Generic

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind in Deutschland noch komplett unbekannt. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
Generic
Generic jp.jpg
In anderen Ländern
Japan ジェネリック, Jenerikku
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 17 Jahre
ca. 6 Jahre (als Honda)
Weitere Informationen
Liebe Sherry
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 26 (Short Stories)
P author.svg Short Stories-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur in den Short Stories zu Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Generic (jap. ジェネリック, Jenerikku) ist ein ehemaliges Mitglied der Schwarzen Organisation. Er arbeitete mit Sherry am Apoptoxin 4869 und nahm das Gift selbst ein. Seitdem lebt er unter dem Namen „Honda“ weiter.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Eine schlimme Kindheit[Bearbeiten]

Generic hatte eine sehr schwierige Kindheit, weil er von seinen Eltern nicht geliebt wurde. Eines Tages, als er 13 Jahre alt war, setzten diese ihn aus, da sie mit ihm überfordert waren und ihn nicht mehr haben wollten. Daraufhin lebte er kurze Zeit auf der Straße, bevor die Organisation ihn seiner Intelligenz wegen aufnahm und verlangte, dass er für sie arbeitete. Dadurch wurde ihm seine Kindheit geraubt.

Sein Projekte für die Organisation[Bearbeiten]

Generic arbeitete für die Organisation, sowohl mit Sherry an dem Zellgift Apoptoxin 4869, als auch selbst an einem Gift. Mit letzterem Projekt sollte es dieser Vereinigung gelingen können, die Gedanken anderer Menschen zu manipulieren oder gar komplett zu löschen. Das Oberhaupt der Organisation wollte somit wichtige Politiker oder Firmenchefs beeinflussen.

Seine Arbeit mit Sherry[Bearbeiten]

Als Sherry am Apoptoxin 4869 arbeitete, wurde Generic von der Organisation beauftragt, die junge Frau dabei zu unterstützen. Durch die Zusammenarbeit mit ihr gelangte er zu einem sehr komplexen Wissen über das Gift und begann außerdem, Gefühle für sie zu entwickeln.

Flucht aus der Organisation[Bearbeiten]

Kurz nachdem Ai aus der Organisation geflüchtet war, entkam auch er. Er nahm einen weiteren Prototypen des Apoptoxin 4869 und verschiedene Pillen seines Giftes ein. Denn er wusste, dass auch Sherry geschrumpft war und wollte ihr nun so begegnen, damit sie ein neues Leben anfangen könnten.

Gegenwart[Bearbeiten]

Wiedersehen mit Ai Haibara[Bearbeiten]

Eines Tages, als Ai erkrankt, verschwindet sie von der Krankenstation der Teitan-Grundschule. Sofort macht sich Conan auf die Suche nach ihr. Ihm gelingt es, Generic in sein Versteck zu folgen, um Ai zu befreien. Er schlussfolgert, dass Ai zwar gefangen, jedoch nicht getötet werden sollte. Verwundert stellt diese fest, dass Generic alleine da ist, und nicht in Begleitung von Gin und Wodka. Daraufhin erklärt er, ebenfalls vor der Organisation geflohen zu sein und will, dass Ai mit ihm kommt und ein neues Leben mit ihm beginnt. Seine Absicht ist es, wieder als Kind aufzuwachsen, da die Organisation seine Kindheit zerstört habe. Er hat mit seiner Wunderdroge bereits die Erinnerungen eines Ehepaars manipuliert, die ihn für ihren Sohn halten.

Als Ai sich weigert, droht Generic ihr, dass er ihre Erinnerungen und die von Conan auslöscht, denn dann habe sie keine andere Wahl, als ihn zu begleiten. Mitsuhiko aber, der mit Genta heimlich Conan gefolgt ist, schießt mit seiner Steinschleuder Generics Wunderdroge aus dessen Händen, wodurch der Entführer sie versehentlich selbst einnimmt und sein Gedächtnis verliert.

Am Ende wohnt er wieder bei dem Ehepaar, die ihn für ihren Sohn halten. Ai empfindet trotz Allem keinen Hass auf ihn, sondern lächelt ihm zu und wünscht ihm, dass er nun echte Freunde findet und seine zweite Kindheit besser sein wird, als seine erste.

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten]

Ai Haibara[Bearbeiten]

Generic sah Sherry immer wie eine Schwester an, weil er nie eine richtige Familie gehabt hatte. Sie war für ihn immer eine Person gewesen, zu der er aufsehen konnte. Er fand heraus, dass er für sie eine Art „Bruder“ war. Deswegen wollte er das Mädchen manipulieren und mit ihr ein neues Leben beginnen.

Renya Karasuma[Bearbeiten]

Das Oberhaupt der Organisation wollte mit Hilfe des Giftes wichtige Politiker und Firmenchefs zu seinen Gunsten manipulieren.