Kapitel 838

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
837 Das westliche ZimmerListe der Manga-Kapitel — 839 Jedem sein Motiv
Leicht paranormale Aktivitäten
Cover zu Kapitel 838
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 838
Manga-Band Band 79
Im Anime Episode 712, 713, 714 & 715
Japan
Japanischer Titel 怪奇現象の半分
Titel in Rōmaji Kaiki genshō no hanbun
Übersetzter Titel Die Hälfte der seltsamen Phänomene
Veröffentlichung 7. November 2012
Shōnen Sunday #49/2012
Deutschland
Deutscher Titel Leicht paranormale Aktivitäten
Veröffentlichung 3. April 2014

Leicht paranormale Aktivitäten ist das 838. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 79 zu finden.

Fall 241
Fall-Abschnitt 1 Band 79: Kapitel 834
Kapitel 838
Fall-Abschnitt 2 Band 79: Kapitel 835
Fall-Abschnitt 3 Band 79: Kapitel 836
Fall-Abschnitt 4 Band 79: Kapitel 837
Fall-Abschnitt 5 Band 79: Kapitel 838
Fall-Abschnitt 6 Band 79: Kapitel 839
Fall-Auflösung Band 80: Kapitel 840

Handlung[Bearbeiten]

Hikaru berichtet vom Fund einer weiteren Leiche
Conan und Heiji eilen zur Küche, da sie vermuten, dass Ran und Kazuha, die beide dort sind, in Gefahr schweben. Die beiden haben den Verdacht, dass die Hausangestellte Hikaru Hinohara die Täterin ist und sich für den als Unfall getarnten Mord an ihrer Mutter rächen möchte und dass sich in dem abgeschlossenen Kühlschrank die Leiche der seit Stunden vermissten Kamiyo Torakura befindet. In der Zwischenzeit beobachtet die Hausangestellte Hikaru Hinohara bereits Ran und Kazuha, die durch ein Geräusch erschrecken und aufschreien. Dadurch werden Heiji und Conan erst recht alarmiert, doch als sie in der Küche ankommen, stellt sich heraus, dass Hikaru nur großen Hunger hatte und sich daher auf die Gyōza, die Ran und Kazuha zubereitet hatten, gestürzt hat.

In dem verschlossenen Kühlschrank, den sie nun öffnen, befindet sich auch keine Leiche, sondern lediglich ein Behälter mit Seetang. Conan fragt sich allerdings, was die Spur vor dem Kühlschrank, die er zuvor bemerkt hatte, dann zu bedeuten hat. Nachdem Hikaru auf Heijis Nachfrage erklärt, nur für die Küche und die daran grenzenden Räume die Schlüssel zu besitzen, verkünden Conan und Heiji, die Hälfte der mysteriösen Ereignisse erklären zu können. Daher versammeln sie die übrigen Mitglieder der Torakura-Familie, Mina Torakura, die jüngste Tochter, Ruri Torakura, die Frau des ermordeten Asanobu Torakura, und den dritten Sohn Kishiharu Torakura, sowie Johei Hagawa, den Partner von Kamiyo Torakura, und den Butler Rikushige Koga. Zusammen gehen sie in das Schlafzimmer des Hausherren, Hakuya Torakura. Dort demonstrieren Heiji und Conan den Trick mit dem Teppichboden, der es ermöglicht, durch eine getarnte Öffnung am Boden des Sarges in einen Geheimgang, der unter dem Teppich versteckt ist, zu gelangen.

Daher sind sich Conan und Heiji auch sicher, dass Hakuya Torakura mittels dieses Tricks vor einem halben Jahr die Hausangestellte getötet hat. Allerdings wissen sie nicht, wo er sich derzeit befindet. Als Nächstes versammelt Conan die Familienmitglieder wieder in dem Raum, in dem das mysteriöse Foto gemacht wurde, als plötzlich das Gesicht von Heiji im Spiegel erscheint. Conan erläutert nun, dass es sich bei dem Spiegel um keinen gewöhnlichen Spiegel handelt, als Beweis soll Johei Hagawa mit dem Finger gegen den Spiegel drücken, da sich der gespiegelte und echte Finger an den Spitzen zu berühren scheinen, handelt es sich hier um keinen echten Spiegel. Stattdessen befindet sich im Nachbarraum eine, in einem Kleiderschrank versteckte, Öffnung direkt hinter dem vermeintlichen Spiegel. Des Weiteren stellen die beiden Detektive die Vermutung auf, dass Hakuya einen Komplizen haben muss und es sich dabei wahrscheinlich um seine Schwester Kamiyo handelt, da diese schon seit Stunden verschwunden ist. Doch im nächsten Moment berichtet Hikaru Hinohara, dass vor der Villa eine Leiche gefunden wurde, dabei handelt es sich um Kamiyo Torakura.

Weiter geht's in Kapitel 839!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hakuya Torakuras Villa