Calvados

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Calvados
Calvados.jpg
In anderen Ländern
Japan カーヴァドス, Karuvuadosu
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Weitere Informationen
Beruf Organisationsmitglied
Liebe Vermouth
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Todesursache Selbstmord
Tatwaffe Pistole
Debüt
Im Manga Band 42: Kapitel 433
Im Anime Episode 345

Calvados (jap. カーヴァドス, Karuvuadosu) war ein Scharfschütze der Schwarzen Organisation und laut Korn in Vermouth verliebt.[1] Des Weiteren war er ein guter Freund von Chianti und Korn, zwei weitere Scharfschützen der Organisation.

Gegenwart[Bearbeiten]

Gespräch mit Vermouth[Bearbeiten]

Nachdem sie den Auftrag bekam, Ai Haibara umzubringen, verlangt Vermouth sofort, dass Calvados nach Japan kommt, um sie bei diesem Fall zu unterstützen und ihr zu helfen, falls es Probleme geben sollte.[2]

Ais Entführung und der Selbstmord[Bearbeiten]

Calvados lauert Jodie und Ai auf

Calvados wurde von Vermouth dafür angeheuert, sie bei dem Treffen mit Jodie Starling und Ais Entführung zu unterstützen. Nachdem die FBI-Agenten, die sich in der näheren Umgebung des Treffpunkts aufhielten, von der als Jodie verkleideten Vermouth weggeschickt worden waren, legte er sich auf einem der nahe liegenden Container auf die Lauer. So konnte er Vermouth den Rücken decken, falls etwas schief laufen sollte.[2]

Als Vermouth von Jodie entwaffnet wird, schießt er die FBI-Agentin an, um seine Kollegin zu schützen. Kurz darauf schießt er mehrmals auf Ran Mori, die aus Jodies Auto gesprungen kommt, um Ai, die kurz vorher aufgetaucht war, zu retten. Dies tat er, obwohl Vermouth ihm befohlen hatte, nicht zu schießen. Da er ihre Befehle missachtet, schießt sie mit ihrer Pistole in seine Richtung. Kurze Zeit später erscheint Shuichi Akai vor Jodie und Vermouth und berichtet, dass er Calvados ausgeschaltet habe, indem er ihm beide Beine gebrochen und ihm alle Waffen entwendet habe. Nachdem Vermouth mit Conan flieht, bringt sich Calvados mit einer weiteren Waffe, die er versteckt hatte, um, da die Mission fehlgeschlagen war und er Vermouth enttäuscht hatte.[2]

Chiantis Zorn auf Vermouth[Bearbeiten]

Chianti hasst Vermouth

Im Fall 143 um Eddy P. treffen Chianti und Korn zum ersten Mal nach vom Calvados’ Tod auf Vermouth, um den Anschlag auf einen Politiker zu planen. Hier berichtet Korn, dass Calvados in Vermouth verliebt war und er deshalb alles für tat. Zudem behauptet er, dass Vermouth ihn nur ausgenutzt habe.[1] Auf Befehl des Bosses musste sie später mit ihr zusammenarbeiten.[1]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Er hatte bei der Entführung von Ai ein Schafschützengewehr, eine Schrotflinte und vier Pistolen bei sich. Daher bezeichnete Shuichi ihn scherzhaft als Waffenhändler.[2]
  • Sein Aussehen ähnelte in den Manga-Kapiteln und Anime-Episoden stark dem Aussehen des normalen Täters.
  • Shuichi meinte, dass Calvados ein Cidre sein würde, da er gut zu einem verfaultem Apfel wie Vermouth passe.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanEpisode 425 ~ Korn erzählt, dass Vermouth Calvados’ Liebe zur ihr ausgenutzt hat.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Detektiv ConanEpisode 345 ~ Calvados kommt Vermouth zur Hilfe.