Kapitel 944

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
943 Unidentifiziertes FlugobjektListe der Manga-Kapitel — 945 Ein böser alter Mann
Solarballon
Cover zu Kapitel 944
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 944
Manga-Band Band 89
Im Anime Episode 847 & 848
Japan
Japanischer Titel ソーラーバルーン
Titel in Rōmaji Sōrā Barūn
Übersetzter Titel Solarballon
Veröffentlichung 22. Dezember 2015
Shōnen Sunday #4–5/2016
Deutschland
Deutscher Titel Solarballon
Veröffentlichung 6. Oktober 2016

Solarballon ist das 944. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 89 zu finden.

Fall 272
Fall-Abschnitt 1 Band 89: Kapitel 942
Kapitel 944
Fall-Abschnitt 2 Band 89: Kapitel 943
Fall-Auflösung Band 89: Kapitel 944

Handlung[Bearbeiten]

Der Solarballon steigt von alleine in die Luft

Einige Tage nach dem vorherigen Kapitel sieht sich Kogoro erneut Yoko Okinos Show über eine UFO-Ermittlerin an, als es an der Tür klopft. Es ist Inspektor Chiba, der inzwischen so viel abgenommen hat, dass Ran ihn zunächst nicht wiedererkennt. Er wurde zur Detektei bestellt, da Kogoro angeblich den Fall gelöst habe, wobei Ran erklärt das sie mit Conan und Kogoro während den Winterferien daran gearbeitet hat, aus einer Plastikplane eine zylindrische Röhre zu basteln. Conan schlägt vor, draußen ein kleines Experiment durchzuführen und merkt an, dass es glücklicherweise nicht bewölkt ist.

Zusammen mit Kogoros Klientin Hina und dem Verdächtigen Yusuke begeben sich Kogoro, Conan, Ran und Inspektor Chiba zum Tatort. Dort präsentiert Conan die Erklärung des Falls: das angebliche UFO, dass Hina während der Sommerferien gesehen hat und was angeblich den Schatten auf den Überwachungskamera-Aufnahmen geworfen hat, war in Wirklichkeit ein Solarballon, wie ihn Conan, Ran und Kogoro gebastelt haben. Mit der Plastikplane kann man leicht einen Menschen ersticken, wodurch das angebliche UFO auch die Mordwaffe ist. Durch die Rotation der Plastikplane in Form einer Acht, kann man diese mit Luft füllen ohne weitere Fußspuren auf dem frischen Zement zu hinterlassen. Die Fußspuren, die durch die Rotationsbewegungen unweigerlich tiefer wurden, verdeckte der Täter dadurch, dass er sich auf diese drauffallen ließ, nachdem die Plane mit Luft gefüllt war. Der Täter und Kogoro zweifeln daran, wie die Plastikplane fliegen soll, da es am Tag des Mordes nicht windig war, doch da schwebt die Plane bereits von alleine in die Luft.

Conan erklärt daraufhin das Prinzip eines Solarballons: durch die Hitze, welche die Plane von der Sonne bekommt, dehnt sich die warme Luft aus. Dadurch hat die Luft im Ballon eine niedrigere Dichte als die Umgebungsluft und schwebt von alleine. Die Plastikplane ist deshalb schwarz, weil diese Farbe wesentlich mehr Hitze aufnimmt als alle anderen Farben. Das UFO, dass Hina während den Sommerferien gesehen hat, war Yusukes Testlauf. Doch sein Plan hat einen Fehler: zwischen dem Testlauf und dem tatsächlichen Mord wurden wegen dem Überfall von Natsuko Shibuya in der Nähe des Tatorts Überwachungskameras angebracht, wodurch Yusuke die Überreste seines UFOs nicht beseitigen konnte. Im Angesicht der Beweislast gesteht Yusuke das Verbrechen.

Im Polizeirevier können Naekos Kolleginnen nicht aufhören vom dünnen Chiba zu schwärmen, was Naeko gut findet, bis diese plötzlich ebenfalls romantisches Interesse an ihm zeigen. Einige Tage später ist Chiba wieder dick, da ihm diesmal statt Diätbüchern ein Haufen Schokolade geschickt wurde. Naekos Kolleginnen verlieren daraufhin genervt ihr Interesse, sehr zur Freude von Naeko.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 945!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände