Kaoru Uemori

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaoru Uemori
Episode 117-5.jpg
In anderen Ländern
Japan 上森薫, Uemori Kaoru
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 25 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Krankenschwester (ehemals)
Hausfrau (aktuell)
Familie Familie Uemori
Liebe Tatsuhiko Uemori
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Anime Episode 116
Synchronsprecher
Deutschland Kathrin Neusser
Japan Emi Shinohara
P Movie.svg Filler-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur im Anime zu Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Kaoru Uemori ist die Schwiegertochter von Michi Uemori und die Frau von dessen Sohn Tatsuhiko.

Gegenwart[Bearbeiten]

Der Kochkurz von Michi Uemori[Bearbeiten]

Michi Uemori ist mit Kaorus Kochstil unzufrieden

Als Kaoru Uemori den Raum betritt, wo die anderen Schüler von Frau Uemori bereits warten, fällt ihre Augenklappe auf. Kazue Yashiro fragt nach dem Grund des Tragens und Kaoru erwidert, dass sie ein Gerstenkorn versteckt. Sie erzählt, dass sie auch am Kochkurs teilnehmen wird. Kurz nachdem der Kurs angefangen hat, hat Michi bereits am Kochstil ihrer Schwiegertochter etwas auszusetzen.[1] Die Aussage, dass es an ihrem bedeckten Auge liegt, bezeichnet Frau Uemori als billige Ausrede.

Kaorus Schwiegermutter wird angegriffen[Bearbeiten]

Während des Angriffs auf ihre Schwiegermutter befindet sich Kaoru im Zimmer. Nur Kogoro und Conan waren nicht anwesend, da sie zur Hintertür gingen. Als das Licht wieder eingeschaltet wird, ist Frau Uemori zusammengebrochen und klagt über Schmerzen im Rücken.[2] Kaorus Schwiegermutter wird daraufhin ins Krankenhaus gebracht und die Polizei ermittelt in dem Fall. Während Megure einen der Anwesenden verdächtigt, erhält er einen Anruf aus dem Krankenhaus. Michi Uemori ist an einer Lungenblutung gestorben. Nun wird in einem Mord ermittelt.[3]

Die Ermittlungen laufen[Bearbeiten]

Kogoro beschuldigt Kaoru des Mordes
Kaorus blaue Auge

Alle Schüler des Opfers müssen ihre Taschen leeren. Man vermutet, dass die Tatwaffe sich unter den Sachen befindet, doch man kann nichts finden.[4] Als Kogoro jedoch einige Einzelheiten der Mordwaffe erfährt, denkt er, dass es sich um eine Spritze handelt. Da Kaoru früher Krankenschwester war, kann sie mit einer Spritze umgehen. Kogoro vermutet, dass sie ihr Auge an die Dunkelheit gewöhnen wollte, um ihre Schwiegermutter zu töten.[5] Auf Wunsch von Kogoro nimmt sie die Augenklappe ab und ein blaues Auge kommt zum Vorschein. Ihre Mann Tatsuhiko hatte sie am Vortag geschlagen, da sie schlecht über seine Mutter sprach.[6] Kaoru erzählt, dass auch die anderen Schüler vom Opfer ein Motiv hätten.

Kaoru ist nicht die Mörderin[Bearbeiten]

Conan kann schließlich den Mörder überführen. Es war Hiroaki Nichitani. Es wollte sich an Michi Uemori rächen, da sie die Rezepte von Yuko Komiyama stahl und unter ihren Namen veröffentlichte.[7]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Kaoru kann nicht gut kochen.
  • Kogoro hält auch Kaoru für die Mörderin.
  • Sie wird von ihrem Mann geschlagen.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 116 ~ Kaoru ist beim Kochkurs anwesend.
  2. Detektiv ConanEpisode 116 ~ Frau Uemori bekommt keine Luft.
  3. Detektiv ConanEpisode 116 ~ Frau Uemori wurde ermordet.
  4. Detektiv ConanEpisode 117 ~ Keine der Gegenstände könnte die Mordwaffe sein.
  5. Detektiv ConanEpisode 117 ~ Kogoro bezeichnet Kaoru als Mörderin.
  6. 6,0 6,1 Detektiv ConanEpisode 117 ~ Kaoru spricht von ihrem Mann.
  7. Detektiv ConanEpisode 117 ~ Der Mörder ist überführt.