Episode 116

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
115 Schneller als die Polizei erlaubtEpisodenliste — 117 Mord à la Carte (2)
Mord à la Carte (1)
Episode 116.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 45
Japan
Episodennummer Episode 110
Titel 料理教室殺人事件(前編)
Titel in Rōmaji Ryōrikyōshitsu satsujinjiken (Zenpen)
Übersetzter Titel Mord im Kochkurs (Teil 1)
Erstausstrahlung 27. Juli 1998
(Quote: 19,1 %)
Opening & Ending Opening 4 & Ending 6
Next Hint Ring
Deutschland
Episodennummer Episode 116
Episodentitel Mord à la Carte (1)
Erstausstrahlung 28. Februar 2003
Opening & Ending Opening 4 & Ending 1

Mord à la Carte (1) ist die 116. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 110.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Ran erzählt Kogoro und Conan, dass Sonoko sie zu einer Kochlehrerin aus Tokio, die die französische Küche kocht, eingeladen hat. Da Kogoro das Thema eher langweilig findet, schaut er lieber dem Baseballspiel im Fernsehen zu. Als Ran sagt, dass der Kurs am Sonntag von halb 7 bis halb 10 stattfindet, ist Kogoro jedoch auch nicht einverstanden. Da schlägt Conan vor, einfach mit Ran mitzugehen. Kogoro stimmt dann zu. Am Sonntag erfährt Ran dann, dass Sonoko doch keine Zeit mehr hat und so gehen die Drei alleine zum Kochkurs. Als sie dort ankommen und gerade klingeln wollen, werden sie von Yuko Komiyama, der Assistentin der Kochkursleiterin, ins Haus gebeten.

Die Schüler werden vorgestellt

Kurz darauf stellt sie ihnen auch die anderen Schüler vor: Kazue Yashiro, eine alte Klassenkameradin der Lehrerin, Kaoru Uemori, die Schwiegertochter der Lehrerin und Hiroaki Nishitani. Als Kazue Kaoru fragt, warum sie eine "Augenklappe" trägt, antwortet diese nur, dass sie ein Gerstenkorn abdecken will. Kurz darauf beginnt Yûko damit, die Küchengeräte aufzubauen. Es kommt zu einem Gespräch der anderen Gäste, wobei zur Sprache kommt, dass das Buch der Lehrerin eigentlich von Yûko geschrieben wurde, doch diese findet es einfach besser so. Es kommt zu einem Streit. Schließlich kommt auch die Lehrerin Michi Uemori. Als sich Ran vorstellt, interessiert Kogoro Michi nicht und geht einfach an ihm vorbei. Kazue erzählt Ran dann im Geheimen, dass Michi und ihr Sohn nicht die besten Zeitgenossen sind.

Nach kurzer Zeit verlassen Michi, Hiroaki und Yûko den Raum. Auch Ran und Conan gehen kurz raus, um auf die Toilette zu gehen. Auf dem Gang begegnen sie Hiroaki, der Ran jedoch für Yûko hält und dann geht. Auch Kaori geht kurz danach wieder ins Kochzimmer. Wenig später beginnen sie dann mit dem Kochkurs. Conan bemerkt währenddessen, dass Michi und Hiroaki beide sehr große Ringe tragen. Michis ist aus Gold und Hiroakis aus Silber. Yûko wird kurz darauf aufgetragen Kogoro und Conan ins Nachbarzimmer zu bringen, um dort zu warten. Während des Kochens ist Michi nicht gerade nett zu den Schülern mit Ausnahme von Ran. Kurz darauf zeigt Conan Kogoro den Weg nach draußen, weil dieser rauchen will. Doch gerade als Conan die Tür öffnen will, geht plötzlich überall das Licht aus.

Michi hat eine kleine Stichverletzung am Rücken

Plötzlich geht im Arbeitszimmer wieder die Tür auf und jemand tritt ein. Als Michi Yûko dann beauftragt nach dem Sicherungskasten zu schauen, wird Michi von einer unbekannten Person mit einem Messer angegriffen. Als Kogoro und Conan zusammen mit Yûko zu der Sicherung gehen, bemerkt Kogoro auf dem Boden ein Stück Eis. Nachdem er die Hauptsicherung wieder einschaltet, sehen sie auch ein Gewicht am Boden. Dadurch bemerkt Conan, dass es sich um einen Mechanismus handeln könnte. Sie ahnen nichts gutes und rennen zurück ins Kochzimmer. Nachdem sie dort ankommen, erzählt Ran, dass Michi gesagt hat, dass ihr Rücken weh tut und sie nicht atmen kann. Conan bemerkt die offene Haustür. Conan weiß dann, was sie hat und öffnet ihren Pullover. Sie wurde von einer Biene oder etwas ähnlichem gestochen, genau in den rechten Lungenflügel, wodurch die Lunge womöglich verletzt sein könnte. Ran rennt dann sofort los, um einen Krankenwagen zu rufen.

Was genau ist nur passiert?

Kogoro stellt sich dann als Privatdetektiv vor. Auch die Polizei trifft wenig später ein. Kogoro erzählt dann den Schülern und Kommissar Megure von der Wunde. Es soll jemand von draußen gekommen sein, aber auch einer der Anwesenden könnte der Täter sein. Hiroaki war der letzte, der an der offenen Haustür war, da er schließlich Michi die Tür aufgemacht hatte. Kogoro erzählt dann Megure die Einzelheiten und den möglichen Tathergang. Jedoch ist eine Frage noch ungeklärt, nämlich wie sich der Täter im Dunklen zurechtfinden konnte und wissen konnte, wo das Opfer stand. Durch die fehlenden Fußspuren und die verwischten Fingerabdrücke an der Innenseite weiß man, dass der Mörder einer der Schüler sein muss. Megure bekommt dann einen Anruf aus dem Krankenhaus, dass Michi durch die Wunde an Lungenversagen gestorben ist.


Hint für Episode 117:
Ring

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 116 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Eis
  • Schnur