Episode 585

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
Diese Episode wurde bisher noch nicht in Deutschland gezeigt. Da die Handlung der Episode durch die Veröffentlichung des dazugehörigen Manga-Falls bereits im deutschsprachigen Raum bekannt ist, wird dieser Artikel nicht verspoilert. Möchtest du trotzdem nicht weiterlesen, kannst du diese Seite hier verlassen.

584 Shiratori-keibu no shitsurenEpisodenliste586 Yami ni kieta kirin no tsuno
Episode 585
Episode 585.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 67 & 68: Kapitel 705, 706, 707 & 708
Fall Fall 206
Japan
Episodennummer Episode 585
Episodentitel 時を超える桜の恋
Übersetzter Titel Die Kirschblütenliebe, die sogar die Zeit überwindet
Erstausstrahlung 28. August 2010
(Quote: 7,0%)
Opening / Ending Opening 29 / Ending 35
Next Hint Spatz

Toki o koeru sakura no koi ist die 585. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Die Kirschblütenliebe, die sogar die Zeit überwindet.

Einleitung[Bearbeiten]

Fräulein Kobayashi wird bei einem großen Feuerwerk in einen Mordfall verwickelt. Das Opfer ist Frau Akira Sumida. Es werden drei mutmaßliche Täter ermittelt, die alle einen Groll gegen Frau Sumida hegten und zudem auch kein Alibi für die Tatzeit haben. Während auf dem Polizeirevier die Zeugenaussage von Fräulein Kobayashi aufgenommen wird, werden ihr die Stimmen der Tatverdächtigen mit einem Aufnahmegerät vorgespielt, doch die Grundschullehrerin erkennt keine der aufgenommenen Stimmen wieder. Sie bittet, eine Toilettenpause machen zu dürfen, doch nachdem sie von dort wieder kommt, ist sie wie ausgewechselt. Dabei hat Kommissar Shiratori nichts Falsches ihr gegenüber gesagt. Er kann jedoch nicht wissen, dass Fräulein Kobayashi ihre Ähnlichkeit mit der Inspektorin Miwako Sato bemerkt hat.

Am nächsten Tag geht Kommissar Shiratori zur Teitan-Grundschule, um sich bei Fräulein Kobayashi zu entschuldigen. Er erzählt ihr von ihrer ersten Begegnung in ihren Kindheitstagen, doch die junge Lehrerin blockt ab und geht zurück in die Schule.

Handlung[Bearbeiten]

Die Rettung Fräulein Kobayashis[Bearbeiten]

Shiratori und die drei mutmaßlichen Täter

Conan weist Kommissar Shiratori daraufhin, dass seine Entschuldigung zu dick aufgetragen war und somit nichts an Fräulein Kobayashi erinnert hätte. Shiratori stellt Conan und den Detective Boys die Täter vor und erzählt noch einmal, dass Fräulein Kobayashi die Stimme nicht unter den Verdächtigen erkennen konnte. Als er dies erzählt bemerkt Conan, dass sie jemand beobachtet. Die Person ist jedoch wieder verschwunden, bevor Conan ausmachen kann, wer es ist. Daraufhin gehen die Detective Boys, gefolgt von Kommissar Shiratori, von der Schule weg.

Es wird Abend, doch Fräulein Kobayashi befindet sich noch immer in der Grundschule. Sie bekommt einen Anruf eines Polizisten, der behauptet, dass sie den, von Frau Kobayashi beschriebenen, Lieferwagen mit der Aufschrift "09" gefunden haben und möchte sich mit ihr im Musikraum der Grundschule treffen. Während Fräulein Kobayashi den Flur in Richtung Musikraum entlanggeht, schleicht sich eine fremde Person an an die Lehrerin heran. Sie bleibt stehen und überlegt einige Augenblicke, als eine Hand von hinten ihr Gesicht umfasst. Ein Schrei der Lehrerin wird unterdrückt. Kurze Zeit später tritt Fräulein Kobayashi in den Musikraum und eine in Schwarz gehüllte Person betritt hinter ihr ebenfalls das Zimmer. Diese will die Lehrerin offenbar zum Schweigen bringen. Fräulein Kobayashi aber überrascht den Täter mit einem gezielten Kinnhaken, gefolgt von einem Judowurf.

Fräulein Kobayashi errötet nach Shiratoris Liebesgeständnis

Die Person ist völlig perplex, denn dass vermeintliche Fräulein Kobayashi ist in Wahrheit die verkleidete Miwako Sato. Da sich die beiden Frauen sehr ähnlich sehen, wurden sie auf dem Gang ausgetauscht und das echte Fräulein befand sich in der Obhut von Kommissar Shiratori. Der Mörder ist Ryusuke Kodama und mit diesem versuchten Angriff auf die Grundschullehrerin seiner Tat überführt. Anschließend gesteht der Kommissar Fräulein Kobayashi seine Liebe, worauf diese errötet. Am nächsten Tag auf dem Polizeirevier, wollen die Inspektoren Takagi und Chiba Mittagessen gehen. Shiratori läuft an ihnen vorbei und sie fragen, ob er mit möchte. Der Kommissar verneint, hebt ein Lunchpaket hoch und meint verlegen, dass er schon etwas anderes vor habe. Er geht fröhlich weiter und lässt seine Kollegen verdutzt stehen. Takagi sichtet Sato und fragt, ob sie ihm nicht auch ein Lunchpaket macht. Diese versteht ihn aber falsch und möchte stattdessen, dass Takagi ihr etwas zum Mittagessen mitbringt.

Die neue Ankündigung des Meisterdiebes[Bearbeiten]

Der Kirin

Zwei Tage später ist in den Nachrichten wieder etwas über Kaito Kid zu hören. Dieser soll eine Nachricht an die Familie Suzuki gesendet haben, dass er ein großes Juwel von Jirokichi Suzuki stehlen werde. Dieses, mit Bernstein überzogene, Juwel ist ein Jahrtausend altes Artefakt und wurde erst eine Woche zuvor in einem Tempel gefunden. Das Juwel soll das Horn eines Kirin darstellen.

Als Conan und seine Freunde an diesem Tag vom Schulhof gehen wollen, werden sie bereits von Journalisten erwartet. Alle stellen Conan die gleiche Frage: Wird er Kaito Kid wieder einen Strich durch dessen Rechnung machen? Jirokichi Suzuki gibt in eine Pressekonferenz bekannt, dass er diesmal nicht nur die Hilfe von Conan, sondern auch von dessen Freunden, den Detective Boys, haben möchte.

Die Ankündigung von Kid

In seiner Villa erklärt Jirokichi seinem Butler, warum er die Kinder dabei haben will: Aufgrund des Schreibens von Kaito Kid glaubt Jirokichi, dass der Meisterdieb gegen Kinder machtlos sei, da er sich nicht als Kind verkleiden kann.

„Das Kinderspiel ist vorbei, kämpfen wir wie Erwachsene.“

Die Ankündigung Kaito Kids

Der Mechanismus zum Öffnen des Pfeilers

Zudem werde an diesem Tag noch ein Sturm aufziehen und Kid könne somit nicht mit dessen Drachengleiter angeflogen kommen. Jirokichi erhofft sich, gemeinsam mit den Detective Boys, den Meisterdieb live im Fernsehen zu fangen. Aus diesem Grund werde er auch ein kleines Fernsehteam von Nichiuri-TV anheuern. Auf dem Weg zum Tempel beginnt es zu regnen und der Sturm setzt ein. Die Detective Boys werden bereits von Jirokichi erwartet. Dieser begrüßt die Kinder mit verschiedenen Komplimenten, doch Conan kommt gleich zur Sache und fragt, wo das Juwel verborgen sei. In dem Raum sind nur ein Stützpfeiler und in seinen vier Ecken jeweils einen Sockel zu sehen. Kommissar Nakamori erklärt, dass, wer einen der Sockel berührt, einen Stromschlag bekommt, da diese elektrisch geladen sind. In allen Sockeln befinde sich aber ein Schlüsselloch, zu denen es jeweils einen passenden Schlüssel gibt. Diese Schlüssel bewirken, dass der Stützpfeiler aufbricht, in dem sich das Juwel befindet. Begeistert erwartet Conan die Ankunft Kaito Kids.


Hint für Episode 586:
Spatz

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Ein Kirin ist eine heilige Kreatur aus der chinesischen Mythologie. Es hat Ähnlichkeit mit einem Hirsch und ist vollkommen mit goldenen Schuppen bedeckt. Es besitzt den Schwanz einer Kuh, die Hufe eines Pferdes und auf seinem, einem Drachen ähnlichen, Kopf trägt es ein Horn.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Baseballschläger
  • Kirins Horn
Exzellent.png Dieser Artikel wurde am 17. November 2010 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.