Kapitel 667

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
666 MordlustListe der Manga-Kapitel — 668 Der Junge aus den Erinnerungen
Die Narbe
Cover zu Kapitel 667
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 667
Manga-Band Band 64
Im Anime Episode 532 & 533
Japan
Japanischer Titel
Titel in Rōmaji Kizu
Übersetzter Titel Narbe
Veröffentlichung 8. Oktober 2008
Shōnen Sunday #45/2008
Deutschland
Deutscher Titel Die Narbe
Veröffentlichung 9. November 2009

Die Narbe ist das 667. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 64 zu finden.

Fall 194
Fall-Abschnitt 1 Band 64: Kapitel 667
Kapitel 667
Fall-Abschnitt 2 Band 64: Kapitel 668
Fall-Auflösung Band 64: Kapitel 669

Handlung[Bearbeiten]

Das Haus wird beobachtet

Kogoro schaut Pferderennen und das Pferd auf das er gewettet hat gewinnt. Er freut sich bereits über den Preis von 3 Millionen Yen, da wird das Siegerpferd disqualifiziert. Daraufhin fällt Ran ein, dass eine Tochter berühmter Eltern aus Zufall ein Los über 100 Millionen Yen gewonnen hat. Die Frau möchte dieses Los aber einem Jungen schenken, den sie einmal als sie noch sehr jung war im Urlaub kennen gelernt hat und der sie gerettet hat. Plötzlich kommt Kurumi Shodo, die besagte Frau in die Detektei und beauftragt Kogoro herauszufinden, ob einer der beiden Männer die sich bei ihr gemeldet haben, der Junge von damals ist. Frau Shodo erzählt den Moris von dem Jungen mit dem Spitznamen "Gari", den sie damals im Urlaub kennen gelernt hat. Er hat sie damals vor einem Auto gerettet, dabei jedoch eine Narbe davongetragen, die sich gerade über seinen Rücken oder seine Brust zieht. Sie selbst ist zwar bei dem Unfall erblindet möchte ihm aber trotzdem danken.

Frau Shogo nimmt die Moris direkt mit zu sich und sie essen alle zusammen mit den zwei möglichen Kandidaten, die vorübergehend bei Frau Shogo wohnen. Die beiden versuchen sich gegenseitig auszustechen, jedoch meint Kogoro er müsse sich mit den beiden einzeln unterhalten und sie verlassen den Raum. Der Butler von Frau Shogo Herr Taisuke Hoya meint daraufhin es wäre auch möglich, dass beide Hochstapler sind und dass der Junge damals schon tot sein könnte. Frau Shogo reagiert sehr gereizt auf diese Aussage und sagt, dass der Junge auf jeden Fall noch lebt. Als die Frau geht will Ran Conan fragen, ob sie nicht insgeheim schon weiß wer der Richtige ist, doch er ist verschwunden.

Als sie ihn findet, meint er, dass er sich beobachtet fühlt, doch Ran beruhigt ihn. Kogoro befragt daraufhin die beiden Kandidaten, doch danach meint er, dass sie ihm exakt dasselbe erzählt hätten. Conan entdeckt plötzlich zwei Personen vor dem Haus und rennt mit Kogoro nach draußen. Dort treffen die beiden auf Wataru Takagi und Kazunobu Chiba sowie Juzo Megure und Hauptkommisar Matsumoto. Die vier sind auf der Suche nach dem Serienmörder, dem Matsumoto seine Narbe zu verdanken hat und dieser Mann hat wie die beiden Männer eine waagerechte Narbe über dem Rücken oder der Brust, jedoch erinnert sich auch Matsumoto nicht mehr ob die Narbe vorne oder hinten ist. Jedoch ist er sich sicher, dass einer der Männer im Haus der Serienmörder von damals ist, da seine Narbe juckt.

Weiter geht's in Kapitel 668!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände