Episode 847

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
846 Zettai Zetsumei Kurayami no Konan (Kōhen)Episodenliste — 848 Chiba no UFO Nanjiken (Kōhen)
Chibas schwieriger UFO-Fall (Teil 1)
Episode 847.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 89: Kapitel 942, 943 & 944
Fall Fall 272
Japan
Episodennummer Episode 847
Titel 千葉のUFO難事件(前編)
Titel in Rōmaji Chiba no UFO Nanjiken (Zenpen)
Übersetzter Titel Chibas schwieriger UFO-Fall (Teil 1)
Erstausstrahlung 28. Januar 2017
(Quote: 7,6 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 53
Next Hint Müllbeutel

Chiba no UFO Nanjiken (Zenpen) ist die 847. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Chibas schwieriger UFO-Fall (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Ein Paket von Chibas größtem Fan

Im Polizeihauptquartier von Tokio läuft Kazunobu Chiba Yumi Miyamoto hinterher, die im selben Moment mit ihrer Kollegin Naeko Miike unterwegs ist. Von der Verkehrsabteilung hat Chiba erfahren, dass Yumi und Naeko am vierten August im Haido-Viertel patrouilliert haben und befragt sie, ob sie etwas Verdächtiges bemerkt hätten. Yumi erahnt bereits Chibas Hintergedanken und maßregelt ihn dafür. Die verlegene Naeko ruft sich ins Gedächtnis, dass Chiba ihre erste große Liebe war und schon sein ganzes Leben einen starken Gerechtigkeitssinn besitzt. Zur selben Zeit wird sie von Chiba aus den Gedanken gerissen, der auch sie zu dem besagten Tag befragt. Naeko erinnert sich jedoch an nichts Konkretes und hinterfragt seine Absichten. Chiba deutet verlegen an, dass Yumi und Naeko an dem Tag ein Alien gesehen haben könnten. Bevor die beiden antworten können, läuft Chiba schnell davon. Zur selben Zeit merken zwei Verkehrspolizistinnen an, dass Chiba in kürzester Zeit schon wieder zugenommen hat und bei seinem Gewicht niemals eine Freundin finden wird. Naeko ist über die Aussagen der Frauen sehr verärgert. Abends klingelt Chibas Vermieterin an seiner Tür und überreicht ihm ein abgegebenes Paket, das von seinem „größten Fan" verschickt wurde.

Die Moris an einem bekannten Ort

Am nächsten Tag unterhält sich Kogoro in der Detektei Mori mit einer neuen Klientin, die ihn bittet ebenfalls nach Aliens zu suchen. Die Oberschülerin Hina Wada behauptet, sie habe vor kurzem ein unbekanntes Flugobjekt am Himmel übrt dem Haido Park gesehen. Während Kogoro sich weiter mit Hina unterhält, denkt Conan über eine mögliche Verwandtschaft zwischen Ai Haibara und Mary nach. Er wird aber sofort von Ran aus den Gedanken gerissen, weil sie den Haido Park besuchen wollen. Auf dem Weg dorthin erfährt er, dass sich Ran und Hina von einer Karate-Meisterschaft kennen. Am Park angekommen, zeigt Hina den Moris die besagte Stelle. Weil es schon spät abends war, gab es keine weiteren Augenzeugen und zudem hatte Hina ihr Handy nicht dabei und konnte kein Foto machen. Derweil erinnert sich Conan, dass an genau der gleichen Stelle vor kurzem sich der Fall von Natsuko Shibuya, einer Freundin von Jodie Starling, ereignete. Als Conan den dreien davon erzählt, glaubt Kogoro, dass es sich bei dem Alien um einen Kinderstreich handeln könnte. Schließlich erwähnt Hina, dass sich vor kurzem ein Mord an ihrer Schule ereignet hat und seitdem keine Besucher mehr erlaubt sind.

Der Tatort der Haido Oberschule

An der Haido-Oberschule angekommen, bestätigt sich Hinas Aussage durch die vielen Polizeiwagen. Durch eine kaputte Hintertür gelangen sie dennoch in das Gebäude. Auf dem Hof entdecken sie schnell das von Polizeiband abgesperrte Fundament, auf dem die Leiche gefunden wurde. Neben dem Opfer wurde außerdem ein verwirrter Mann entdeckt, von dem seitdem ausgegangen wird, dass er der Täter ist. Plötzlich werden die vier von Inspektor Chiba entdeckt, der in dem Fall ermittelt. Völlig außer Atem erzählt er von dem Paketinhalt: Darin enthalten waren mehrere Ratgeber, wie Chiba schnell abnehmen könnte, damit sein Übergewicht nicht gesundheitsgefährdend wird. Er hat sich die Tipps zu Herzen genommen und deswegen eine Diät begonnen. Auf Kogoros Bitte erzählt Chiba den Anwesenden mehr vom Fall. Das Opfer hieß Kyogo Nakatsu und war Herausgeber eines Magazins. Der Mann, der neben ihm gefunden wurde, war Yusuke Kuchiki und ein Angestellter von Herrn Nakatsu. Die beiden Männer sollen oft gestritten haben und kein gutes Verhältnis gehabt haben. Obwohl das Opfer an Sauerstoffangel gestorben ist und mit dem Gesicht in frischem Zement lag, war dies nicht der Grund für seinen Tod. Er wurde stattdessen mit einer Plastiktüte erstickt.

Die Spuren führen nicht zurück
Der Schatten an der Schule

Herr Kuchiki war ziemlich verwirrt und behauptete während seiner Befragung, dass sein Arbeitgeber von einem Alien getötet wurde. Hina fühlt sich deshalb in ihrer Beobachtung bestätigt. Conan ist sich jedoch sicher, dass ein Mensch die Tat begangen hat. Inspektor Chiba möchte die Aussage ebenfalls noch nicht allzu ernst nehmen, jedoch wurde beim Hauptverdächtigen Kuchiki kein Plastikbeutel gefunden, mit dem er das Opfer hätte töten können. Dass Kuchiki den Gedächtnisverlust inszenierte und zuvor alle Spuren beseitigte, hält Conan für sehr unwahrscheinlich, da auf dem Zement nur Fußspuren zur Leichen hinführen, aber keine zurück. Der Zement war zudem getrocknet, als die Leiche und Herr Kuchiki gefunden wurden und musste stellenweise von Bauarbeitern aufgebrochen werden. Des Weiteren wundert es Conan, dass der Verdächtige einen Kapuzenpullover trug, obwohl es am Tag des Mordes sehr heiß war. Ein Komplize kann ebenfalls ausgeschlossen werden, weil eine Kamera vor dem Eingang der Oberschule nur die beiden Männer filmte. Inspektor Chiba fällt wieder ein, dass die Kamera kurz danach einen mysteriösen zylinderförmigen Schatten aufzeichnete, der vom Gebäude bis zum Haido-Park flog. Trotz aller Unstimmigkeiten ist sich Conan sicher, dass Yusuke Kuchiki der Mörder sein muss und er einen Trick für den Tathergang verwendet hat.


Hint für Episode 848:
Müllbeutel

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 847 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände