Episode 619

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
618 Hōmuzu no mokushiroku (Satan)Episodenliste — 620 Hōmuzu no mokushiroku (Gurasukōto kuīn)
Holmes' Offenbarung (Code break)
Episode 619.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 71 & 72: Kapitel 743, 744, 745, 746, 747, 748, 749, 750, 751 & 752
Fall Fall 217
Japan
Episodennummer Episode 619
Titel ホームズの黙示録 (Code break)
Titel in Rōmaji Hōmuzu no mokushiroku (Code break)
Übersetzter Titel Holmes' Offenbarung (Code break)
Erstausstrahlung 11. Juni 2011
(Quote: 8,8 %)
Opening & Ending Opening 31 & Ending 38
Next Hint Stoff-Teddybär

Hōmuzu no mokushiroku (Code break) ist die 619. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Holmes' Offenbarung (Code break).

Handlung[Bearbeiten]

Conan telefoniert als Shinichi mit Ran und schlussfolgert, dass die bisher gefundenen Buchstaben das Wort Satan ergeben. Um das Rätsel jedoch endgültig zu lösen, müssen Ran und Kogoro auch die letzten beiden Zeilen entschlüsseln. Conan hat die Vermutung, dass in der vorletzten Zeile der Londoner Stadtbezirk Elephant & Castle gemeint ist. Aufgrund dessen beschließen Ran, Apollo und Kogoro sich im Viertel, vor allem am Bahnhof, genauer umzusehen. Dabei werden die drei von einer unbekannten Frau beobachtet.

Ran entdeckt sowohl den Buchstaben U...
...als auch den Buchstaben R

Nach einer Stunde Suche am Bahnhof haben sie noch keine Hinweise gefunden und Ran ruft Shinichi erneut an. Plötzlich bemerkt Apollo einen Mann, der seit einiger Zeit im Kreis läuft und einen Aktenkoffer mit der Aufschrift Identity trägt. Er spricht den Mann an und erfährt, dass er dafür bezahlt wird, den gesamten Tag am Bahnhof mit dem Koffer und der Kleidung zu verbringen. Daraufhin fällt Conan ein Zitat von Sherlock Holmes ein und bittet Ran, die Hosenbeine des Mannes zu untersuchen. An der Innenseite eines der Hosenbeine findet Ran den Buchstaben U.

Während des Telefonats mit Ran fällt Conan in seinem Hotelzimmer das Firmenlogo einer Teetasse in das Auge und er erkennt, dass der letzte Buchstabe am Geschäft für Produkte mit diesem Logo sein muss. Ran, ihr Vater und Apollo begeben sich zu dem entsprechenden Geschäft und erfahren dort, dass auf einigen Glöckchen an bunten Fäden mit verschiedenen Buchstaben darauf das Firmenlogo regelmäßig von einer unbekannten Person mit Verzierungen beschmutzt wurde. An dem Glöckchen mit einem scharlachroten Faden finden Ran den Buchstaben R. Conan schlussfolgert daraus, das Hades in seinem Rätsel auf den Planet Saturn referenziert und mit dieser Nachricht seine Tat für Samstag ankündigt. Vor dem Geschäft treffen die drei anschließend auf Ares und Juno in deren Wagen. Juno bittet ihren Sohn mit in das Hotel zu fahren, um für Minervas Tennis-Finale am kommenden Tag ausgeruht zu sein. Diese Szene wird von Hades Sabara beobachtet, der aus dem Gespräch zwischen Apollo und dessen Mutter erstmals von "Holmes Schüler" erfährt.

Am nächsten Tag grübeln Ran, Kogoro und Professor Agasa über das bald stattfindende Verbrechen. Ran bestätigt dem Professor, dass sie Scotland Yard über das gelöste Rätsel informiert hat. Diese sei jedoch machtlos, da sie weder Uhrzeit, noch den Ort für das Verbrechen kennen. Daraufhin äußert Conan seinen Verdacht, dass das Rätsel noch weitere Informationen enthält. Im Internet kann Professor Agasa einiges über den Täter Hades Sabara erfahren, der seine bisherigen Bombenanschläge immer filmte und die Videos anschließend an die Polizei versendete. Bei einem der vergangenen Fälle konnte das Rätsel zwar gelöst werden, doch Hades zündete daraufhin die Bombe vorzeitig. Sie beschließen daher das Rätsel zu lösen und Hades am Ereignisort eigenständig zu stoppen.

Hades erscheint im Stadion

Als Kogoro die Fundorte der Hinweise auf aus dem Rätsel auf einen Stadtplan einzeichnet, vermuten die anderen, dass Hades Ziel das Tennisspiel von Minerva Glass ist. Als Motiv vermutet Conan den Tod von Hades Mutter. Nachdem dieser seinen Wetteinsatz auf Minerva Glass bei einem vergangenen French Open Turnier verloren hatte, konnte er eine Operation seiner Mutter nicht bezahlen und ihnen wird klar, dass Minerva möglicherweise das Ziel des Täters ist. Währenddessen betritt der verkleidete Hades Sabara das Station und wird dort nach dem Serientäter befragt, ohne jedoch erkannt zu werden.

Vor dem Spiel bemerkt Minerva einen Zettel von Hades in ihrem Schweißband. Ihre Mutter Juno, ihr Bruder Apollo und Ares sitzen derweil auf der öffentlichen Zuschauertribüne sitzen und warten auf den Spielbeginn. Conan, die Moris und der Professor hingegen sitzen noch in einem Taxi auf dem Weg zum Wimbledon Stadion. Da sie befürchten, die geplante Tat nicht aufhalten zu können, kontaktiert Conan Apollo. Er erkundigt sich nach der Situation im Stadion. Außer einigen Fans, die Juno Glas eine Geschenktüte mit einem großen Teddybären übergeben haben, gab es keine Zwischenfälle auf dem Weg in das Stadion.

Am Stadion angekommen, hilft die auftauchende Diana Kingston den Moris und dem Professor Agasa, damit sie sich das Spiel auf einer großen Leinwand in einem abgetrennten Bereich vor dem Stadion ansehen können. Ran bemerkt, dass Minerva abgelenkt scheint und das Spiel nicht gut für diese läuft. Sämtliche Bälle beim Aufschlag werden von der jungen Frau gegen das Netz gespielt. Dies bemerkt auch Conan und er vermutet eine Absicht dahinter.


Hint für Episode 620:
Stoff-Teddybär


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 619 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände