Episode 747

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
746 Kaitō Kiddo VS Kyōgoku Makoto (Zenpen)Episodenliste — 748 Honchō no keiji koimonogatari (Kokuhaku)
Kaito Kid vs. Makoto Kyogoku (Teil 2)
Episode 747.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 82: Kapitel 862, 863 & 864
Fall Fall 249
Japan
Episodennummer Episode 747
Titel 怪盗キッドVS京極真(後編)
Titel in Rōmaji Kaitō Kiddo VS Kyōgoku Makoto (Kōhen)
Übersetzter Titel Kaito Kid vs. Makoto Kyogoku (Teil 2)
Erstausstrahlung 26. Juli 2014
(Quote: 7,9 %)
Opening & Ending Opening 38 & Ending 47
Next Hint Kamen Yaiba

Kaitō Kiddo VS Kyōgoku Makoto (Kōhen) ist die 747. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Kaito Kid vs. Makoto Kyogoku (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Makoto und Inspektor Nakamori schauen sich die Briefe an

Sonoko wünscht ihrem Freund viel Glück bei der Bewachung des Green Emperors. Als sie sich zusammen mit Ran umziehen geht, erinnert Tomoko Makoto an ihre Wette. Dabei stimmte er zu, dass wenn er den Edelstein nicht vor Kaito Kid beschützen kann, er sich von Sonoko fernhalten wird. Sollte er gewinnen, würde Tomoko die Beziehung der beiden akzeptieren. Vor dem Museum versammeln sich derweil die Menschen, um Kaito Kid sehen zu können. Ein Polizist zeigt Inspektor Nakamori eine Tüte voller Briefe, die alle von Kid verfasst wurden. Doch auf keinem der Briefe kann Inspektor Nakamori einen nützlichen Hinweis entdecken.

Ran und Sonoko präsentieren ihre Kleider

Wenig später werden die Besucher des Museums gezwungen, die Ausstellung zu verlassen, und sämtliche Türen werden geschlossen. Während Conan weiter über Kaito Kids Botschaften nachdenkt, kehren Sonoko, Tomoko und Ran mit neuer Kleidung zum Ausstellungsort zurück. Fünf Minuten vor der angekündigten Zeit verlassen auch die Polizisten, Inspektor Nakamori und Jirokichi den Raum und lassen Makoto allein zurück. Im Flur verlässt Sonoko kurz die Gruppe, um zur Toilette zu gehen. Zeitgleich erfährt Conan von dem Polizisten, dass die Briefe alle von Sonoko übergeben wurden. Conan entwickelt daher eine Theorie und kann diese durch das Beleuchten der Briefe bestätigen. Doch noch ehe er handeln kann, geht das Licht aus. Sonoko schaut beim Stromausfall auf ihre Uhr und entschuldigt sich in Gedanken bei Makoto.

Makoto hat Kaito Kids Verkleidung durchschaut

Im Dunkeln bemerkt Conan, dass sämtliche Polizisten einen leuchtenden Neonfleck auf ihren Gasmasken haben. Plötzlich kommen einige Kugeln in den Gang gerollt, die Schlafgas verströmen. Mithilfe der Flecken schafft es Kid mit seiner Spielkartenpistole, alle Polizisten auszuschalten. Conan kann sich vor der Ohnmacht schützen, indem er eine Gasmaske aufsetzt und dann Kid verfolgt. Zur selben Zeit bittet Sonoko Makoto, wieder den Raum betreten zu dürfen. Sie schildert ihm die Ereignisse und erzählt, dass sie ebenfalls durch eine Maske nicht ohnmächtig geworden ist. Als Makoto vermutet, dass Kaito Kid noch in der Nähe ist, erklärt Sonoko ihm, dass auf einer weiteren Karte, die vor dem Stromausfall gefunden wurde, stand, dass Kid das Juwel bereits gestohlen hat. Beim Bescheinen des Juwels bemerken Sonoko und Makoto, dass es nun rot scheint und glauben, dass es eine Fälschung ist. Sonoko läuft los, um das Juwel der Polizei zu übergeben, doch Makoto hält sie auf und erkennt, dass sie nicht die echte Sonoko ist. Im selben Moment erscheint Conan und erklärt, dass das Juwel das Echte ist. Es hat nur eine rote Farbe, weil es durch Feuer beschienen wurde. In der Sonne scheint es in grüner Farbe.

Makoto zerstört die Steinsäulen...
...und schleudert sich auf das Dach

Weiterhin ist er sich sicher, dass Sonoko Kaito Kid die Kleidung auf der Toilette freiwillig gab, weil sie zuvor mit Kid gewettet hat. Conan will Kid mit einem Fußball abschießen, doch dieser kann ausweichen. Der Fußball trifft stattdessen eine Steinsäule, die daraufhin einstürzt. Doch Makoto kann zusammen mit Conan rechtzeitig ausweichen. Bevor Kid durch das Dachfenster entkommen kann, schlägt Makoto mithilfe von Karateschlägen weitere Steinsäulen kaputt und kann sich so auf das Dach des Museums schleudern, wodurch es zu einer direkten Konfrontation mit Kaito Kid kommt. Dort fordert Makoto, dass Kid sofort das Juwel und Sonokos Herz zurückgeben soll. Doch Kid erklärt ihm, dass er nie Sonokos Herz gestohlen hat. Er erzählt daraufhin von der Wette, wobei Sonoko ihn bat, Makoto nicht zu verletzen, weil er in Kürze ein wichtiges Turnier habe. Schließlich gibt Kaito Kid das Juwel zurück und flüchtet mit seinem Gleiter. Etwas später wachen die Polizisten wieder auf und Sonoko kehrt zurück zur Gruppe. Sowohl Jirokichi als auch Tomoko loben Makoto für seine großartige Arbeit. Tomoko gibt zu, die Wette verloren zu haben und akzeptiert nun die Beziehung. Als Nächstes fragt Sonoko ihren Freund, wie er herausfand, dass Kaito Kid sich nur verkleidet hat. Gegen Sonokos Erwartung bemerkte Makoto beim Gespräch, dass lediglich Sonokos Ringfinger sich von Kaito Kids unterschied und er daher wusste, dass er sich verkleidet hat.


Hint für Episode 748:
Kamen Yaiba

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 747 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Suzuki-Museum