Kapitel 331

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
330 Satos GefühleListe der Manga-Kapitel — 332 Blutiger Valentinstag – Teil 2
Blutiger Valentinstag – Teil 1
Cover zu Kapitel 331
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 331
Manga-Band Band 33
Im Anime Episode 288, 289 & 290
Japan
Japanischer Titel 血の(ブラッディ)バレンタイン·1
Titel in Rōmaji Buradi barentain (1)
Übersetzter Titel Bloody Valentine 1
Veröffentlichung 24. Januar 2001
Shōnen Sunday #8/2001
Deutschland
Deutscher Titel Blutiger Valentinstag – Teil 1
Veröffentlichung 15. Dezember 2004

Blutiger Valentinstag – Teil 1 ist das 331. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 33 zu finden.

Fall 96
Fall-Abschnitt 1 Band 33: Kapitel 331
Kapitel 331
Fall-Abschnitt 2 Band 33: Kapitel 332
Fall-Abschnitt 3 Band 33: Kapitel 333
Fall-Auflösung Band 33: Kapitel 334

Handlung[Bearbeiten]

Ran und Sonoko sprechen über ihre Beziehungen

Während die Detective Boys durch die Stadt gehen, unterhalten sie sich über den anstehenden Valentinstag, sowie die Sitte, dass die Mädchen ihrem Liebsten an diesem Tag Schokolade schenken. Ai möchte dabei von Conan wissen, wie es sich mit Ran verhält, doch laut Conan werden sie zu einer Berghütte fahren. Auf der Fahrt am nächsten Tag stellt sich allerdings heraus, dass Sonoko, welche die Fahrt initiiert hat, dort Schokoladenherzen zubereiten möchte, um so ihre Beziehung zu Makoto zu verstärken. Die Hütte, die sie dafür nutzen, soll dafür berühmt sein, dass solche Wünsche in Erfüllung gehen.

An der Hütte angekommen beschwert sich Kogoro zunächst bei der Besitzerin Frau Yuasa, dass sie Gerüchte über die besondere Wirkung der hier produzierten Schokolade verbreiten würde, diese gibt jedoch an, dass durch die Gerüchte über böse Geister kaum noch Gäste kommen. Durch den hinzugekommenen Herr Nigaki erfahren sie, dass in den letzten Jahren bei Verunglückten Schokolade gefunden wurde, was die Polizei aber für das Werk von wilden Tieren hält. Herr Nigaki begibt sich nun selbst in den Wald, wird aber zuvor noch von Frau Konakawa und Frau Amari zur Vorsicht geraten. Als Conan wissen möchte, wonach Herr Nigaki im Wald sucht, berichtet Herr Sakami von dem Japanischen Wolf, der angeblich gesichtet wurde. Nachdem auch Herr Sakami in den Wald gegangen ist, begibt sich Frau Yuasa in Begleitung ihres Hundes Saburo ebenfalls dorthin, um das Grab ihres Mannes zu besuchen.

Später bereiten Ran und Sonoko gemeinsam mit Frau Konakawa und Frau Amari Schokoladenherzen zu, wobei sie über den Tod von Herr Yuasa und Frau Amaris Bruder berichten, die am gleichen Tag verunglückt sind. Da nach der Zubereitung der Schokoladenherzen Herr Nigaki noch nicht erschienen ist, sehen Frau Konakawa und Frau Amari trotz aufziehendem Schneesturm im Wald nach ihm, kehren allerdings erfolglos zurück. Daraufhin begeben sich alle, außer Conan und Saburo, in den Wald, um nach Herr Nigaki zu suchen, wobei sich auch Conan und Saburo heimlich auf den Weg gemacht haben. Während alle die Hütte verlassen haben, erscheint jemand in der Küche bei den Schokoladenherzen. Unterdessen wird die Gruppe auf einen Schuss aufmerksam und trifft auf Herr Itakura. Conan findet währenddessen den ermordeten Herr Nigaki vor, neben dem ein Schokoladenherz liegt.

Weiter geht's in Kapitel 332!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde zusammen mit den anderen Kapiteln aus Fall 96 in dem Sonderband Special Romance Edition erneut abgedruckt.
  • Der Titel des Kapitels ist eine Anspielung auf den Film My Bloody Valentine (jp: 『血のバレンタイン』, dt: Blutiger Valentinstag).

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hütte in den Bergen