Episode 244

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
243 Der Pfeil der Sirene (3)Episodenliste — 245 Die Kampfspiel-Falle (1)
Kein Fall für Conan?
Episode 244.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 84
Japan
Episodennummer Episode 225
Titel 商売繁盛のヒミツ
Titel in Rōmaji Shōbaihanjō no himitsu
Übersetzter Titel Das Geheimnis des boomenden Geschäfts
Erstausstrahlung 19. Februar 2001
(Quote: 21,6 %)
Opening & Ending Opening 8 & Ending 10
Next Hint Spielfigur
Deutschland
Episodennummer Episode 244
Episodentitel Kein Fall für Conan?
Erstausstrahlung 3. Januar 2005
Opening & Ending Opening 8 & Ending 8

Kein Fall für Conan? ist die 244. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 225.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Kinder bekommen einen neuen Auftrag

Ein Schüler der 1 B der Teitan-Grundschule sucht die Detective Boys auf, um mit ihnen einen Fall zu besprechen. Seine Familie betreibt ein Restaurant, das anscheinend nicht sehr gut bei den Leuten ankommt. Der Junge sagt, dass sich alles durch einen jungen Mann namens Yuji Kamekura änderte. Dieser gab an, dass er dem verstorbenen Besitzer des Restaurants und auch Mitglied der Familie, etwas schuldig sei und deshalb bei ihnen wohnen darf. Im Gegensatz würde er ihnen ohne Bezahlung im Restaurant helfen.

Der Junge sagt, dass sein Großvater sicher niemanden so einen großen Gefallen getan hätte, dass dieser gleich seinen Nachkommen für immer treu geblieben wäre. Conan, der Junge und die anderen gehen zu dem Restaurant. Dort sehen sie, dass das ganze Haus renoviert worden ist und der Junge erklärt, dass sie das alles dem Fremden Yuji zu verdanken zu haben. Denn dieser hat als Koch gearbeitet und gab den anderen Nachhilfe im Kochen und nach dem Umbau lief der Laden wie am Schnürchen. Conan meint, dass das kein richtiger Fall sei.

Bevor die Detective Boys sich von dem Jungen namens Gyntaro verabschieden müssen, weil dieser in der Küche helfen muss, entdecken sie noch eine Tür zu einem Raum, der anscheinend von Kamekura genutzt wird und den niemand, auch nicht die Familienmitglieder, betreten darf. Conan bemerkt Ähnlichkeiten mit einer Geschichte namens „Die Liga der Rothaarigen“. In dem Buch geht es um einem Mann, der sich in einem Geschäft einstellen lässt, unter dem Vorwand, dass der Leiter wegfahren soll. Dieser Mann gräbt dann seelenruhig in einem Raum einen Tunnel unter eine Bank, um sie auszurauben. Genta, Mitsuhiko und Ayumi hängen sich dann sofort an den Gedanken fest, dass Yuji einen Tunnel Graben will, doch Conan findet das viel zu einfach als Lösung.

Conan und die anderen klopfen an Yuji´s Tür an und Conan möchte seine Hände sehen. Yuji hat eine Menge Blasen und Schwielen an den Händen, so wie jemand, der mit einer Schaufel länger arbeitet. Selbst Conan beginnt daraufhin zu zweifeln, ob der Mann nicht doch einen Tunnel gräbt. Sie suchen Gebäude wie Banken oder Juweliergeschäfte ab. Als sie den Leiter eines Juweliergeschäftes fragen, ob jemand einbrechen könnte, sagt dieser, dass sie eine neue Alarmanlage eingebaut haben, weil vor fünf Jahren ein Dieb wertvollen Schmuck gestohlen hat. Dieser Dieb ist nie gefasst worden. Mitsuhiko ist sich sicher, dass er die Lösung herausgefunden hat. Er glaubt, dass Yuji der Juwelendieb ist und die Beute unter dem Restaurant vergraben hat, während die Umbauarbeiten getätigt wurden, und jetzt will er sie wieder ausgraben. Sie suchen danach Yuji noch einmal auf und Genta behauptet zu ihm, alles zu wissen. Sie wollen, dass er in Panik gerät und einen Fehler macht, doch Conan ist von dieser Logik überhaupt nicht überzeugt.

Ai hat die Polizei gerufen

Am nächsten Tag berichtet Gyntaro, dass seine ganze Familie auf Anraten von Yuji einen Urlaub macht. Yuji selber kommt aber nicht mit. Conan glaubt noch immer, dass das alles zu einfach ist. Ai ist der Meinung, dass der Mann einfach nur naiv ist. Als die ganze Familie abreist, beobachten die Detective Boys Kamekura. Yuji geht ins Haus und Ayumi und die anderen folgen ihm mit einem Zweitschlüssel. Kamekura nimmt derweil in seinem leeren Raum eine Platte vom Boden und durchwühlt mit einer Schaufel die Erde. Er findet einen Beutel mit dem gestohlenen Schmuck darin. Als Mitsuhiko den Mann zur Rede stellt, gibt dieser gleich auf. Als die anderen darauf bestehen, dass Conan seine Schlussfolgerungen zu den Fall preisgibt, gesteht Yuji alles. Ai kommt dazu, denn sie hat inzwischen die Polizei gerufen. Als Yuji dann auch noch mit den Kindern scherzt und zusammenkehrt, gefällt Conan das gar nicht. Die Detektiv Boys haben den Fall praktisch ohne ihn gelöst.


Hint für Episode 245:
Spielfigur

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 244 – Sammlung von Bildern
  • Die Detective Boys lösen in dieser Episode den Fall ganz ohne Conans Hilfe, da ihm die Handlungen des Täters zu durchschaubar erscheinen und er dadurch verwirrt wird.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Schüler der 1B