Kapitel 836

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
835 Graf DraculaListe der Manga-Kapitel — 837 Das westliche Zimmer
Foto mit Geistererscheinung
Cover zu Kapitel 836
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 836
Manga-Band Band 79
Im Anime Episode 712, 713, 714 & 715
Japan
Japanischer Titel 心霊写真
Titel in Rōmaji Shinrei shashin
Übersetzter Titel Phantom-Foto
Veröffentlichung 17. Oktober 2012
Shōnen Sunday #46/2012
Deutschland
Deutscher Titel Foto mit Geistererscheinung
Veröffentlichung 3. April 2014

Foto mit Geistererscheinung ist das 836. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 79 zu finden.

Fall 241
Fall-Abschnitt 1 Band 79: Kapitel 834
Kapitel 836
Fall-Abschnitt 2 Band 79: Kapitel 835
Fall-Abschnitt 3 Band 79: Kapitel 836
Fall-Abschnitt 4 Band 79: Kapitel 837
Fall-Abschnitt 5 Band 79: Kapitel 838
Fall-Abschnitt 6 Band 79: Kapitel 839
Fall-Auflösung Band 80: Kapitel 840

Handlung[Bearbeiten]

Hakuya Torakura erscheint kopfüber hängend am Fenster...
Die Mitglieder der Familie Torakura sowie Conan und Heiji betrachten das Familienfoto, auf dem der Hausherr und älteste Sohn der Torakuras, Hakuya Torakura, zu sehen ist, obwohl dieser nicht im Raum war. Während Johei Hagawa Kishiharu Torakura verdächtigt, an dem Foto oder der Kamera etwas manipuliert zu haben, hält dieser dagegen, dass die Kamera eine analoge ist und bereits von Hakuya im Raum deponiert wurde. Heiji und Conan bezweifeln ebenfalls, dass etwas an der Kamera oder dem Film manipuliert wurde, da sich Hakuya auf dem Foto genau an der Stelle befindet, an der er sich nach der Aussage von Ran und Kazuha befunden hatte. Auf Vorschlag des Butlers Rikushige Koga wird eine neue Suche nach dem Hausherrn gestartet.

Heiji und Conan begeben sich währenddessen in die Küche, um Ran und Kazuha dort das Foto zu zeigen. Dort angekommen sind weder Ran und Kazuha noch die Köche anwesend, nur die Hausangestellte Hikaru Hinohara ist dort. Durch sie erfahren Conan und Heiji, dass Hakuya Torakura früher Direktor des "Torakura General Hospitals" war und sie auch zu der Zeit, als ihre Mutter, die die Verlobte von Hakuya Torakura war, starb, dort bei jenem in Behandlung war. Da dieser allerdings kurz darauf selbst schwer erkrankte, zog er sich aus dem Krankenhaus zurück. Als dann vor einem halben Jahr eine Haushälterin der Villa tot aufgefunden wurde, hatte er ihr die offene Stelle angeboten und behandelte sie seitdem auch freundlicher als die anderen Hausangestellten. Heiji bemerkt, dass vor einem der Kühlschränke Mehl auf dem Boden verstreut liegt, welches laut den dazugekommenen Köchen von Ran und Kazuha stammt, die Gyōza (mit Fleisch oder Gemüse gefüllte Teigtaschen)[1] hergestellt haben.

Conan fällt dabei aber auch eine freie Stelle in dem Bereich auf, die er sich nicht erklären kann. Unterdessen haben Ran und Kazuha in der Speisekammer Knoblauch gefunden, mit dem sie sich gegen Vampire schützen möchten. Zur gleichen Zeit telefoniert Heiji mit Kommissar Otaki, der sich gerade mit Kogoro Mori und Kommissar Yamamura bei der Präfekturpolizei von Gunma befindet. Dort wurde die Blutspur aus dem Sarg des Hausherrn analysiert und der Blutgruppe AB zugeordnet. Allerdings ist die Blutgruppe von Hakuya Torakura A, die einzige Person, die die Blutgruppe AB hatte, ist die vor einem halben Jahr ermordete Hausangestellte. Allerdings können Kommissar Otaki und Kogoro Mori noch immer nicht zurück zur Villa kommen, da die Zufahrtsstraße nach wie vor blockiert ist. Inzwischen haben sich auch die Familienmitglieder Kishiharu Torakura, Mina Torakura, Ruri Torakura und Johei Hagawa wieder eingefunden. Alle vier erhalten gleichzeitig eine SMS von Hakuya Torakuras Handy, in der sie in das Speisezimmer der Villa bestellt werden. Asanobu Torakura und seine Schwester Kamiyo sind noch nicht anwesend, wobei sich Asanobu in das Raucherzimmer begeben haben soll.

Daher begeben sich nun alle versammelten Familienmitglieder, inklusive dem Butler und der Hausangestellten Hikaru Hinohara, sowie Conan und Heiji, wie angeordnet, in das Speiszimmer. Asanobu und Kamiyo fehlen nach wie vor und es stellt sich heraus, dass Johei Hagawa, bevor er mit Kamiyo Torakura liiert war, bereits mit deren jüngerer Schwester Mina zusammen war. Während alle warten, erscheint plötzlich das Gesicht von Hakuya Torakura, kopfüber hängend, am Fenster. Als Conan und Heiji nach draußen gehen, fliegt scheinbar eine Fledermaus weg und von dem Hausherrn ist nichts zu sehen. Doch tropft plötzlich Blut von Dach der Veranda auf Conan hinab. Es stellt sich heraus, dass das Blut aus dem Raucherzimmer im darüberliegenden Stockwerk über das Vordach hinunter auf die Veranda läuft. Im Raucherzimmer angekommen finden Heiji und Conan Asanobu Torakura ermordet, über die Fensterbank des Raucherzimmers gelehnt, auf.

Weiter geht's in Kapitel 837!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hakuya Torakuras Villa

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Jiaozi", Wikipedia; zuletzt abgerufen am 3. November 2012.