Kapitel 6 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
5 Das Piraten-U-BootKaito Kid — 7 Finger weg!!
Die scharlachrote Verführung
Cover zu Kapitel 6 (Kaito Kid)
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 6
Manga-Band Band 1
Magic Kaito Episode 4
Magic Kaito 1412 Episode 5
Japan
Japanischer Titel 緋色の誘惑
Titel in Rōmaji Hi'iro no yûwaku
Shōnen Sunday #2/1988 (Sondernummer)
Deutschland
Deutscher Titel Die scharlachrote Verführung
Veröffentlichung 15. März 2006

Die scharlachrote Verführung ist das sechste Kapitel der Manga-Serie Kaito Kid. Es ist in Band 1 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Kapitel 6-1 (Kaito Kid).jpg

Die neue Mitschülerin Akako Koizumi avanciert sehr schnell zu dem beliebtesten Mädchen an der Ekoda-Oberschule. Sie selbst, die letzte Nachfahrin einer großen Familie von Schwarzmagiern, beschäftigt sich in ihrer Freizeit mit den Okkulten Künsten und hat sich vorgenommen, alle Männer der Welt zu verführen. Laut ihrem sprechenden Spiegel soll ihr das auch bei allen, bis auf einem Mann gelingen. Einzig der Meisterdieb 1412 würde ihr widerstehen können. Am Valentinstag trifft sie in Kaito Kuroba auf einen Mitschüler, der ihre Schokolade ablehnt und sie hegt sofort den Verdacht, dass er der maskierte Gentleman-Dieb ist.

Wieder zuhause, nimmt sich Akako vor, Kaitos Geheimnis zu lüften. Sie braut eine Voodoo-Puppe, für die sie ein Taschentuch ihres Mitschülers, als persönliche Beigabe, gestohlen hat. Derweil geht Kaito Kid einem angekündigten Diebstahl nach, ohne jedoch auf Hindernisse durch Kommissar Nakamori und dessen Team zu stoßen. Ihm kommt das alles schon etwas merkwürdig vor, als sich der Raum mit Betäubungsgas füllt. Kid merkt, wie er zunehmend müde wird und auch sein eigener Körper will ihm nicht mehr recht gehorchen. Die Flucht gelingt ihm nur sehr knapp.

Akako hat die Voodoo-Puppe fertig gestellt und sticht mehrfach mit einer Nadel auf sie ein. Zudem ruft sie den Meisterdieb mithilfe ihrer telepathischen Kräfte zu sich. Kid folgt ihrem Ruf und erreicht erschöpft ein mächtiges Anwesen, in einem abgelegenen Waldgebiet. Die junge Schwarzmagierin erwartet ihn bereits mit einem weiteren Zauber. Kaito, der seine Mitschülerin nicht zu erkennen scheint, tritt in einen magischen Kreis und gerät somit erneut unter Akakos Bann. Sie verspricht ihm jedoch, ihn von den Qualen zu erlösen, wenn er ihre Schokolade ist. Allerdings fängt es schon bald an heftig zu schneien, der magische Kreis wird verdeckt und der Zauber erlischt von allein. So widersteht ihr Kid erneut und Akako ist verärgert, sich gegen einen Trickkünstler geschlagen geben zu müssen. Der junge Dieb aber antwortet ihr gelassen, dass eigentlich sie diejenige ist, die mit falschen Karten spielt, da sie Zaubersprüche benötigt, um das Herz eines anderen Menschen für sich zu gewinnen.

Weiter geht's in Kapitel 7!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Akako Koizumis Butler