Kapitel 676

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
675 EingeschleustListe der Manga-Kapitel — 677 Schicksalhaftes Wiedersehen?
Wieder frei
Cover zu Kapitel 676
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 676
Manga-Band Band 65
Im Anime Episode 537 & 538
Japan
Japanischer Titel 解錠
Titel in Rōmaji Kai Jō
Übersetzter Titel Die Entriegelung
Veröffentlichung 24. Dezember 2008
Shōnen Sunday #4–5/2009
Deutschland
Deutscher Titel Wieder frei
Veröffentlichung 7. Dezember 2009

Wieder frei ist das 676. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan und in Band 65 zu finden.

Fall 196
Fall-Abschnitt 1 Band 64: Kapitel 674
Kapitel 676
Fall-Abschnitt 2 Band 65: Kapitel 675
Fall-Auflösung Band 65: Kapitel 676

Handlung[Bearbeiten]

Der Safe ist gut geschützt...

Nakamori ruft einen Hinweis an alle Polizisten in der Nähe des Anwesens auf, Kaito Kid nicht entkommen zu lassen. Er könnte jederzeit kommen oder vielleicht schon vor Ort sein.

Derweil machen sich Kogoro, Conan, Ran und Sonoko Gedanken über Kaito Kids wahre Identität. Kogoro erwähnt dabei die drei Personen, die für die Tat infrage kommen: Der Bodyguard, der Diener und das Hausmädchen. Währrend Sonoko glaubt, dass es der Bodyguard ist, versucht Kogoro den Diener der Tat zu überführen. Conan bemerkt, dass es noch eine weitere Person gibt, die für als Kaito Kid infrage käme: Jirokichi Suzuki. Ran bemerkt, dass er den Autoschlüssel mit der rechten Hand aus seiner Tasche zog, aber mit der linken zu seinem Bodyguard warf. Sofort machen sich die vier auf den Weg zu Kommissar Nakamori, um ihn darüber zu informieren. Unterdessen taucht Shintaro Chaki vor Ort auf. Er wurde neugierig und ist deshalb hergekommen. Kurze Zeit später taucht auch das Hausmädchen auf und vermittelt, dass sie bei dem Versuch, Jirokichi Suzuki sein Essen zu bringen eine verriegelte Tür vorfand. Als sie diese mit einem Schlüssel öffnete, fand sie den Geschäftsführer in einem Netz hängend vor. Überstürzt öffnet Nakamori die Tür, die in den Raum des eisernen Dachses führt. Am Safe sieht er einen Zettel, auf dem steht, dass Kid den Inhalt entwendet habe. Unter der Nachricht befindet sich Kaito Kids Symbol. Sofort veranlasst Nakamori, dass alle Polizisten hinter Jirokichi herfahren sollen, um Kaito Kid zu fangen. Eine andere Gruppe soll den "richtigen" Jirokichi aus den Netzen befreien.

Kogoro, Ran und Sonoko, die im Anwesen geblieben sind, überlegen weiterhin, ob es sich bei Kid wirklich um Jirokichi handeln könnte. Als Ran Conan dazu befragen will, bemerkt sie, dass dieser nicht anwesend ist. Kogoro behauptet, das der kleine es vielleicht wieder schaffen könnte, den Meisterdieb vom Diebstahl abzuhalten und beschließt, ihn daher nicht zu suchen.

Zur selben Zeit versucht eine mysteriöse Person den Safe zu öffnen. Kurze Zeit später betätigt Conan den Lichtschalter und Kaito Kid entpuppt sich als Dienstmädchen. Er versuchte so, den Safe zu öffnen, da alle Einheiten der Polizei nun hinter Jirokichi Suzuki hinterher sind. Während Kaito Kid den Safe öffnet, erzählt ihm Conan, wie er hinter das Geheimnis gekommen ist. Nachdem der Meisterdieb den Safe geöffnet hat und Jirokichis Hund Lupin hinauskommt, erzählt auch er dem Jungen, warum er versuchte, den Safe zu öffnen. Jirokichi bat den Meisterdieb darum, den Safe zu öffnen, da er seinen Hund dort eingesperrt hatte. Sein Hund hat an seinem Halsband die Anleitung, wie der Safe zu öffnen sei. Da niemand anders für das Öffnen des Safes infrage käme als Kaito Kid, veranlasste er es, dass der Dieb ihm helfen würde. Kid hielt dies zuerst für einen Fake, um ihn zu fangen, doch wenig später ging er den Handel ein. Als der Dieb hört, wie die Polizei-Autos sich auf den Rückweg begeben, fliegt er mit seinem Gleitdrachen aus dem Fenster davon.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 677!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde zusammen mit den anderen Kapiteln aus Fall 196 unter dem Titel Kaito Kid gegen den sichersten Tresor der Welt in dem Sonderband Detektiv Conan vs. Kaito Kid erneut abgedruckt.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände