Fall 241

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 240Liste der FälleFall 242
Fall 241
Fall 241.jpg
Informationen
Fall Fall 241
Manga Band 79 & 80: Kapitel 834, 835, 836, 837, 838, 839 & 840
Anime Episode 712, 713, 714 & 715
Handlung
Art des Falles Suizid, Mehrfacher Mord, Versuchter Mord
Opfer Shimizu, Hakuya Torakura, Asanobu Torakura, Kamiyo Torakura
Polizei Goro Otaki
Verdächtige Hikaru Hinohara, Hakuya Torakura, Kamiyo Torakura, Johei Hagawa
Gelöst von Conan Edogawa & Heiji Hattori
Täter Johei Hagawa

Im Fall 241 erhält Goro Otaki von seinem Vorgesetzten Heizo Hattori den Auftrag, an einer Versammlung der Erben in der Villa von Hakuya Torakura teilzunehmen. Dabei wird er, zunächst gegen seinen Willen, von Conan, Heiji, Ran, Kazuha und Kogoro begleitet.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Kommissar Otaki berichtet von dem Fall

Kommissar Otaki macht sich mit seinem PKW auf den Weg zur Villa von Hakuya Torakura, sein Vorgesetzter Heizo Hattori hat ihn darum gebeten, dort an seiner statt einer Versammlung der Erben von Herr Torakura beizuwohnen. Entgegen seiner Anweisung haben sich Heiji und Conan ebenfalls in sein Auto geschlichen. Außerdem folgt Kogoro Mori, begleitet von Ran und Kazuha, ihnen mit einem anderen Wagen.[1] Während der Fahrt erzählt Kommissar Otaki von den Ereignissen, wegen denen er zu der Villa bestellt wurde. So ereignete sich vor einem halben Jahr ein seltsamer Mord in der Nähe der Villa, bei dem eine Hausangestellte umgebracht und kopfüber an einen Pfahl gebunden wurde. Des Weiteren wies die Leiche zwei Einstichstellen am Hals auf, die dem Biss eines Vampires ähneln.[2] An der Villa angekommen, wird die Gruppe von Rikushige Koga, dem Butler des Hauses, empfangen. Dieser gibt sich zugleich auch als Auftraggeber zu erkennen, verneint aber den Verdacht von Kogoro Mori, dass der Hausherr bei dem Mordfall vor einem halben Jahr der Täter gewesen sein könnte, da dieser über ein Alibi verfüge.[3]

Opfer[Bearbeiten]

Der Mord vor einem halben Jahr[Bearbeiten]

Vor einem halben Jahr wurde die Hausangestellte Frau Shimizu ermordet in der Nähe der Villa aufgefunden. Auffällig dabei war, dass sie kopfüber an einen Pfahl gefesselt war und zwei Einstichstellen am Hals hatte, die dem Biss eines Vampires ähnlich sehen. Außerdem war ihr das Blut aus dem Körper entfernt worden.[2]

Hakuya Torakura[Bearbeiten]

Das mysteriöse Familienfoto

Hakuya Torakura ist der älteste Sohn der Torakura-Familie. Dadurch ist er auch Besitzer einer Villa im westlichen Stil und dem dazugehörigen Umland. Früher war er auch Arzt und Direktor im Torakura-Krankenhaus. Doch zwang eine eigene schwere Erkrankung ihn dazu, seinen Job aufzugeben. Seit dem Mordfall vor einem halben Jahr, wo er selbst der Hauptverdächtige war, nimmt sein Verhalten wohl zunehmend befremdlichere Züge an. Unter anderem schläft er in einem Sarg, der in seinem Zimmer steht. Ran und Kazuha, die von den anderen Familienmitgliedern beauftragt werden, ihn zu wecken, finden ihn ermordet im Sarg auf.[4] Als Conan und Heiji wenig später den Sarg öffnen, ist dieser leer. Wie sich herausstellt hatte Hakuya sich mit einer Guillotine selbst getötet, da sein Kopf zur Inszenierung vermeintlicher Phänomene benutzt werden soll.[5]

Asanobu Torakura[Bearbeiten]

Heiji untersucht Asanobus Leiche

Asanobu Torakura ist der zweite Sohn der Torakura-Familie. Er nimmt zusammen mit seiner Frau Ruri Torakura an der Versammlung teil. Er ist das einzige Familienmitglied, das raucht, und wird später ermordet im Raucherzimmer der Villa aufgefunden.[6] Hikaru Hinoharas Mutter fuhr bei ihrem tödlichen Autounfall mit seinem Wagen.[7]

Kamiyo Torakura[Bearbeiten]

Kamiyo Torakura ist die älteste Tochter der Torakura-Familie und lebt mit Johei Hagawa in einer Beziehung, wobei dieser zuvor mit Kamiyos jüngerer Schwester Mina zusammen war.[8] Sie verschwindet während der ersten Suchaktion nach ihrem Bruder Hakuya. Später wird sie ermordet vor dem Eingang der Villa, an einen Holzpfahl gefesselt, aufgefunden.[9]

Hikaru Hinohara[Bearbeiten]

Hikaru Hinohara ist seit einem halben Jahr Hausangestellte im Hause Torakura. Ihre Mutter war, bis zu ihrem Tod, die Verlobte von Hakuya. Bei diesem war sie auch in medizinischer Behandlung. Sie wird per SMS in den Raum, in dem die Folterinstrumente stehen, gelockt. Dort versucht Jouhei, sie umzubringen, doch handelt es sich nicht um Hikaru, sondern um die verkleidete Kazuha.[10]

Verdächtige[Bearbeiten]

Hikaru Hinohara[Bearbeiten]

Hikaru beobachtet Ran und Kazuha

Durch den Butler haben Conan und Heiji erfahren, unter welchen Umständen Hikarus Mutter umgekommen ist und dass der Hausherr sie eher unfreundlich behandelte[7], diese Aussagen stehen aber im Widerspruch zu Hikarus Angaben. Daher fürchten Conan und Heiji, dass sich Hikaru für den Tod ihrer Mutter rächen möchte. Außerdem erfahren sie, dass sie den Schlüssel zu dem Kühlschrank besitzt, in dem sie die Leiche von Kamiyo Torakura vermuten. Den Schlüssel hat sie aber an Ran und Kazuha abgegeben, denen sie allerdings in die Küche folgt.[11] Dort angekommen stellt sich allerdings heraus, dass Hikaru unschuldig ist und sich in dem Kühlschrank nur Seetang befindet.

Hakuya Torakura[Bearbeiten]

Nachdem Asanobu Torakura ermordet im Raucherzimmer aufgefunden wurde, befürchten einige Familienmitglieder, dass dies das Werk von Hakuya sei. Des Weiteren vermuten sie, dass Hakuya die zu der Zeit noch verschwundene Kamiyo Torakura auch umgebracht hat.[12] Dadurch, dass es Heiji und Conan auch gelingt, den Trick zu durchschauen, dessen sich Hakuya ein halbes Jahr zuvor bedient hatte, um die Hausangestellte Frau Shimizu zu ermorden, wird auch dieser zu einem Verdächtigen. Allerdings sind die beiden Detektive überzeugt, dass es dann einen Komplizen geben muss, da der Gesundheitszustand des Hausherren sehr schlecht ist.[13]

Kamiyo Torakura[Bearbeiten]

Nachdem sich die Hausangestellte Hikaru Hinohara als unschuldig herausgestellt hat und Conan und Heiji von dieser darüber informiert wurden, dass sie eine SMS vom Hausherren am Morgen erhalten hatte, in der sie dazu aufgefordert wurde, sich mit diesem in dem Raum mit den Folterinstrumenten zu treffen, geraten diejenigen Familienmitglieder unter Verdacht, die bereits seit dem Abend zuvor anwesend waren. Denn bei diesen ist es plausibel, dass sie beim Lesen der Nachricht auf Hikarus Handy, das diese im Bad vergessen hatte, sich zu dem Treffen begeben hätten. Eine dieser beiden Personen ist Kamiyo Torakura.[5]

Johei Hagawa[Bearbeiten]

Neben Kamiyo ist ihr Freund Johei der einzige, der ebenfalls die Nachricht gelesen haben könnte. Nachdem Kamiyo ermordet aufgefunden wurde, kann nur noch Jouhei der Täter sein.[5]

Beweise[Bearbeiten]

  • Johei Hagawa führt den Plan, den Hakuya eigentlich für Hikaru vorbereitet hat, noch mit sich. In diesem Plan hat der Hausherr einen detaillierten Ablaufplan für den Serienmord an den Familienmitgliedern entworfen, der dann von Hikaru ausgeführt werden sollte.[5]
  • Als der Blutfleck im Sarg des Hausherren gefunden wurde, und die Polizei von Gunma diesen nicht der Blutgruppe des Hausherren zuordnen konnte, sprach Jouhei sofort von einem Irrtum. Ein Wechsel der Blutgruppe kann allerdings vorkommen, wenn eine schwere Erkrankung wie Krebs vorliegt. Daher kann er nur so sicher gewusst haben, dass ein Irrtum vorliegt, da er den Kopf zuvor im Sarg platziert hat.[5]
  • Jouhei war der letzte, der in das Schlafzimmer des Hausherren kam, nachdem dessen Leiche aus dem Sarg verschwunden war, da er die Zeit benötigte, um die nächste Illusion vorzubereiten.[5]

Tathergang[Bearbeiten]

Der Mord vor einem halben Jahr[Bearbeiten]

Heiji zeigt den Geheimgang unter dem Sarg

Vor einem halben Jahr beurlaubte Hakuya Torakura alle seine Hausangestellten für eine Woche. In dieser Zeit ließ er einige bauliche Veränderungen an seiner Villa durchführen. So wurde beispielsweise ein Geheimgang aus seinem Schlafzimmer in den Abstellraum gebaut. Durch einen Trick mit dem Teppich und einer Öffnung im Boden des Sarges, gelang es ihm damals, unbemerkt aus dem Sarg zu kommen. Anschließend begab er sich durch den Geheimgang, dessen Öffnung sich direkt unterhalb des Sarges befindet, in den Abstellraum und von dort nach draußen in den Wald, wo er Frau Shimizu hinbestellt hatte. Dort ermordete er sie dann.[13] Da er Arzt war, hat er ihr wohl ein Mittel verabreicht, um so das Blut aus ihrem Körper zu entfernen und es wie den Biss eines Vampirs aussehen zu lassen.[14]

Die aktuellen Morde[Bearbeiten]

Heiji erscheint wie Hakuya im Spiegel

Nachdem Hikaru am Morgen ihr Handy im Bad vergessen hatte, las Jouhei die Nachricht und begab sich an ihrer Stelle in den Raum mit den Folterinstrumenten. Dort findet er dann toten Hakuya Torakura vor, der sich mit einer Guillotine selbst enthauptet hat. Neben der Leiche befand sich zudem noch dessen Handy, die Schlüssel für den verschlossenen Kühlschrank, die Fernsteuerung für die Sprengladung im Tunnel und ein detaillierter Plan für den Serienmord an den Familienmitgliedern. Der abgetrennte Kopf des Hausherren wurde dabei für mehrere Tricks verwendet. Zunächst deponierte Jouhei den Kopf von Hakuya im Sarg und bildete den Körper mit Stoffen nach. Nachdem Ran und Kazuha die vermeintliche Leiche gefunden hatten und der Deckel zugefallen war, hat er durch den ferngesteuerten Magneten den Sarg verriegelt, bis er den Kopf durch den Geheimgang entfernt hat. Als sich der Sarg wieder öffnen ließ, nutzte Jouhei die Gelegenheit, den Kopf in dem Schrank hinter dem Spiegel anzubringen, um so den Effekt des mysteriösen Fotos zu erzeugen. Danach wartete er im Raucherraum auf Asanobu und tötete diesen. Anschließend zog er eine Angelschnur durch die Läden des Fensters des Raucherraums.

Mit Eis und einem Pfahl wurde Kamiyo transportiert

An einem Ende wurde der Kopf von Hakuya befestigt und das andere Ende in dem Fenster des Speisezimmers eingeklemmt. Durch ein spezilles Glas im oberen Teil der Terrassentür erschien Hakuyas Kopf kopfüberhängend für die Betrachter im Raum, Johei öffnete die Tür, und verdeckte dabei die unteren Teile vom Fenster um zu verhindern, dass der fallende Kopf gesehen wird und versteckte den in eine Vase gefallenen Kopf später, indem er diese in eine Ecke der Terrasse stellte. Gleichzeitig wurde ein kleines Modellflugzeug aus dem Fenster des Raucherzimmers gestartet, das den Eindruck einer Fledermaus erweckt hat. Anschließend holte er die Räder aus Eis aus dem verschlossenen Kühlschrank, und war so in der Lage, den Pfahl, an den er die Leiche von Kamiyo gefesselt hatte, in den Wald fort zu rollen, und zwar genau in dem Moment, als die Wachen durch die Explosion im Tunnel abgelenkt waren. Nachdem er sicher sein konnte, dass das Eis geschmolzen war, rief er auf Kamiyos Handy an, um so die Wachleute auf diese aufmerksam zu machen.[5]

Motiv[Bearbeiten]

Hakuya Torakura[Bearbeiten]

Sein Motiv, Shimizu zu ermorden und einen Plan für den Mord an den Familienmitgliedern zu entwerfen, liegt in dem vermeintlichen Unfalltod seiner Partnerin, Hikarus Mutter, der kein Unfall war. Neben ihm selbst waren daran die ermordeten Familienmitglieder Kamiyo und Asanobu, sowie Shimizu, beteiligt. Des Weiteren ist Hikaru seine Tochter.[14]

Johei Hagawa[Bearbeiten]

Joheis Motiv war es, nach dem Tod von Kamiyo wieder mit Mina Torakura eine Beziehung einzugehen, die durch den Tod ihrer Geschwister und den Hakuyas einen größeren Erbteil erhalten würde.[14]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hakuya Torakuras Villa

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Die in diesem Fall erwähnte Geschichte über einen Vorfahr der Torakuras lehnt sich an den Dracula-Mythos an.[15] Auch Hakuya Torakura wird mit einem Vampir in Verbindung gebracht.
  • Der Umstand, dass ein abgetrennter Kopf vom Mörder benutzt wird, um Tricks zu inszenieren, kommt bereits in Fall 12 vor.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 79: Kapitel 834 ~ Einleitung des Falles.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 79: Kapitel 834 ~ Otaki berichtet Heiji und Conan über den Auftrag.
  3. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 834 ~ Rikushige Koga empfängt die Gruppe um Kommissar Otaki.
  4. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 834 ~ Hakuya wird beschrieben und die Verwandten beauftragen Ran und Kazuha, ihn zu wecken.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 Detektiv ConanBand 80: Kapitel 840 ~ Conan und Heiji überführen den Täter und stellen ihre Schlussfolgerungen vor.
  6. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 837 ~ Asanobu wird ermordet aufgefunden.
  7. 7,0 7,1 Detektiv ConanBand 79: Kapitel 837 ~ Der Butler berichtet über Hikaru.
  8. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 839 ~ Rikushige Koga berichtet über die Beziehungen der Familienmitglieder.
  9. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 838 ~ Kamiyo wird tot aufgefunden.
  10. Detektiv ConanBand 80: Kapitel 840 ~ Hikaru wird in den Raum mit den Folterinstrumenten gelockt.
  11. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 838 ~ Conan und Heiji eilen zur Küche.
  12. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 837 ~ Die Familienmitglieder vermuten Hakuya hinter den Verbrechen.
  13. 13,0 13,1 Detektiv ConanBand 79: Kapitel 838 ~ Conan und Heiji präsentieren den Familienmitgliedern erste Schlussfolgerungen und erläutern, wie der Hausherr den Sarg verlassen konnte, ohne den Deckel zu öffnen.
  14. 14,0 14,1 14,2 Detektiv ConanBand 80: Kapitel 840 ~ Conan und Heiji berichten auf dem Heimweg über den Fall.
  15. Detektiv ConanBand 79: Kapitel 837 ~ Rikushige Koga berichtet über die Geschichte der Familie Torakura.