Episode 141

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
140 Schüsse im Stadion (1)Episodenliste142 Tödlicher Zauber (1)
Schüsse im Stadion (2)
Episode 141.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 19 & 20: Kapitel 189, 190 & 191
Fall Fall 55
Japan
Episodennummer Episode 131
Titel 競技場無差別脅迫事件(後編)
Titel in Rōmaji Kyōgijō musabetsu kyōhaku jiken (Kōhen)
Übersetzter Titel Der Fall von der rücksichtslosen Bedrohung im Stadion (Teil 2)
Erstausstrahlung 18. Januar 1999
(Quote: 23,2 %)
Remastered 28. Januar 2012
(Quote: 9,6 %)
Opening / Ending Opening 5 / Ending 6
Next Hint Name des Organisators
Deutschland
Episodennummer Episode 141
Episodentitel Schüsse im Stadion (2)
Erstausstrahlung 4. April 2003
Opening / Ending Opening 5 / Ending 1

Schüsse im Stadion (2) ist die 141. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 131.

Einleitung[Bearbeiten]

Die Detective Boys schauen sich im Stadion ein Fußballspiel an, als der übertragene Sender Nichiuri TV einen Anruf bekommt. Es soll Lösegeld ausgezahlt werden, ansonsten werden Schüsse im Stadion fallen. Die Polizei ist bereits vor Ort und versucht, verdeckt die Täter zu ermitteln. Auch Conan und die anderen sind stets auf dem Laufenden, da sie das Funkgerät des Inspektors angezapft haben. Zurzeit befinden sich sechs Verdächtige im Stadion.

Handlung[Bearbeiten]

Takagi wird überwältigt

Während der Übergabe kann die Polizei den Täter überwältigen, doch sein Komplize warnt telefonisch erneut vor möglichen Schüssen, seinen Partner in Ruhe zu lassen. Um Opfer zu vermeiden, hält sich die Polizei, auf Anordnung von Kommissar Megure nun heraus. Da sich die Polizei doch einschalten würde, verlangt der Täter noch einmal 500 Tausend Yen. Keiner der Verdächtigen telefoniert zur fraglichen Zeit. Der Täter gibt dem Inspektor anschließend alle Undercoverpolizisten preis, da diese aus seiner Position gesehen, für ihn sichtbar sind. Einen entdeckt er nicht und das ist Inspektor Takagi, doch die Detective Boys sehen diesen und halten ihn für den Verdächtigen, woraufhin er überwältigt wird. Takagi erklärt die Situation, worin einer der Täter mit dem Geld durch den Haupteingang verschwunden ist. Ai und Conan wird klar, dass es unmöglich ist, in 45 Minuten noch einmal 500 Tausend Yen aufzutreiben, was nur darauf schließen lässt, dass der Täter ohne hin vorhatte, jemanden zu erschießen.

Megure denkt an die Worte des Täters

Megure fühlt sich unter Druck gesetzt. Der Wagen, in dem der Täter mit dem Geld saß, ist verloren gegangen, und da alle Polizisten abgezogen werden mussten, sind ihm die Hände gebunden. Conan schlägt vor, sich einmal die Aufnahmen anzusehen, aber im Publikum hält er sich nicht auf. Hunderttausend Yen konnten bereits beschafft werden, mehr. Takagi erzählt dem Inspektor die Vermutung der Kinder. Conan fragt Herrn Yasuiko Kaneko, ob es immer die gleiche Stimme war die anrief, was dieser bejahte. Also muss jener, welcher das Lösegeld abholte, auch der Schütze sein, und da er keine Waffe mit sich trug, muss er sie seinem Komplizen gegeben haben. Gleich darauf macht sich Takagi an die Bänder, um im fraglichen Zeitraum die Übergabe zu finden. Alle schauen zusammen mit und Ayumi, Genta und Mitsuhiko fällt auf, dass sobald der Mann im Bild ist, die Kamera weggeschwenkt wird.

Conan wird bedroht

Conan begibt sich zur Kamera 13, wo er dem Täter seinen Wissensstand erläutert. Als der Täter seine Waffe zieht, versucht Conan ihn zu betäuben, die Nadel hingegen prallt am Lauf der Pistole ab. Ihm fällt auf, dass es eine andere Waffe ist, als die, die er vermutete. Der Täter erzählt, dass er und sein Partner die Waffen besorgten, als sie ein Jahr zuvor einen Banküberfall planten, doch an diesem Tag drehte Nichiuri TV dort einen Spot, weswegen sie ihren Plan absagen mussten. Seine Freundin betrank sich und lief vor einen Bus. Für den Racheakt startete er diese Aktion. Wenn der Schiedsrichter pfeift, soll Conan erschossen werden, mit Glück fliegt in letzter Sekunde ein Ball an ihm vorbei und mithilfe seiner Powerkickboots kann er den Täter zur Strecke bringen.

Nach der Verhaftung des ersten Täters wird auch der andere überwältigt. Zum Schluss sind Ayumi, Genta und Mitsuhiko traurig, dass sie nichts mitbekommen haben, doch Conan erwähnt Inspektor Takagis Dankbarkeit, was sie wieder glücklich stimmt. Ai findet es interessant, wie man mit so wenigen Anhaltspunkten einen Fall lösen kann, und hält Conan für ein gutes Forschungsprojekt. Außerdem weiß Conan nun, dass Ai keine 64, sondern 18 Jahre alt ist.


Hint für Episode 142:
Name des Organisators

Trivia[Bearbeiten]

  • In der deutschen Umsetzung der Episode von 2003 wird über die bereits vollendete Fußballweltmeisterschaft von 2002 gesprochen, während die Episode in Japan eigentlich im Jahr 1999 gesendet wurde.
  • Das Stadion, in dem die Episode stattfindet, erinnert stark an das Camp Nou.

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 141 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Stadion