Episode 504

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild aus Episode 580 Hinweis: Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
503 Aka to kuro no kurasshu KesshiEpisodenliste505 Bengoshi Kisaki Eri no shōgen (Zenpen)
Episode 504
Episode 504.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 58 & 59: Kapitel 605, 606, 607, 608 & 609
Fall Fall 176
Japan
Episodennummer Episode 504
Episodentitel 赤と黒のクラッシュ 殉職
Übersetzter Titel Zusammenstoß von Rot und Schwarz: Im Dienst getötet
Erstausstrahlung 19. Mai 2008
(Quote: 8,1%)
Opening / Ending Opening 22 / Ending 29
Next Hint Haar

Aka to kuro no kurasshu Junshoku ist die 504. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Zusammenstoß von Rot und Schwarz: Im Dienst getötet.

Handlung[Bearbeiten]

Zu Beginn der Episode macht sich Shuichi Akai auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt, den Kir zuvor in einer SMS mitgeteilt hatte. Sie will sich mit ihm am Raiha-Bergpass treffen. Kir wartet dort schon. Gedanken versunken denkt sie an Eisuke sowie ihrem Vater Ethan Hondo. Kurz darauf trifft auch Shuichi mit seinem Wagen ein.

Kir und Akai unterhalten sich

Kir ist etwas überrascht, da er aus der anderen Fahrtrichtung kam und fragt ihn nach dem Grund dafür. Shuichi antwortet, dass er vor ihrer Ankunft am Treffpunkt vorbeigefahren ist, um zu überprüfen ob sie auch wirklich alleine gekommen ist. Er bestätigt, dass niemand anderes hier ist. Shuichi fragt anschließend welche Informationen Kir für ihn hätte wenn er ihr helfen würde aus der Organisation zu flüchten. Anstatt ihm die Informationen zu liefern, zückt sie eine Pistole und schießt ihm in die Brust. Durch den Schuss sackt Shuichi zusammen und taumelt einige Schritte zurück und lehnt sich angeschlagen an sein Auto.

Als er sich umdreht, erkennt er einen schwarzen Porsche, den er sofort als den Wagen von Gin identifiziert. Gin und Wodka verfolgen alles durch eine Minikamera, die an Kirs Halsband angebracht ist. Gin wird ungeduldig. Er will, dass Kir Shuichi in den Kopf schießt. Sie meint daraufhin, dass er durch den Lungendurchschuss keine 30 Minuten durchhalten werde und der Kopfschuss dadurch unnötig ist. Gin bleibt jedoch hartnäckig und entgegnet ihr das nur mithilfe eines Kopfschusses sicher gegangen werden kann dass Shuichi stirbt. Ohne etwas dagegen einzuwenden, geht sie zu ihm und hält die Pistole direkt vor seinen Kopf. Dieser meint, dass er nicht damit gerechnet hätte, dass sie so weit gehen würde. Kir antwortet, dass sie selbst verwundert ist, dass alles so einfach geklappt hat. Danach betätigt sie den Abzug. Shuichi fällt durch den Schuss rückwärts in seinen Wagen.

Akai liegt leblos in seinem Auto

Als sich anschließend eine Polizeistreife dem Tatort nähert, gibt Gin Kir den Befehl, aufzuräumen und danach zu verschwinden. Er selbst fährt zusammen mit Wodka davon. Kir platziert eine Bombe mit Zeitzünder neben den regungslosen Akai und bittet in Gedanken um Vergebung. Dann fährt auch sie davon. Kurz bevor die beiden Polizeiautos den Wagen von Shuichi passieren, explodiert die Bombe. Einer der Polizisten befiehlt, sofort Verstärkung zu rufen.

Anschließend sieht man das Hotel New Baker. Jodie wundert sich, warum Shuichi nicht an sein Handy geht. Sie fragt Conan, ob er nicht mit ihnen zum Krankenhaus mitfahren möchte. Er verneint jedoch, da er der Ansicht ist, dass sie mit einem Kind nur unnötig Aufmerksamkeit auf sich ziehen würden. Außerdem sei Freitag der 13. Jodie erinnert sich wieder an die Warnung von Shuichi bezüglich Freitag dem 13. Sie ignorierte seine Aussage da sie nicht abergläubisch ist.

Später erfährt sie von James Black, dass Akai sich zu einem Treffen mit Mizunashi Rena verabredet hatte. Ein FBI-Agent berichtet den beiden kurze Zeit später, dass in den Nachrichten von einem Unfall auf dem Raiha-Pass berichtet wird, bei dem eine verbrannte Leiche gefunden wurde. Als sie sich den Bericht anschauen, kann Jodie dies nicht glauben. Sie meint, dass Shuichi den Tod für die Organisation nur vorgespielt habe. Mithilfe von Conans Handy will sie die Identität des Opfers überprüfen. Da auch Shuichi das Handy angefasst hat, müssten neben Jodies und Conans Fingerabdrücken ebenfalls die von Akai sein. Sie macht sich sofort auf den Weg zum Polizeihauptquartier, um das Handy von der Polizei untersuchen zu lassen. Takagi teilt ihr kurze Zeit später die Ergebnisse mit: Demnach wurden auf dem Handy neben Jodies und Conans Fingerabrücken ebenfalls die von der Brandleiche festgestellt.

Jodie und James trauern um Akai
Vermouth auf ihrem Motorrad

Als sie im Anschluss in James Wagen steigt, bricht Jodie in Tränen aus. James schlussfolgert aus Jodies Reaktion, dass tatsächlich die Fingerabrücke der Brandleiche gefunden wurden, sodass Shuichis Tod für die beiden bestätigt ist. Er gibt aber zu bedenken, dass dafür nicht Kir verantwortlich gemacht werden dürfe, da sie selbst wohl umgebracht geworden wäre, hätte sie den Auftrag nicht angenommen. Vermouth fährt einige Zeit später an James Blacks Auto vorbei. Sie wirft einen Blick auf die trauernde Jodie und James und sagt dann in Gedanken zu sich selbst, dass keine zwei Silver Bullets nötig wären. Eine sei vollkommen ausreichend.

Am nächsten Tag gibt Jodie Conan sein Handy wieder zurück. Er bemerkt jedoch, dass es nicht mehr dieselbe Seriennummer hat wie das, welches er ihr ausgeliehen hat.

Hint für Episode 505:
Haar


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Das Opening 22, das zu dieser Folge das letzte Mal gesendet wird, enthält Szenen, die sich von der Standardfassung des Openings unterscheiden. So leiten bereits die Animationen auf die Handlung dieser Folge hin.
  • Diese Episode wurde in Japan am 4. April 2014 auf der siebzehnten Sonderpreis-DVD veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Shuichis Chevrolet
  • Kirs Wagen
  • Kirs Minikamera
  • Kirs Pistole
  • Gins Porsche
  • Bombe mit Zeitzündung
  • Conans Handy
  • Jodies Wagen
  • Vermouths Motorrad