Kapitel 333

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
332 Blutiger Valentinstag – Teil 2Liste der Manga-Kapitel — 334 Blutiger Valentinstag – Teil 4
Blutiger Valentinstag – Teil 3
Cover zu Kapitel 333
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 333
Manga-Band Band 33
Im Anime Episode 288, 289 & 290
Japan
Japanischer Titel 血の(ブラッディ)バレンタイン·3
Titel in Rōmaji Buradi barentain (3)
Übersetzter Titel Bloody Valentine 3
Veröffentlichung 7. Februar 2001
Shōnen Sunday #10/2001
Deutschland
Deutscher Titel Blutiger Valentinstag – Teil 3
Veröffentlichung 15. Dezember 2004

Blutiger Valentinstag – Teil 3 ist das 333. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 33 zu finden.

Fall 96
Fall-Abschnitt 1 Band 33: Kapitel 331
Kapitel 333
Fall-Abschnitt 2 Band 33: Kapitel 332
Fall-Abschnitt 3 Band 33: Kapitel 333
Fall-Auflösung Band 33: Kapitel 334

Handlung[Bearbeiten]

Conan beginnt den Fall zu durchschauen

Conan vermutet, dass es sich bei dem von Herr Itakura erwähnten Mann um Shuichi Akai handeln könnte. Zu seiner Überraschung bittet auch Ran um eine genauere Beschreibung des Mannes, da sie ihn womöglich kennt. Im nächsten Moment werden sie allerdings durch Frau Konakawa unterbrochen, die in dem Mann ihren vor vier Jahren verstorbenen Freund Natsuya vermutet. Frau Amari beruhigt sie daraufhin und berichtet den anderen, dass Natsuya ihr Bruder war und sein Grab neben dem von Herr Yuasa und dessen erster Frau im Wald liegt. Frau Yuasa berichtet noch von weiteren Gräbern im Wald, die allerdings von Tieren zerstört wurden.

Kurz darauf wird das Gespräch durch Herr Sakami wieder auf den Täter gelenkt, der seiner Meinung nach das Schokoherz bei dem Toten abgelegt hat. Da er und Herr Itakura erneut Frau Amari beschuldigen, zeigt Frau Konakawa ein zuvor gemachtes Foto von Frau Amaris Schokoherz. Dies ist identisch mit demjenigen, das bei dem Opfer gefunden wurde, sodass es sich um kein Duplikat handeln kann. Da Frau Amari aber das Herz nicht mitgenommen hat, kann sie nicht der Täter sein, woraufhin Herr Itakura und Herr Sakami den Raum verlassen.

Kogoro und die anderen schauen sich anschließend Herrn Nigakis Videoaufnahmen erneut an und vergleichen diese mit den Bildern aus dessen Kamera. Ran merkt allerdings an, dass vor dem Foto mit den Blutflecken zwei Fotos komplett schwarz waren, wodurch sich Conans Zweifel verstärken. Nachdem er eine Aufnahme von Saburo gesehen hat, möchte er von Frau Yuasa weitere Informationen über diesen haben. Plötzlich werden sie aber durch einen Schrei aufgeschreckt und eilen zu Herrn Nigakis Zimmer, wo sich Frau Konakawa und Frau Amari empören, dass Herr Itakura und Herr Sakami dieses durchsucht haben. Die beiden geben an, lediglich nach weiteren Indizien gesucht zu haben. Unterdessen wird Conan auf Blut an Herrn Nigakis Pullover aufmerksam, welches laut Frau Konakawa von einer Schnittwunde stammt, die dieser sich beim Schneiden von Schokolade am Vortag zugefügt hat.

Anschließend begibt sich Conan zu Saburos Käfig, um dessen Reaktion auf einen Tennisball zu beobachten. Als er später in die Küche zurückkehrt, wird er auf das leere Schokoherz von Ran aufmerksam, bis der Wind die Tür aufstößt und Conan den Fall durchschaut hat. Kogoro, der nun die Küche betritt, wird sofort von Conan mit dem Narkosechronometer betäubt. Anschließend bittet er alle Anwesenden in die Küche, wo der schlafende Kogoro verkündet, dass sich der Täter unter ihnen befindet.

Weiter geht's in Kapitel 334!

Verschiedenes[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hütte in den Bergen