Episode 498

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
Diese Episode wurde bisher noch nicht in Deutschland gezeigt. Da die Handlung der Episode durch die Veröffentlichung des dazugehörigen Manga-Falls bereits im deutschsprachigen Raum bekannt ist, wird dieser Artikel nicht verspoilert. Möchtest du trotzdem nicht weiterlesen, kannst du diese Seite hier verlassen.

497 Aka to kuro no kurasshu KakuseiEpisodenliste499 Aka to kuro no kurasshu Gisō
Episode 498
Episode 498.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 57 & 58: Kapitel 595, 596, 597, 598, 599, 600, 601, 602, 603 & 604
Fall Fall 174,175
Japan
Episodennummer Episode 498
Episodentitel 赤と黒のクラッシュ 攪乱
Übersetzter Titel Zusammenstoß von Rot und Schwarz: Störung
Erstausstrahlung 03. März 2008
(Quote: 10,0%)
Opening / Ending Opening 22 / Ending 29
Next Hint Fahrstil

Aka to kuro no kurasshu Kakuran ist die 498. Episode des Detektiv Conan-Animes. Der Titel heißt übersetzt soviel wie Zusammenstoß von Rot und Schwarz: Störung.

Einleitung[Bearbeiten]

Eisuke attackiert Rena Mizunashi

Als das FBI den Spion der Organisation, Rikumichi Kusuda, festnehmen will, begeht dieser Selbstmord. Die Organisation erfuhr aufgrund seines fehlenden täglichen Berichts, dass sich Rena Mizunashi im Haido Krankenhaus aufhält. Dort bespricht nun das FBI, wie sie Kir am besten schützen können. Des Weiteren erfuhr Conan, dass Shuichi Akai einst in die Organisation infiltriert wurde, wobei er eine Beziehung zu Akemi Miyano aufbaute. Während Conan und Akai einen Plan gegen die Organisation besprechen, betritt Eisuke Hondo das Zimmer der noch immer schlafenden Kir. Er möchte wissen, was sie mit seiner Schwester gemacht hat. Als er mit einer Schere zustechen will, erwacht diese und hält ihn davon ab. Zur selben Zeit findet sich Verstärkung des FBIs im Krankenhaus ein. Jodie Starling begegnet dabei den Agenten Andre Camel, der sich etwas merkwürdig zu verhalten scheint. Conan und Akai betreten nun Kirs Zimmer, wobei sie nicht auf Eisuke treffen und Kir sich noch immer im Koma zu befinden scheint.

Handlung[Bearbeiten]

James Black und Jodie Starling erklären den Mitgliedern vom FBI, wie sie Kir aus der Klinik bringen wollen, falls die Organisation ins Krankenhaus eindringen sollte. Sie nutzen drei Kombiwagen mit jeweils einer Krankenliege für den Transport. In einem wird Kir liegen, in den anderen zwei jeweils ein FBI-Agent. Da das Nutzen von Walkie-Talkies verboten ist, da sie zum einen die medizinischen Geräte im Krankenhaus stören könnten und zum anderen die Schwarze Organisation mithören könnte, muss das FBI auf einen anderen Weg kommunizieren. Die Agenten werden deswegen in Gruppen aufgeteilt. Wenn sich etwas ereignet, sollen sie sofort ihren Gruppenführer bescheid geben, der dann Black informieren wird. Camel bemängelt jedoch, dass der lange Informationsweg ihre Reaktion auf eine Handlung der Schwarzen Organisation sehr verlangsamt. Er schlägt vor, dass wenn man schon einen Fluchtplan hat, ihn auch sofort einsetzen sollte. Black lehnt seinen Vorschlag ab, da Kir momentan im Krankenhaus am sichersten sei und das FBI jeden beobachtet, der das Krankenhaus betritt. Nach einem erneuten Zweifel von Camel, fügt Black noch hinzu, dass die Agenten im größten Notfall, wenn es einer schnellen Reaktion bedarf, trotzdem ihr Walkie-Talkie benutzen dürfen. Das einzige Beruhigende an der Situation ist, dass die Organisation nicht mit erhobenen Waffen das Krankenhaus stürmen wird, da niemand von ihrer Existenz wissen soll.

Jodie bemerkt Akais Augenringe

Am Ende der Besprechung kommen nun auch Conan und Akai in den Raum. Trotz ihrer Abwesenheit können sie sich anhand der drei Liegen und der drei Kombis in der Tiefgarage vorstellen, wie der Plan aussieht. Beim verlassen des Zimmers empfiehlt Camel sich selbst als Fahrer für einen der Kombis. Jodie fragt daraufhin Akai, ob er den Mann schon einmal gesehen habe. Er verneint dies, woraufhin Jodie äußert, dass sie ein ungutes Gefühl bei ihm habe. Des Weiteren spricht sie Akai auf seine Augenringe an, die ihr zeigen, dass er kaum geschlafen hat. Als er den Raum verlassen hat, meint Black jedoch zu ihr, dass er eben aufgrund seiner Verbissenheit die Schwarze Organisation zu vernichten, ihr wichtigster Triumph ist. In der Zwischenzeit haben in einem Restaurant in der Nähe des Haido Krankenhauses mehrere Menschen starke Magenschmerzen und an einem Bahnsteig brechen viele Passagiere zusammen. Außerdem bricht im Haido Cinema ein Feuer aus.

Das Geschenk der Organisation

Währenddessen kommt ein Postbote zum Krankenhaus, der ein Paket von Rikumichi Kusuda für einen gewissen James Black hat. Jodie nimmt das Paket entgegen, welches einen Blumentopf mit Columbinen beinhaltet. In der Blumensprache stehen sie für einen klaren Sieg. Somit überbringt die Organisation mit diesem ‚Geschenk’ dem FBI eine deutliche Botschaft. Von nun an untersucht das FBI das Gepäck von Neuankömmlingen des Krankenhauses und von Lieferungen an die Patienten. Während Black, Akai, Jodie und Conan noch immer auf dem Parkplatz stehen, kommen viele Autos mit neuen Patienten angefahren. Auch meldet sich ein Agent vom Empfang und berichtet von vielen neuen Patienten, die er niemals alle durchsuchen kann. Sie kommen wegen einer Lebensmittelvergiftung oder wegen einer Gasvergiftung. Black vermutet, dass sich auch Mitglieder der Organisation als Unfallopfer ausgeben werden, da sie leicht Husten und Bauchschmerzen simulieren können. Sind sie erst einmal im Krankenhaus werden sie die Räume nach Kir durchsuchen. Akai widerspricht ihm jedoch, da die Organisation damit den FBI die Möglichkeit gibt eine große Anzahl ihrer Mitglieder zu fangen. Er geht davon aus, dass sie mit der Aktion nur Chaos verbreiten wollen.

Die Bombe
Eine weitere Bombe

Conan vernimmt auf einmal ein Geräusch aus dem Blumentopf – ein Ticken. In der Blumenerde befindet sich eine kleine Bombe, die in etwa einer halben Stunde zu explodieren droht. Da es zu lange dauern würde sie zu entschärfen, schlägt Akai vor sie in einem unbewohnten Gebiet detonieren zu lassen. Jodie entscheidet sich dafür, die Bombe wegzubringen. Als sie sich gerade auf den Weg machen will, kommt Camel. Er gibt zu bedenken, dass die Straßen aufgrund der drei Vorfälle dicht befahren sind. Auch wenn sie 30 Minuten Zeit haben, würden sie nur schwer aus der Stadt kommen, es sei denn man kennt sich gut genug in der Gegend aus. Daraufhin überlässt Black den Transport der Bombe Jodie und Camel. Das Seltsame an der Sache ist jedoch, dass die Bombe aufgrund des Tickens leicht zu entdecken war und direkt an den Boss des FBIs gesendet wurde, so als ob die Organisation wollte, dass man sie findet. Außerdem dauert es bis zur Detonation eine halbe Stunde, sodass man genug Zeit hat die Bombe wegzubringen. Doch was beabsichtigt die Schwarze Organisation damit?

Andre Camel übernimmt das Steuer
Conan stellt sich die Explosion im Krankenhaus vor

Camel sollte mit seiner Vermutung recht behalten, denn er und Jodie stecken im starken Verkehr fest. Jodie tadelt Camel, da er sie auf diese Straße gelotst hat. Er unterbricht sie jedoch, da er ein Ticken aus ihrem Kofferraum vernimmt. Sie stürzt sofort aus dem Auto und schaut nach. Camel nutzt die Gelegenheit uns setzt sich ans Steuer, worauf Jodie klein beigeben muss und sich als Beifahrer platziert. Er bezeichnet sich selbst als aggressiven Fahrer und fährt sogleich auf die andere Straßenseite, da es sich dort nicht staut und will deswegen nach einem menschenleeren Platz am anderen Ende der Stadt Ausschau halten. Währenddessen wird die Situation im Krankenhaus immer chaotischer, denn neben den vielen Opfern, kommen nun immer mehr Lieferanten an, die Pakete von dem Absender Rikumichi Kusuda für die Patienten bringen. Camel und Jodie befinden sich noch immer im Auto, obwohl die Bombe gleich explodieren wird. Als sie eine Brücke überqueren, öffnet Camel das Autodach und schmeißt die Bombe ins Wasser, wo sie schließlich hoch geht. Akai und Conan haben in der Zwischenzeit eine Theorie, was es mit der Bombe und den Paketen auf sich hat. Akai betritt das Zimmer eines Patienten und gibt sich als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes aus. Er kontrolliert einen Obstkorb, den der Patient von einem gewissen Kusuda erhalten hat und findet auch dort eine kleine Bombe. Einzeln würden die Bomben kaum Schaden anrichten, aber wenn sie alle gleichzeitig explodieren, würde das Krankenhaus zusammenbrechen können.


Hint für Episode 499:
Fahrstil

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Diese Episode wurde in Japan am 4. April 2014 auf der sechzehnten Sonderpreis-DVD veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Postbote
  • Haido Zentralkrankenhaus
  • Haido Cinema
  • Blumentopf