Episode 112

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
111 Das Spukhaus der Goblins (2)Episodenliste113 Das Grab im Garten (1)
Mord mit Blitzlicht
Episode 112.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 42
Japan
Episodennummer Episode 106
Titel スクープ写真殺人事件
Titel in Rōmaji Sukūpu shashin satsujinjiken
Übersetzter Titel Der Mord um das Exklusivfoto
Erstausstrahlung 22. Juni 1998
(Quote: 19,8 %)
Opening / Ending Opening 4 / Ending 5
Next Hint Juwelendiebstahl
Deutschland
Episodennummer Episode 112
Episodentitel Mord mit Blitzlicht
Erstausstrahlung 24. Februar 2003
Opening / Ending Opening 4 / Ending 1

Mord mit Blitzlicht ist die 112. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 106.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Manga-Vorlage basiert.
Die Handlung wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro, Ran und Conan werden von einem ehemaligen Klienten zu einer Preisverleihung eingeladen. Ryuichi Yanase, ein Pressefotograf, erhält den besten Preis in der Kategorie als Fotograf. Es werden auch seine Fotos gezeigt, auf denen man erkennt, dass er dank eines perfekten Timings immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Auf der darauffolgenden Party gibt Kogoro Yanase seine Visitenkarte, um sich vorzustellen. Als Yanase Ran erklärt, dass die meisten Fotos nur Zufälle waren, bezweifelt dies ein Reporter namens Akira Nakai. Es kommt zu einer Auseinandersetzung und Nakai bläst Yanase Kalk ins Gesicht.

Sind die Brände wirklich nur Zufall?

Zurück in der Detektei klingelt das Telefon und Conan nimmt ab, da Ran und Kogoro anderweitig beschäftigt sind. Es ist Nakai, der mit Kogoro etwas wichtiges bereden möchte und dessen Leben, so berichtet er Conan, von jemandem bedroht würde. Da Conan Kogoro nicht aufwecken kann, benutzt er den Stimmentransposer und setzt mit Kogoros Stimme das Gespräch fort. Gerade als Nakai ansetzt, ihm mehr Details über den Fall zu erzählen, wird er von einer unbekannten Person, die sich unbemerkt an ihn herangeschlichen hatte, mit einem Aschenbecher von hinten niedergeschlagen. Die Person legt kurz darauf auf. Conan versucht erneut erfolglos Kogoro zu wecken und macht sich schließlich allein mit Nakais Visitenkarte auf den Weg zu ihm. Er springt schnell in ein Taxi und bringt durch eine Notlüge den Fahrer dazu, ihn zu Nakais Adresse zu fahren. Dort angekommen steht dessen Wohnung bereits in Flammen und Nakai stürzt vom Balkon. Von einem Gebäude gegenüber macht der Fotograf Yanase Bilder davon.

Am nächsten Tag steht der Fall bereits in der Zeitung und Yanase erzählt in einem Interview über seinen Erfolg mit den Bildern. Conan findet die Zufälle seltsam, da es immer mehr werden. Kurz darauf kommt Kogoro von seiner Aussage zurück und berichtet, dass die Polizei glaubt, dass Nakai nicht ermordet, sondern sich betrunken selbst in den Tod gestürzt hat. Auch der Brand soll nicht gelegt worden sein. Die Polizei weiß nicht, wie er entstanden ist, sondern nur, dass er in der Küchenspüle entfacht ist.

Der Professor vergrößert das Foto

Conan kann das alles nicht glauben und macht sich auf den Weg zum Tatort. Er ermittelt, dass der Brand kurz nach dem Anruf um 22.30 Uhr ausgebrochen sein muss, da Conan bereits um 22.50 Uhr mit dem Taxi an der Wohnung ankam. Er bemerkt auf der anderen Seite des Hauses eine Bushaltestelle, womit Yanase gefahren sein könnte. Er erinnert sich an den Vorfall mit dem Kalk während der Party und plötzlich wird ihm alles klar. Er kauft sich eine Zeitung, in der die Bilder von Yanase veröffentlicht sind, und schaut sich diese mit einer Lupe an. Er erkennt darauf etwas und rennt zu Professor Agasa, den er bittet, das Bild schärfer auszudrucken. Darauf erkennt Conan, dass Yanase wirklich der Mörder ist, jedoch hat er noch keine Beweise. Professor Agasa erzählt ihm, dass Yanase auch eine eigene Serie hat und dass Kogoro dort morgen zu Gast ist. Das kommt Conan gelegen und er bittet Agasas um Mithilfe.

Am nächsten Tag erscheint Kogoro mitsamt Ran und Conan zu Yanases Show. Auf einmal fällt Yanase ein Zettel herunter. Es ist angeblich ein Strafzettel, den er zu dem Zeitpunkt bekommen hat, als er das Feuer bemerkt hatte und zu schnell gefahren ist. Conan ruft mit Kogoros Stimme Kommissar Megure an und geht dann kurz darauf zu Kogoro, um ihm Agasas Lautsprecher anzuhängen.

Agasa und Megure helfen bei der Fallaufklärung

Als die Sendung beginnt und Kogoro seinen Auftritt hat, betäubt er diesen und beginnt mit der Fallauflösung. Yanase hat den Brand entfacht und auch Nakai ermordet. Jedoch bestreitet dieser die Tat und gibt an, von der anderen Seite Fotos gemacht zu haben. Nakai hat es jedoch mithilfe des Busses auf die andere Seite geschafft, dadurch konnte er es schaffen, Nakai zu erschlagen und dann einen Zündmechanismus in der Küche einzubauen. Er hat das Feuer mit ungelöschtem Kalk entfacht. Durch Berührung mit Wasser entstand dann eine chemische Reaktion, wodurch sich das Kalk auf 300 Grad erhitzte.

Conan vermutet, dass er auch die früheren Brände gelegt hat und Nakai ihm auf die Schliche gekommen ist. Als Beweis zeigt er das Foto, das er bei Agasa vergrößert hat. Da Yanase von seinen Ausführungen unbeeindruckt ist, fragt Conan ihn, wo er die goldene Uhr, die er bei der Preisverleihung bekommen hat, gelassen hat. Die Uhr wurde nämlich in der Wohnung gefunden. Yanase spielt jedoch weiterhin den Unschuldigen und Conan ruft Megure auf die Bühne, der eine Diskette mit Blitzbildern mitgebracht hat. Diese Bilder zeigen, dass Yanase noch um 22.20 Uhr die Uhr getragen hat. Yanase gesteht kurz darauf die Tat.


Hint für Episode 113:
Juwelendiebstahl

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 112 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Wohnung von Akira Nakai
  • Senderaum von Ryuichi Yanases Sendung