigung beim Glockenturm wieder an: Kommissar Ginzo Nakamori befiehlt seinen Leuten noch einmal höchste Aufmerksamkeit und Vorsicht und dass jeder, der das Gebäude betreten oder verlassen will, kontrolliert werden soll. Nakamoris Assistent stellt zwischenzeitlich Kids Ankündigung in Frage, da er schon einen Kran bräuchte, um eine komplette Turmuhr zu stehlen, doch Nakamori besteht darauf, dass Kid genau das tun wird, wenn er es ankündigt. Dai Takarada, Sohn des ehemaligen Bürgermeisters, welcher den Turm errichten ließ und ihn an sein Kind vermachte, merkt daraufhin an, dass es Kid nur um die Zeiger der Turmuhr gehe, noch wahrscheinlicher aber um die wertvollen Diamanten, die in den kleinen Zeiger der Uhr eingesetzt wurden. Die Polizisten bedauern kurz darauf, dass Saguru Hakuba nicht zur Stelle sein kann, um sie zu unterstützen, da er wegen eines ungeklärten Falles in London nicht erreichbar ist, worauf Kommissar Nakamori jedoch erbost reagiert.

Zur gleichen Zeit am Fuße des Turms hat Kaito bereits einen Polizisten namens Yoichi Sensui ausgeknockt und sich per Kostüm seines Aussehens und seiner Identität bemächtigt. Dai Takarada und sein Lakai Sujio Hosokawa haben sich derweil in der Menschenmenge eingefunden, die sich vor dem Glockenturm versammelt hat, um dem Spektakel von Kids Diebstahl beizuwohnen. Dabei stellt sich heraus, dass Takarada die Diamanten aus dem Zeiger bereits verkauft hat, da ihr Wert durch Kids Ankündigung drastisch angestiegen ist und diese durch einfache Imitate ersetzen ließ. Auch Aoko und Keiko sind in der Menge anwesend, auch wenn Aoko die Allereinzigste ist, die gegen Kids Handeln protestiert, statt ihn anzufeuern. Kid selbst findet sich derweil bei einem Trupp Polizisten ein und bringt ihnen seinen Zylinder samt Umhang, mit der Erklärung, er habe bei seinem Streifenwagen eine verdächtige Gestalt beobachtet. Der Truppenleiter informiert Kommissar Nakamori, der eine genaue Beschreibung des Verdächtigen will und den als Yoichi verkleideten Kid zu sich hoch bittet. Akako, die sich auch mitsamt ihrem Butler in der Menge vor dem Turm befindet, spürt eine von einem der Helikopter ausgehende, starke Präsenz, die der Kaitos ähnelt.

Der maskierte Kid wird derweil um eine Identifizierung seitens der Polizei gebeten, wobei auch nach seiner Ausweisnummer gefragt wird. Diese weiß er vollständig aufzusagen, was ihn als Kaito Kid entlarvt - dank eines Tipps, den ein ominöser Junge wohl der Polizei gegeben hat: Verbrecher versuchen sich bei Identitätsklau oft verschiedenste Dinge über die imitierte Person einzuprägen, die sich ein normaler Mensch im Normalfall eher nicht merken würde. Kid flieht in einen der Luftschächte des Turms, doch die Beamten sind ihm gefährlich nahe auf den Fersen. Auch der Junge, der den Tipp gab, schaltet sich nun von dem Helikopter aus, den Akako spürte, in den Polizeifunk ein, sein Gesicht ist jedoch noch von einem Helm verdeckt. Er bittet die Polizisten darum, seinen Instruktionen Folge zu leisten, da Kaito Kid nun wie eine Maus in der Falle sitze. Nakamori nimmt diese Einmischung Dritter wie immer mit Ärgernis auf und stellt Kontakt zu dem Helikopter her, wobei er mit Kommissar Juzo Megure vom Morddezernat spricht. Als er von ihm wissen will, wen er da bei sich hat und was er eigentlich denkt, wer er sei, nimmt der junge Mann nun endlich den Helm ab und gibt sich zu erkennen: Es ist der Schülerdetektiv Shinichi Kudo.

Weiter geht's in Kapitel 24!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände