Episode 538

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild aus Episode 580 Hinweis: Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
537 Kaitō Kiddo VS Saikyō Kinko (Zenpen)Episodenliste539 Orokamono no Isan
Episode 538
Episode 538.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 64 & 65: Kapitel 674, 675 & 676
Fall Fall 196
Japan
Episodennummer Episode 538
Episodentitel 怪盗キッドVS最強金庫(後編)
Übersetzter Titel Kaito Kid vs. den stärksten Tresor (Teil 2)
Erstausstrahlung 20. Juni 2009
(Quote: 6,8%)
Remastered 11. April 2015
Opening / Ending Opening 26 / Ending 33
Next Hint Netzwerkkamera

Kaitō Kiddo VS Saikyō Kinko (Kōhen) ist die 538. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Kaito Kid vs. den stärksten Tresor (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Das Dienstmädchen Mizuki Seto ist mit einem Esswagen unterwegs und fragt Conan Edogawa dabei, ob er Kaito Kid schon gefunden habe. Conan verneint und Ran warnt das Dienstmädchen, nicht zwischen den anderen Polizisten entlangzugehen, weil man sie sonst für Kaito Kid halten könne. Mizuki ist verwundert und erzählt, dass Jirokichi sie dazu beauftragt habe, ihm Essen zu bringen. Er ist neuerdings immer alleine in seinem Zimmer und wenn sie das Geschirr abholt, fehlen immer ein bis zwei Teller. Jirokichis Sekretär Masuhiku Akitsu führt fort, dass auch ihm etwas Merkwürdiges aufgefallen sei: Wenn der Hausherr danach in den Tresorraum geht, um nach dem Rechten zu sehen, nimmt er immer einen Gehstock mit.

Mizuki Seto fährt mit dem Esswagen gegen Kogoro Mori

Als Mizuki kurz darauf voreilig mit dem Wagen weiterfährt, um keine weitere Zeit mehr zu verlieren, trifft sie auf Kogoro Mori, sodass diesem sein Geldbeutel aus der Hand fällt und die Münzen durch den Raum rollen. Ungeschickterweise wird Kogoro auch noch durch den von Mizuki umgestoßenen Behälter Wasser nass. Mizuki trocknet die Münzen und Kogoro ein wenig ab, entschuldigt sich bei diesem und begibt sich dann wieder auf dem Weg zu Jirokichis Raum.

Wenig später betritt Jirokichi Suzuki den Raum des Eisernen Dachses, um dort noch einmal nach dem Rechten zu sehen. Er beauftragt seinen Bodyguard Zengo Goto damit, dass er von keiner Person gestört werden will. Nakamori hat den Verdacht, dass Jirokichi in Wirklichkeit Kaito Kid sein könnte und möchte ihm folgen, wird jedoch von Zengo davon abgehalten. Als Jirokichi den Raum wenig später wieder verlässt, kontrolliert Kommissar Nakamori den Hausherren, findet jedoch kein Indiz, das ihn als Kaito Kid überführen könnte. Jirokichi möchte das Anwesen nun verlassen, um sich mit Chaki zu treffen. Er ist der Ansicht, dass er hier nicht mehr gebraucht werde und überlässt den Rest Kaito Kids natürlichem Feind, Conan Edogawa.

Kaito Kids Nachricht am Dachs

Als Conan unterdessen alle Hinweise noch zusammenfasst und dabei auch das erste Schreiben des Meisterdiebes stärker berücksichtigt, geht ihm ein Licht auf. Doch dann weist ihn Ran auch schon daraufhin, dass es nun etwas zu essen gebe. Wenig später sitzen die beiden dann zusammen mit Kogoro und Sonoko an einem Tisch und unterhalten sich über Kaito Kids geplanten Diebstahl. Während Kogoro davon überzeugt ist, dass Kaito Kid sich als Masuhiku ausgibt, ist Ran der Überzeugung, dass auch das Dienstmädchen Mizuki Seto infrage käme. Conan gibt jedoch zu bedenken, dass auch Jirokichi eine Möglichkeit gehabt hätte, Kaito Kids Ankündigung im Raum des Dachses zu platzieren, schließlich kann er ja das Sicherheitssystem abschalten. Kogoro, Ran und Sonoko sind sofort von dieser Annahme überzeugt und als Conan ihm einen Beweis bezüglich der Vermutung liefern kann, begeben sie sich zu Kommissar Nakamori, um diesen darüber zu informieren. Dieser ist sich jedoch der Tatsache sicher, dass sich der Hausherr mit Inspektor Chaki treffen will. Als dieser kurz darauf allerdings am Tatort erscheint, um nach dem Rechten zu sehen und dann Mizuki Seto den Hausherren gefesselt in seinem Raum gefunden hat, ist auch der Kommissar von der Annahme überzeugt, dass Jirokichi Suzuki Kaito Kid sein muss. Er öffnet die Tür zum Raum des Dachses und findet dort eine Nachricht von Kaito Kid am Dachs befestigt vor. Auf dieser steht, dass er den Inhalt des Safes nicht seinem Geschmack entspreche. Natürlich ist Nakamori an der Festnahme des Diebes interessiert und beschließt so die Verfolgung.

Jirokichi bemerkt unterdessen die Polizeiwagen, die sein Auto verfolgen, und spricht zu Zengo Goto, der am Steuer des Wagens sitzt, dass alles so läuft wie geplant. Ran, Kogoro, Sonoko und Conan befinden sich unterdessen immer noch in Jirokichis Anwesen. Kogoro bemerkt, dass an der von Conan aufgestellten Schlussfolgerung einige Ungereimtheiten vorhanden sind und bittet diesen um eine Stellungnahme. Als Conan jedoch nicht mehr anwesend ist, begeben sie sich auf die Suche nach ihm.

Kaito Kid macht sich am Tresor zu schaffen

Zur gleichen Zeit begibt sich eine Person in den Raum des Dachses. Kurz bevor sie den Eisernen Dachs berührt, betritt auch Conan den Raum und entlarvt Mizuki Seto als Kaito Kid. Während sich dieser weiter an die Öffnung des Dachses macht, gibt Conan den wahren Trick des Meisterdiebes zu erkennen: Jirokichi Suzuki sendete mit der ersten gefälschten Nachricht einen Hinweis an den Meisterdieb, dass dieser ihm zur Hand gehen solle. Indem sich die beiden zusammenschlossen und den Sekretär als Jirokichi Suzuki verkleidet fesselten, konnten sie alle Polizisten aus dem Anwesen locken. Kaito Kid hätte somit freien Zugang zum Dachs. Alles lief damit wie geplant.

Lupin ist gerettet

Nachdem der Tresor dann geöffnet wird, kommt aus dessen Inneren Jirokichis Hund Lupin hervor. Da sich an seinem Halsband die Anleitung zum Öffnen des Safes befindet, entschied sich Sonokos Onkel dazu, den Meisterdieb Kaito Kid um Hilfe zu bitten. Indem Jirokichi jeden Tag zwei Teller bei sich ließ, diese heimlich mit Essen und Trinken füllte und dann mithilfe seines Gehstocks durch einen kleinen Lüftungsschacht in das Innere des Dachses beförderte, konnte er seinen Hund am Leben halten. Nachdem sich der Meisterdieb wieder in seinen wirklichen Charakter zurückverwandelt hat, stellt ihm Conan noch die Frage, warum er seinem Erzfeind Jirokichi Suzuki geholfen habe. Kaito antwortet, dass er wie auch Jirokichi ein Fan des Diebes Lupin ist und des nicht mit ansehen konnte, ihn in einem so dunklen Käfig zu sehen. Lupin springt daraufhin Conan an und dieser antwortet: "Sei nicht so freundlich. Unseren Namen nach sind wir nämlich Feinde". Wenig später verschwindet der Meisterdieb Kaito Kid dann auch wieder mit seinem Gleitdrachen im Mondlicht.


Hint für Episode 539:
Netzwerkkamera

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Jirokichi Suzukis Anwesen